powered by Motorsport.com

Offiziell: MotoGP fährt ab 2019 auf dem Kymi-Ring in Finnland

MotoGP-Comeback in Finnland: Ab 2019 soll dort erstmals seit 1982 wieder ein Motorrad-Grand-Prix ausgetragen werden - Kymi-Ring erhält Fünfjahresvertrag

(Motorsport-Total.com) - Bisher war unklar, ob die MotoGP tatsächlich bereits im Jahr 2019 in Finnland gastieren können würde. Denn noch befindet sich der Kymi-Ring im Bau. Nun aber ist es offiziell: Der finnische Kurs wird ab 2019 fester Bestandteil des Rennkalenders der Königsklasse. Im Rahmen einer Pressekonferenz an diesem Mittwoch bestätigte Dorna-Chef Carmelo Ezpeleta das Datum, nachdem er sich zuvor von den Baufortschritten vor Ort überzeugt hatte.

Valentino Rossi, Danilo Petrucci, Andrea Dovizioso

Valentino Rossi und Co. sollen ab 2019 den MotoGP-Fans in Finnland einheizen Zoom

Mit den hiesigen Verantwortlichen wurde ein Vertrag über fünf Jahre geschlossen. Die MotoGP wird also bis einschließlich 2023 auf dem Kymi-Ring den Großen Preis von Finnland austragen. Die letzte Austragung eines Saisonlaufs der Motorrad-WM in dem Land datiert auf das Jahr 1982. Damals wurde auf der Rennstrecke von Imatra gefahren. Der neue Kurs befindet sich in Iitti, 110 Kilometer nordöstlich der Hauptstadt Helsinki.

"Dies ist ein großartiger Tag. Es sind so viele Jahre vergangen, seit der Imatra-Grand-Prix in Finnland stattgefunden hat. Wir sind deshalb sehr stolz, den neuen Veranstaltungsort bekanntgeben zu können", kommentiert Ezpeleta die getroffene Vereinbarung. "Finnland hat eine Motorsport-Tradition. Es gab eine Reihe fantastischer Fahrer in der MotoGP. Ich erinnere mich an Jarno Saarinen und zuletzt Mika Kallio und viele mehr."

Das Layout sei schnell und sicher. Einem erfolgreichen Finnland-Comeback stehe daher nichts mehr im Wege. Tatsächlich erhofft man sich von dem Grand Prix viel. Er ist das einzige MotoGP-Event in Nordeuropa und soll rund 100.000 Besucher anziehen. Kymi-Ring-Vorstand Kari O. Solberg betont: "Der Fünfjahresvertrag hat erhebliche Auswirkungen nicht nur auf den finnischen Motorsport, sondern auf Finnland als Ganzes."

Projektmanager Timo Pohjola ergänzt: "Dies ist etwas, das wir schon seit vielen Jahren wollten, und jetzt wird es wahr. Das Layout basiert auf der finnischen Rennerfahrung. Wir Finnen lieben Motorsport, weshalb wir eine spezielle Strecke für MotoGP gestalten wollen." Perspektivisch sollen auf dem fertigen Kymi-Ring auch Rennen der DTM, WTCC (Tourenwagen-WM) und WEC (Langstrecken-WM) ausgetragen werden.

Motorsport-Total.com auf Twitter

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige

Folgen Sie uns!

Neueste Diskussions-Themen