powered by Motorsport.com

MotoGP-Quali in Mugello 2021: Vinales raus in Q1, Quartararo-Rundenrekord

Fabio Quartararo holt die MotoGP-Pole in Mugello und fährt dabei einen neuen Rundenrekord - Marc Marquez treibt Maverick Vinales in Q1 in den Wahnsinn

(Motorsport-Total.com) - Fabio Quartararo steht beim MotoGP-Rennen in Mugello auf der Pole! Der Yamaha-Werksfahrer setzte sich im Qualifying zum Italien-GP 2021 durch und pulverisierte mit seiner Zeit von 1:45.187 den Rundenrekord.

Fabio Quartararo © Motorsport Images
Fabio Quartararo stellt einen neuen Rundenrekord in Mugello auf

Der Franzose hatte im zweiten Abschnitt bereits nach dem ersten Run diese Nase vorne und konnte seine dort erzielte Rundenzeit am Ende noch um drei Zehntelsekunden drücken. "Das war die beste Runde, die ich je in meinem Leben gefahren bin. Ich war über all am Limit und habe das Adrenalin gespürt. Ich wollte die schnellste Runde fahren und es hat geklappt. Ich freue mich darauf, das Onboard-Video zu sehen", freute sich Quartararo anschließend.

Zusammen mit ihm starten die Ducati-Piloten Francesco Bagnaia und Johann Zarco aus der ersten Startreihe. Beide konnten sich in buchstäblich letzter Sekunde noch verbessern. Auch Bagnaia ist zufrieden: "Im Qualifying sind mir viele Fahrer gefolgt. Ich habe den anderen geholfen. Ich habe keinen Windschatten bekommen. Platz zwei war das bestmögliche Ergebnis."

Brad Binder mit KTM fast in der ersten Reihe

Aleix Espargaro lag lange Zeit auf der zweiten Position und musste sich am Ende mit Startplatz vier begnügen. Jack Miller komplettiert die Top-5, vor Brad Binder. Der KTM-Pilot lag bis kurz vor Schluss auf dem dritten Rang und hatte dabei noch Marc Marquez an seinen Fersen kleben.

Binders Teamkollege Miguel Oliveira, Alex Rins und Joan Mir starten aus der dritten Reihe. Reihe vier besteht aus Franco Morbidelli, Marc Marquez und Pol Espargaro.

Im ersten Abschnitt war es Marquez, der sich im Windschatten von Maverick Vinales die Bestzeit in 1:45.924 Minuten sicherte. Der Bestzeit gingen einige Psychospielchen von Marquez voraus. Bewusst klebte er sich ans Heck des Yamaha-Piloten und verfolgte diesen Plan konsequent.

Marc Marquez mit Psychospielchen in Q1

Das brachte Vinales auf die Palme. Mehrfach beschwerte er sich wild gestikulierend bei seinem Kontrahenten. Doch das nutzte alles nichts. Vinales, der bei Ablauf der Uhr noch hinter Marquez auf dem zweiten Rang lag, wurde noch von Aleix Espargaro aus den Top-2 und damit aus Q2 befördert.

Der Yamaha-Pilot hatte daraufhin noch die Chance, sich zu verbessern, und lag nach drei Sektoren auf Bestzeitkurs. Ein Verbremser in der letzten Kurve machte seinen Angriff jedoch zunichte. Vinales wurde Dritter und startet im Rennen damit von Position 13, neben Enea Bastianini und Takaaki Nakagami, der sich noch im ersten Run den Unmut Vinales' zuzog.

Michele Pirro erreichte am Ende Rang sechs vor Luca Marini und Danilo Petrucci. Erst dahinter folgte Valentino Rossi. Der Doktor geht beim Heimspiel damit von P19 aus ins Rennen. Hinter dem Altstar reihten sich noch Iker Lecuona, Lorenzo Savadori und Alex Marquez ein.

Neueste Kommentare

Motorrad-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Motorrad-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Folgen Sie uns!

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Motorsport-Total Business Club