powered by Motorsport.com

MotoGP-Newsticker

MotoGP-Liveticker Sachsenring: So lief die Hitzeschlacht in Deutschland

Die MotoGP in Deutschland im Re-Live +++ Quartararo triumphiert, Bagnaia stürzt +++ Moto3: Guevara siegt souverän +++ Moto2: Schrötter verpasst Podest knapp +++

18:23 Uhr

Das war der Deutschland-GP 2022!

Auch wenn der Kampf um den Sieg nicht der spannendste war, weil Fabio Quartararo das Rennen von Beginn an dominierte, haben die Fans den diesjährigen Deutschland-Grand-Prix zu einem echten Spektakel gemacht. Mit insgesamt 232.202 Zuschauern verzeichnete die Veranstaltung auf dem Sachsenring einen neuen Rekord!

Wir schließen unseren Liveticker mit ein paar Impressionen vom Renntag und legen Dir unsere Motorrad-Rubrik ans Herz. Dort kannst Du alle Reaktionen und Stimmen zum Deutschland-Rennen ausführlich nachlesen. Viel Spaß beim Durchklicken und bis bald!


Fotos: MotoGP: Grand Prix von Deutschland (Sachsenring), Rennen



15:50 Uhr

Moto3-Update: Tatay bestraft

Weil er in Kurve 1 kurz nach dem Start einen Unfall verursacht hat, bei dem auch John McPhee und Riccardo Rossi stürzten, ist Carlos Tatay bestraft worden. Beim nächsten Rennen in Assen wird er eine doppelte Long Lap Penalty absolvieren müssen.


15:25 Uhr

MotoGP: Das Podium am Sachsenring


15:16 Uhr

MotoGP-Rennen: Ergebnis

-Rennergebnis

-WM-Stand


15:15 Uhr

MotoGP: Die WM-Situation

Quartararo führt die Gesamtwertung jetzt mit einem Vorsprung von 34 Punkten vor Aleix Espargaro an. Zarco macht einen Platz gut und ist neuer Dritter mit 61 Punkten Rückstand. Bastianini und Brad Binder komplettierten die Top 5.

Bagnaia rutscht auf Platz sechs ab. Ihm fehlen nach der Hälfte der Saisonrennen 91 Punkte auf Quartararo - genauso viele wie Miller. Beide haben in zehn Grands Prix nicht einmal die Hälfte der Punkte eingefahren, die Quartararo geholt hat. Bagnaias Titelhoffnungen dürften damit endgültig vorbei sein.


15:09 Uhr

Quartararo: "Das war schon ziemlich riskant"

Fabio Quartararo (Yamaha; 1.): "Ich bin müde! Es ging mir das ganze Wochenende über nicht so gut. Vor dem Rennen hatte ich ein bisschen Husten. Unsere Reifenwahl fiel auf dem Medium. Das war schon ziemlich riskant. Im Rennen hat der Reifen viel stärker abgebaut als ich das erwartet hatte. Heute ist Vatertag in Frankreich. Bis jetzt habe ich noch nichts dazu gesagt, deshalb möchte ich das jetzt tun. Schönen Vatertag nach Hause!"


15:08 Uhr

Zarco: "Die letzten Runden waren ein Albtraum"

Johann Zarco (Pramac-Ducati; 2.): "Die letzten Runden waren wie erwartet sehr schwierig. Heute Morgen [im Warm-up] ist uns ein guter Schritt nach vorn gelungen, aber der war nicht sichtbar, weil ich einen stark abgefahrenen Reifen drauf hatte. Im Rennen war ich anfangs nicht aggressiv genug."

"Als 'Pecco' gestürzt ist, wollte ich an Fabio dranbleiben. Ich wusste, dass er den Medium-Reifen fährt und dachte, dass ich ihn deshalb am Schluss vielleicht noch abfangen könnte. Aber das war nicht möglich. Ich habe dann nur noch versucht, den zweiten Platz abzusichern. Es war gut, dass ich ein paar Sekunden Vorsprung hatte, denn die letzten Runden waren ein Albtraum. Ich bin glücklich, aber auch richtig ausgelaugt."


15:05 Uhr

Miller: "Pecco hat nichts falsch gemacht"

Jack Miller (Ducati; 3.): "Das war ein schönes Rennen. Ich konnte endlich mal wieder in den Bremszonen attackieren. Das macht viel aus für das Selbstvertrauen. Es gab nicht viel Grip, vor allem zu Beginn. Mein Start war nicht der beste und in der Long-Lap-Spur wäre ich beinahe noch gestürzt. Ich weiß nicht, ob es daran lag, dass 'Pecco' dort gestürzt ist oder ob es einen anderen Grund gab. Jedenfalls lagen dort jede Menge Steine."

