powered by Motorsport.com

Suzuki: Joan Mir verpasst Misano-Rennen nach Spielberg-Highsider

UPDATE: Suzuki-Pilot Joan Mir sieht seinen in Österreich passierten heftigen Sturz zwar positiv, muss aber beim nächsten Rennen in Misano trotzdem zuschauen

(Motorsport-Total.com) - Joan Mir, der MotoGP-Champion von 2020, kam am vergangenen Sonntag beim Grand Prix von Österreich 2022 in Spielberg nicht mal eine Runde weit. Vom achten Startplatz hatte der Suzuki-Pilot einen guten Start und lag an siebter Stelle als er in Kurve 4 am Ende der Gegengerade einen wilden Highsider hatte.

Joan Mir

Joan Mir muss nach dem heftigen Spielberg-Sturz pausieren Zoom

Mir wurde in hohem Bogen vom Motorrad abgeworfen und landete hart im Kiesbett. Der erste ärztliche Check im Medical-Center der Strecke offenbarte, dass sich der Spanier den rechten Knöchel angebrochen hat. Zudem offenbarte ein CT-Scan, dass die Bänder im rechten Fuß gezerrt wurden. Bis auf Weiteres ist Mir als "nicht fit" eingestuft.

UPDATE, Dienstag 19:35 Uhr: Wie Suzuki am Dienstagabend per Pressemitteilung bekanntgibt, muss Mir das anstehende Rennwochenende, den Grand Prix von San Marino in Misano (2. bis 4. September) auslassen.

Der von Mir angesprochene CT-Scan wurde am Montag im Miramar-Krankenhaus in Palma de Mallorca durchgeführt. Zudem hat man noch ein MRT vorgenommen, um weitere Verletzungen auszuschließen. Auf Anraten der Ärzte soll sich Mir nun 15 Tage lang schonen.

"Leider werde ich das Rennen in Misano verpassen, aber ich bin zuversichtlich, dass ich in Aragon zurückkehren kann", peilt Mir seine Rückkehr auf die Suzuki GSX-RR nun für das übernächste Rennwochenende (16. bis 18. September) im Motorland Aragon an.

Mir weiß, dass er noch Glück hatte

Den Unfallhergang am vergangenen Sonntag in Spielberg schildert Mir mit den Worten: "Ich hatte einen guten Start und fuhr in der Spitzengruppe mit. Am Eingang von Kurve 4 aber ist mir schlagartig das Hinterrad weggerutscht und ich hatte einen heftigen Sturz. Ehrlich gesagt hatte ich noch Glück, denn das hätte noch viel schlimmer ausgehen können."

Seitdem Suzuki Anfang Mai im Anschluss an den Grand Prix von Spanien in Jerez bekanntgegeben hat, sich zum Saisonende aus der MotoGP-Szene zurückzuziehen, hat Mir in den sieben Rennen seither nun schon fünf Nullnummern geschrieben.

Teamkollege Alex Rins verbuchte im selben Zeitraum drei Nullnummern und musste zudem ein Rennen (Sachsenring) auslassen, weil er sich beim vorangegangenen (Barcelona) eine Handverletzung zugezogen hatte.

Ob Suzuki für das Misano-Wochenende einen Ersatzfahrer für Mir nominieren wird, oder aber nur mit Rins antreten wird, steht derzeit noch nicht fest.

Neueste Kommentare

Motorrad-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Motorrad-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Folge uns auf Twitter

Anzeige