powered by Motorsport.com

Offiziell: Hopkins in Sepang für Suzuki am Start

Nun hat John Hopkins offiziell seine Wildcard für Sepang bekommen - In Malaysia wird der US-Amerikaner eine zweite Suzuki neben Alvaro Bautista steuern

(Motorsport-Total.com) - Wie bereits berichtet erhält John Hopkins eine weitere MotoGP-Chance in diesem Jahr. Bereits in Jerez ersetzte der US-Amerikaner den damals verletzten Alvaro Bautista bei Suzuki. Für Brünn hatte er eine Wildcard neben dem Spanier, doch ein Sturz und eine Handverletzung verhinderten die Teilnahme am Rennen. In Sepang Ende Oktober wird "Hopper" erneut mit einer Wildcard in der Riege der Weltelite auftreten und neben Bautista eine zweite Suzuki fahren. Am heutigen Donnerstag kam die offizielle Bekanntgabe.

Titel-Bild zur News: John Hopkins

In Malaysia wird John Hopkins wieder auf der Suzuki mit Startnummer 21 sitzen

"Ich bin sehr aufgeregt über meine nächste Chance in der MotoGP mit Suzuki. Nach Brünn dachte ich, dass ich keine Möglichkeit mehr bekommen würde und war deshalb sehr enttäuscht, weil ich das Rennen wegen eines dummen Fehlers verpasst habe", so Hopkins. "Nach Sepang zu fahren ist fantastisch. Es ist eine meiner Lieblingsstrecken und ich kenne sie gut, weil wir dort immer viel getestet haben."

"Mein Hauptaugenmerk liegt im Moment aber auf der Britischen Superbike-Meisterschaft. Sobald das vorbei ist, schalte ich in den MotoGP-Modus und werde alles geben, damit ich ein gutes Resultat in Sepang erreichen kann. Ich will zeigen, dass ich auf dem höchsten Level meine Leistung bringen kann. Ich möchte zurück in die MotoGP. Das ist eine große Chance für mich, mein Können zu zeigen." Die BSB-Wertung führt Hopkins vor dem Saisonfinale in Brands Hatch an.

Teamchef Paul Denning nennt die Gründe für die Wildcard: "Wir wollten John noch mindestens ein Wochenende in diesem Jahr ermöglichen und sind froh, dass er in Sepang zu uns stößt und mit Alvaro ein Zweimannteam formt. Sepang ist eine von Johns Lieblingsstrecken, aber auch die GSV-R hat in der Vergangenheit dort gut funktioniert."

"Was in Brünn passiert ist und wie er sich zurückgekämpft hat, um in der BSB um den Titel zu kämpfen, ist nur ein Bestätigung, dass er Erfolgshunger hat und auf das höchste Level zurückkehren will. Hoffentlich stehen wir in Sepang mit zwei Suzukis in der Startaufstellung und hoffentlich können Alvaro und John zeigen, was sie und das Team leisten können."