"Ich war sehr überrascht, konnte das Bike gerade so abfangen und habe nicht allzu viel Zeit verloren. Meine Pace war gut, aber an Aleix kam ich erst vorbei, als er einen Fehler gemacht hat. Schade für 'Pecco'. Er hat nichts falsch gemacht. Es war einfach so, dass es zu Beginn des Rennens kaum Grip gab. Für ihn tut es mir leid, aber über meine Rückkehr auf das Podium freue ich mich."


14:50 Uhr

MotoGP: Die restlichen Platzierungen

Bezzecchi schrammt als Elfter knapp an einem Top-10-Ergebnis vorbei. Rookie-Kollege Fernandez fährt auf Platz zwölf - sein bestes Resultat bisher. Morbidelli, Dovizioso und Gardner belegen die übrigen Punkteränge.

Bradl kommt als einziger Honda-Fahrer ins Ziel, bleibt auf Platz 16 aber ohne die erhofften Punkte. Damit hat zum ersten Mal in dieser Saison keine Honda punkten können.


14:45 Uhr

MotoGP: Dritter Saisonsieg für Quartararo

Knapp fünf Sekunden hat Quartararo am Ende Vorsprung. Damit feiert der Yamaha-Pilot seinen dritten Saisonsieg und baut die WM-Führung weiter aus. Zarco schafft es als Zweiter erneut aufs Podest - es ist sein insgesamt zehnter zweiter Platz in der MotoGP. Miller komplettiert das Podium als Dritter.

Aleix Espargaro muss sich mit Platz vier begnügen. Marini erringt als Fünfter sein bestes Karrierergebnis in der MotoGP und lässt Martin, Brad Binder, Di Giannantonio, Oliveira und Bastianini hinter sich, die die Top 10 abrunden.


14:41 Uhr

MotoGP: Finale

Die letzte Runde läuft und Quartararo kann zum Sieg cruisen. Auch dahinter sollte unter normalen Umständen nichts mehr anbrennen. Zarco und Miller liegen auf zwei und drei. Aleix Espargaro ist zu weit weg, um noch zu attackieren.


14:39 Uhr

MotoGP: Miller auf drei

Drei Runden vor Rennende profitiert Miller von einem Fehler von Aleix Espargaro, der sich in Kurve 1 verbremst, und übernimmt Rang drei. Die Reifen des Aprilia-Piloten sind nieder. Aber zumindest scheint Marini sich von hinten nicht weiter zu nähern. Sein Rückstand bleibt bei über einer Sekunde.


14:36 Uhr

MotoGP: Schlussphase

Noch fünf Runden sind zu fahren und Quartararo ist wie schon in Barcelona auf dem Weg zu einem überlegenen Sieg. Sein Vorsprung hat sich auf über vier Sekundn summiert. Zarco hält Platz zwei mit über fünf Sekunden Vorsprung auf Aleix Espargaro, an dem sich Miller bisher die Zähne ausbeißt.

Stark aufgeholt hat Marini, der Fünfter ist und die Lücke zu Miller langsam, aber sicher zu schließen scheint.


14:34 Uhr

MotoGP: Desaster für Honda

Nach dem LCR-Duo ist auch Pol Espargaro aus dem Rennen. Er hat seine Honda an der Box abgestellt. Ob es ein technisches Problem gab oder er sich nach seinem heftigen Abflug am Freitag nicht gut fühlt, wissen wir zum jetzigen Zeitpunkt nicht.

Damit bleibt nur noch Bradl übrig, der auf Platz 16 liegt. Auf Dovizioso und den letzten Punkterang fehlen ihm aber schon 15 Sekunden. Es bräuchte also einen Ausfall, damit es noch etwas wird mit Punkten.


14:30 Uhr

MotoGP: An der Box

Vinales muss aufgeben und fährt an die Box. Es sieht ganz so aus, als ob sein Rear Height Device aktiviert war und er es nicht mit abstellen konnte. Bitter für den Spanier, der auf dem Weg zu seinem besten Saisonergebnis war.

Jetzt muss es Aleix Espargaro für Aprilia richten. Doch Miller macht Druck.


14:26 Uhr

MotoGP: Vinales fällt zurück

Vinales scheint ein Problem zu haben: In Runde 18 muss er in der Sachsenkurve erst einen Sturz abfangen und Miller vorbeilassen, doch dann fällt der Aprilia-Pilot innerhalb kürzester Zeit weiter zurück. Das sieht nach einem technischen Defekt aus.

Folge uns auf Twitter

Anzeige

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Motorsport-Total Business Club

Folgen Sie uns!