powered by Motorsport.com

Suzuki findet Ersatz für Joan Mir: Kazuki Watanabe fährt in Misano

Die Suche nach einem Ersatz für den verletzten Joan Mir ist beendet - Der Japaner Kazuki Watanabe wird in Misano mit Suzuki sein MotoGP-Debüt geben

(Motorsport-Total.com) - Das Suzuki-Team hat einen Ersatz für den verletzten Joan Mir gefunden. Am kommenden Wochenende wird Kazuki Watanabe beim Grand Prix von San Marino in Misano die zweite GSX-RR steuern. Der 31-jährige Japaner steht vor seinem MotoGP-Debüt.

Livio Suppo

Suzuki-Teamchef Livio Suppo hat nun doch einen Ersatzfahrer gefunden Zoom

Mir hat sich bei einem Highsider zu Beginn des Spielberg-Rennens am rechten Knöchel verletzt. Die Ärzte rieten dem Spanier zu einer Pause von 15 Tagen, damit die Bänderverletzung und ein kleiner Haarriss im Knöchel heilen können.

Laut Reglement muss Suzuki einen Ersatzfahrer nominieren. Aber Test- und Ersatzfahrer Sylvain Guintoli erholt sich ebenfalls von einer Handgelenksverletzung, die sich der Routinier bei Tests für die 8 Stunden von Suzuka zugezogen hat. Deshalb musste Guintoli diesen Klassiker auslassen.

Suzuki-Teamchef Livio Suppo war deshalb fieberhaft auf der Suche nach einer anderen Lösung. Der Italiener soll sogar bei Danilo Petrucci angefragt haben, aber durch seine Verbindungen mit Ducati sagte "Petrux" ab. Er wird als Besucher in Misano weilen.

Schließlich fiel die Entscheidung auf Watanabe. Der Japaner ist Teil des Langstreckenteams SERT. Als Ersatzfahrer war er jüngst bei den 8 Stunden von Suzuka im Einsatz. Regulär ist Watanabe in der japanischen Meisterschaft mit einer GSX-R1000R unterwegs.

Kazuki Watanabe

Ohne Testfahrten wird Kazuki Watanabe sein MotoGP-Debüt geben Zoom

Dort fährt Watanabe für das Team von Yukio Kagayama. "Er hat sehr viel Erfahrung mit Suzuki und zeigt eine starke Saison in Japan", lobt Suppo. "Vor wenigen Wochen war er in Suzuka auch Dritter. Die GSX-RR ist eine andere Herausforderung, aber wir werden ihn bestmöglich unterstützen."

"Ich habe mich sehr gefreut, als ich den Anruf bekommen habe", sagt Watanabe. "Es wird unglaublich werden, das MotoGP-Bike in Misano probieren zu dürfen. Ich werde mein Bestes geben und möchte dem Team etwas zurückgeben, weil sie mir diese Chance ermöglichen."

In der Weltmeisterschaft war Watanabe zum ersten Mal im Jahr 2008 mit einer Wildcard bei seinem Heimrennen in Motegi in der 250er-Klasse dabei. Damals bestritt er zwar die Trainings, nahm aber nicht am Rennen teil. Im Jahr darauf wurde er 14.

Im Jahr 2010 bestritt Watanabe vier Rennen in der damals neuen Moto2-Klasse für das Racing-Team-Germany. Der Japaner sammelte aber keinen WM-Punkt.

Neueste Kommentare

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Folge uns auf Twitter

Anzeige

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Folgen Sie uns!