powered by Motorsport.com

Valentino Rossi: Wie er das Duell Ducati versus Yamaha bewertet

In der MotoGP-Saison 2021 gewannen bisher ausschließlich Yamaha oder Ducati: Ist das ein Vorzeichen auf den Titelkampf? - Valentino Rossi analysiert die Situation

(Motorsport-Total.com) - Fünf Grands Prix wurden in der MotoGP-Saison 2021 bisher absolviert. Drei davon konnte Yamaha, zwei Ducati gewinnen. In der WM-Tabelle liegt Fabio Quartararo (Yamaha) mit 80 Punkten vorn, gefolgt von Francesco Bagnaia (79, Ducati), Johann Zarco (68, Pramac-Ducati) und Jack Miller (64, Ducati).

Fabio Quartararo, Jack Miller

Fabio Quartararo führt die WM an, Jack Miller konnte zuletzt aufholen Zoom

Stand jetzt scheint der Titelkampf auf ein Duell zwischen Ducati und Yamaha hinauslaufen. Der amtierende Weltmeister von Suzuki, Joan Mir, liegt auf Platz sechs direkt hinter Maverick Vinales zwar noch in Reichweite, kam gegen die Konkurrenz zuletzt jedoch nicht viel ausrichten und schrieb in Le Mans den ersten Nuller.

Auf die WM-Situation angesprochen, hält Valentino Rossi fest: "Im Moment denke ich, dass Ducati in diesem Jahr sehr, sehr stark ist, insbesondere das Werksteam. Sie haben mit Jack Miller und Pecco zwei Fahrer, die in einer großartigen Form sind."

"Aber auch Yamaha ist stark. Maverick und insbesondere Quartararo sind sehr schnell", lobt der Italiener seine Markenkollegen. Doch auch Suzuki schreibt er aus Erfahrung noch längst nicht ab: "Suzuki ist sehr, sehr schnell - in all den Rennen. Das Problem ist, dass sie Pech haben und Punkte verlieren", hält Rossi fest.


Fotostrecke: MotoGP 2021: Die WM-Tipps von Rossi, Quartararo, Miller und Co.

Tatsächlich war Mirs Teamkollege Alex Rins sowohl in Portimao als auch in Jerez schnell genug fürs Podium, schmiss es aber beide Male weg - ebenso wie in Le Mans, wo er seine Suzuki GSX-RR nach dem Bikewechsel erneut im Kiesbett versenkte.

Solche Fehler dürfen, wenn man im Titelkampf mitmischen will, freilich nicht passieren, zumindest nicht in dieser Häufigkeit. Dass sich das Blatt noch einmal wendet, schließt Rossi nicht aus: "Es ist schwierig zu sagen, was in den nächsten Rennen passieren wird, weil sich die Dinge in der MotoGP sehr schnell ändern können."

Das hofft der 42-Jährige sicher auch in Bezug auf seine eigenen Leistungen. Denn bisher gelang es dem Petronas-Yamaha-Pilot noch in keinem Rennen, die Top 10 zu erreichen. In der WM liegt er mit nur neun Punkten abgeschlagen auf Platz 19.

Neueste Kommentare

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Motorsport-Total.com auf Twitter

Anzeige

Motorrad-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Motorrad-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Folgen Sie uns!