powered by Motorsport.com

"Wütend auf mich" - Worüber sich Stefan Bradl geärgert hat

Nach einem schlechten Start macht Stefan Bradl beim Doha-Grand-Prix Positionen gut und wird 14.: Der Zahlinger trauert einem guten Ergebnis hinterher

(Motorsport-Total.com) - Weniger als sechseinhalb Sekunden verlor Honda-Ersatzpilot beim Doha-Grand-Prix (zum Rennbericht) auf Sieger Fabio Quartararo (Yamaha). Mit Platz 14 verfehlte Bradl sein Ziel, in die Top 10 zu fahren. Im Rennen zeigte Bradl eine solide Leistung. Ein schlechter Start verhinderte ein deutlich besseres Ergebnis.

Stefan Bradl

Schlechter Start: Stefan Bradl beendete die erste Runde nur auf Position 18 Zoom

"Ich musste mich als erstes beim Team entschuldigen, als ich an die Box zurückkehrte, denn beim Start unterlief mir ein Fehler. Bereits vor einer Woche hatte ich ein ähnliches Problem. Diesen Fehler wiederholte ich. Es ist nicht normal, dass ich solche Fehler mache", ärgert sich Bradl.

"Ich denke, es hat mit der vorderen Starthilfe zu tun. Es ist mit diesem System etwas schwieriger, die Kupplung zu bedienen. Das bereitet mir Probleme. Ich machte beim Start einen großen Fehler. Danach konnte ich gut aufholen und fühlte mich dabei gut. Ich fuhr aggressiv", berichtet der HRC-Ersatzpilot. "Als ich realisierte, dass ich beim Start viele Positionen verloren hatte, war ich ziemlich wütend auf mich."

Stefan Bradl kämpft sich mit Wut im Bauch in die Punkteränge

"Positiv ist, dass wir lediglich 6,4 Sekunden auf den Sieger verloren haben. Doch das macht mich noch wütender auf mich, denn wenn ich den Start nicht versaut hätte, wäre alles möglich gewesen", trauert Bradl einem besseren Ergebnis hinterher.

Pol Espargaro, Stefan Bradl

Stefan Bradl (6) kam direkt hinter Honda-Teamkollege Pol Espargaro (44) ins Ziel Zoom

"Mit einem Blick aufs große Ganze bin ich zufrieden. Die Performance im Rennen war nicht schlecht. Ich war damit zufrieden", bilanziert der Zahlinger, der bei den beiden Katar-Rennen für Ex-Champion Marc Marquez einsprang. "Für einen Testfahrer war es nicht allzu schlecht, denke ich", so Bradl.

Voraussichtlich war es Bradls vorerst letzter Start. Es wird erwartet, dass Marc Marquez in Portimao wieder auf seine Werks-Honda steigen kann. Dann kann sich Bradl wieder seiner Arbeit als Testfahrer widmen. Und das ist auch nötig, denn am Sonntag schaffte es kein Honda-Pilot in die Top 10. Pol Espargaro war als 13. bester Honda-Pilot.

Kein Honda-Pilot in den Top 12

"Wir haben einen Plan", bemerkt Bradl. "Es gibt eine Reihe an Dingen, die wir erneut testen müssen. Dieser Kurs ist für uns normalerweise nicht so gut. Wir müssen alle Dinge noch einmal bestätigen, damit wir wissen, ob wir auf dem richtigen Weg sind. Zudem müssen wir an unseren Schwächen arbeiten, hauptsächlich der Traktion, wenn wir lange Zeit in Schräglage fahren."


Fotos: MotoGP in Doha


"Wir wollen unseren Plan verfolgen und ich werde bald wieder sehr beschäftigt sein", kommentiert Bradl und nennt die größte Schwäche der 2021er-Honda: "Wir müssen unser Motorrad in Sachen Traktion verbessern. Wir wollen viele Dinge verbessern, denn die Leistungsdichte ist in der MotoGP unglaublich hoch."

"Unser Motorrad verfügt über Potenzial, doch unsere Stärken kommen auf diesem Kurs nicht zur Geltung. Wir haben zu kämpfen, mehr als die anderen. Wenn wir nach Europa zurückkehren, werden wir unser wahres Potenzial sehen. Es wird ein neuer Start sein. Alles beginnt von Neuem. Ich denke, dass wir stärker sein können", prophezeit die Startnummer 6.

Die Positionen 13 und 14 klingen laut Bradl schlimmer, als es in Wahrheit ist: "Es ist kein Desaster, denn wir liegen nur 6,4 Sekunden hinter dem Rennsieger zurück. Ich verlor beim Start bereits zwei Sekunden. Die Situation ist nicht so schlimm, wie sie aussieht."

Neueste Kommentare

Folgen Sie uns!

Anzeige

Motorrad-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Motorrad-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Motorsport-Total.com auf Twitter

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!