Startseite Menü

MotoGP-Test Valencia: Unterbrechung nach Suzuki-Stürzen

Stürze der Suzuki-Fahrer Alex Rins und Andrea Iannone sorgen für eine lange Unterbrechung zu Beginn des zweiten Testtages - Rins im Krankenhaus

(Motorsport-Total.com) - Der zweite MotoGP-Testtag in Valencia musste lange unterbrochen werden. Nach knapp einer Stunde stürzte Alex Rins in Kurve 12 und zerstörte dabei seine GSX-RR. Das Motorrad prallte gegen den Reifenstapel und auch Rins flog soweit, dass er im Reifenstapel landete. Der Spanier war bei Bewusstsein und wurde auf eine Trage gelegt. Nach einem ersten Check im Medical Center kam die Entwarnung. Rins sei okay, aber er klagte über Rückenschmerzen. Deshalb wurde er zu weiteren Untersuchungen ins Octubre Hospital im Zentrum von Valencia gebracht.

Alex Rins

Alex Rins wurde nach seinem Crash in ein Krankenhaus nach Valencia gebracht Zoom

Wenige Minuten nach Rins stürzte auch sein Teamkollege Andrea Iannone in Kurve 12. Seine Suzuki flog über den Reifenstapel und wurde ebenfalls zerstört. Der Italiener saß einige Momente auf dem Reifenstapel und kam glimpflicher davon. Julian Simon brachte Iannone mit einem Roller zurück in die Suzuki-Box. Nach seinem Unfall um 11:00 Uhr wurde der Test unterbrochen, um den Reifenstapel zu reparieren.

Sicherheitsberater Loris Capirossi machte sich vor Ort ein Bild von der Situation und ging anschließend durch die Boxengasse, um sich die Meinungen der Fahrer anzuhören. "Die weiße Linie ist von den Reifen sehr schmutzig", erklärt der Ex-Rennfahrer den Grund für die Stürze. "Dann hörte ich mir die Meinung der Fahrer an. Wir versuchen diese Stelle zu säubern. Dort haben wir bisher keine Stürze gesehen."

Schließlich wurde entschieden, diese Stelle mit zusätzlichen Airfences abzusichern. Streckenposten brachten diese Schutzeinrichtungen an die Außenseite der Auslaufzone von Kurve 12. Suzuki-Teammanager Davide Brivio war zunächst bei seinem Fahrer im Medical Center und fuhr anschließend mit einem Moped auf die Strecke, um sich die Arbeiten in Kurve 12 anzusehen. Mit den aufgestellten Airfences wird der Test fortgesetzt werden. Die Uhr lief während der roten Flagge übrigens weiter.

Bisher konnte nur in der ersten Stunde gefahren werden. 17 Zeiten stehen im Klassement. Gleich zu Beginn waren Jorge Lorenzo und Marc Marquez auf der Strecke, wobei der Weltmeister mit dem 2017er-Motorrad begann. Cal Crutchlow rückte wieder mit dem Tank in Repsol-Farben aus und probierte interessanterweise Nissin-Bremsen. Zum Zeitpunkt der Unterbrechung hielt Marquez mit 1:30.629 Minuten die Bestzeit.

Um 12:05 Uhr wurde die Strecke wieder freigegeben. Der Test ist bis 17:30 Uhr angesetzt.

Aktuelle Bildergalerien

WSBK-Test auf Phillip Island
WSBK-Test auf Phillip Island

Moriwaki-Honda: DIe Fireblade für die WSBK-Saison 2019
Moriwaki-Honda: DIe Fireblade für die WSBK-Saison 2019

Kawasaki zeigt die ZX-10RR für 2019
Kawasaki zeigt die ZX-10RR für 2019

MotoGP 2019: Wer welche Motorrad-Spezifikation fährt
MotoGP 2019: Wer welche Motorrad-Spezifikation fährt

Die MotoGP-Bikes von KTM für die Saison 2019
Die MotoGP-Bikes von KTM für die Saison 2019

MotoGP-Vorsaisontest in Sepang, Freitag
MotoGP-Vorsaisontest in Sepang, Freitag

Neueste Diskussions-Themen

Anzeige

Aktuelle Motorrad-Videos

MotoGP 2019: Rossi & Vinales enthüllen die neue M1
MotoGP 2019: Rossi & Vinales enthüllen die neue M1

MotoGP 2019: Die neue Suzuki GSX-RR
MotoGP 2019: Die neue Suzuki GSX-RR

Eine Runde mit Marco Melandri in Portimao
Eine Runde mit Marco Melandri in Portimao

Jorge Lorenzo über seinen Wechsel zu Honda
Jorge Lorenzo über seinen Wechsel zu Honda

MotoGP-Fahrer rast durch Autobahntunnel
MotoGP-Fahrer rast durch Autobahntunnel

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!