powered by Motorsport.com

MotoGP live

MotoGP-Liveticker Aragon 2: Nakagami auf Pole! So lief der Qualifying-Tag

Die MotoGP in Aragon 2 im Re-live +++ Nakagami mit Premierenpole +++ Dovizioso nur auf Startplatz 17 +++ Moto2 & Moto3: Lowes und Fernandez jubeln erneut +++

13:42 Uhr

MotoGP-Update: Kein Comeback von Marc Marquez

Es wird 2020 kein Comeback von Marc Marquez geben! Stefan Bradl bestätigt, dass er die restlichen MotoGP-Rennen für Honda fahren wird.

Hier findest Du alle Infos und die Aussagen von Stefan Bradl.

Stefan Bradl  ~Stefan Bradl ~
14:52 Uhr

MotoGP Q1: Wer kommt weiter?

In den ersten 15 Minuten des Qualifyings kämpfen elf Fahrer um den nachträglichen Einzug in Q2. Mit dabei sind alle Ducati-Piloten, die beiden Espargaros sowie Stefan Bradl. Wie immer kommen nur die schnellsten Zwei weiter.


14:46 Uhr

MotoGP FT4: Werksducatis im Nirgendwo

Alex Marquez kann sich mit dem harten Vorderreifen nicht steigern und beendet die Session als Elfter vor Quartararo und Binder. Das Ducati-Werksduo bleibt abgeschlagen: Dovizioso ist mit 1,104 Sekunden Rückstand Siebzehnter, Petrucci fehlen auf dem vorletzten Platz fast anderthalb Sekunden.

- Link zum FT4-Ergebnis MotoGP


14:43 Uhr

MotoGP FT4: Vinales geht noch vorbei

Am Ende schnappt Vinales Nakagami die Bestzeit in dieser Session noch weg. Der Yamaha-Pilot fährt mit 1:47.931 Minuten die einzige Zeit unter 1:48 in diesem Training. Er distanziert Nakagami um 0,154 Sekunden. Mir ist mit 0,435 Sekunden Rückstand Dritter.

Die beiden Espargaro-Brüder Pol und Aleix folgen auf den Plätzen vier und fünf. Morbidelli, Miller, Rins, Crutchlow und Oliveira komplettierten die Top 10.


14:37 Uhr

MotoGP FT4: Starke Rennpace

Nakagami holt sich die Führung zurück: Mit einer Zeit von 1:48.085 Minuten setzt er sich erneut an die Spitze. Bemerkenswert: Der LCR-Pilot fährt mit einem neun Runden alten Medium-Reifen vorn, sein weicher Hinterreifen hat 17 Runden auf dem Buckel. Das spricht für eine starke Rennpace des Japaners.


14:33 Uhr

MotoGP FT4: Harter Reifen

Alex Marquez ist der Erste, der den harten Vorderreifen ausprobiert. Er kam bisher in keinem Training in Aragon zum Einsatz. Aber Honda fährt ist dafür bekannt, vorne gerne eine Stufe härter zu gehen als die Konkurrenz. Nun will man offenbar austesten, ob auch die harte Reifenmischung eine Variante wäre.

Derzeit rangiert der Honda-Pilot auf Platz sieben.


14:26 Uhr

MotoGP FT4: Steigerung bei KTM

Bei den etwas wärmeren Temperaturen (knapp 22 Grad in der Luft, 31 Grad auf dem Asphalt) läuft es für KTM besser. Pol Espargaro hat den Rückstand nach vorn auf 0,025 Sekunden reduziert, das macht Platz drei.

Für die Werksducati läuft es hingegen weiter schlecht: Dovizioso liegt nur an 13. Stelle, Petrucci ist Neunzehnter. Da geht aktuell nicht viel bis gar nichts nach vorn.


14:22 Uhr

MotoGP FT4: Neue Bestzeit, erste Stürze

Mir ist mit einem frischen Medium-Vorderreifen und einem gebrauchten Soft-Hinterreifen unterwegs. Damit fährt er noch einmal 0,023 Sekunden schneller als Nakagami und übernimmt die Führung. Dahinter reihen sich die beiden Espargaro-Brüder ein. Miller ist aktuell Fünfter.

Bradl legt seine Honda derweil im Kiesbett von Kurve 2 ab. Und auch Bagnaia ist gestürzt. Ihn hat es in Kurve 12 erwischt.


14:17 Uhr

MotoGP FT4: Nakagami legt vor

Alle haben drei Runden absolviert und schon wieder gibt Nakagami den Ton an. Der LCR-Honda-Pilot setzt sich mit einer Zeit von 1:48.427 Minuten an die Spitze. Der Japaner hat an diesem Wochenende einen echten Lauf und das erste Podest - oder vielleicht sogar den Sieg - im Visier.


14:16 Uhr

MotoGP FT4: Findet Ducati noch etwas?

Anders als heute Vormittag sehen wir am Vorderrad diesmal mehrheitlich den Medium-Reifen, hinten dominiert die weiche Mischung. Mit dieser Kombination absolvierten viele das Rennen vor einer Woche.

In den Trainings fuhr bisher vor allem Ducati hinterher. Die Marke muss nachher auch geschlossen in Q1 ran. Finden die Roten noch etwas, um sich zu steigern?


14:11 Uhr

MotoGP FT4: Rennpace im Fokus

In der nächsten halben Stunde stehen die Rennvorbereitungen auf der Agenda. Mit vollem Tank fahren die Fahrer Longruns, um den Reifenverschleiß zu checken. Wir erwarten enge Zeitabstände, aber mit Honda, Suzuki und Yamaha sollte es drei Marken geben, die zu den Favoriten zählen.


14:03 Uhr

Moto3: Qualifying-Ergebnis

- Qualifying 1

- Qualifying 2

- Startaufstellung


13:59 Uhr

Moto3 Q2: Nächste Pole für Fernandez

Zum fünften Mal in dieser Saison erobert Raul Fernandez die Pole-Position. Heute ist der Spanier mit 1:57.199 Minuten der Schnellste. Zweiter ist Tony Arbolino und Dritter Celestino Vietti.

Die Plätze vier bis sechs in Startreihe zwei sichern sich Gabriel Rodrigo, Albert Arenas und Ayumu Sasaki.

Jaume Masia, der vergangenen Sonntag gewonnen hat, wird von Startplatz sieben angreifen. Auf Darryn Binder wartet von Startplatz 15 die obligatorische Aufholjagd. Das trifft auch auf John McPhee auf Platz 16 an.


13:54 Uhr

Moto3 Q2: Vietti Zweiter

Nun ist es noch enger. Vietti ist neuer Zweiter und hat nur 0,009 Sekunden Rückstand auf Fernandez. Rodrigo ist weiterhin Dritter.

Die WM-Gegner Ogura und Arenas sind vor den letzten Angriffen Fünfter und Sechster.


13:50 Uhr

Moto3 Q2: Duell um die Pole

Raul Fernandez legt mit 1:57.535 Minuten vor, aber Gabriel Rodrigo ist nur den Hauch von 0,026 Minuten langsamer. Dritter ist Suzuki, dem schon 0,3 Sekunden fehlen.


13:44 Uhr

Moto3 Q2: Wer schnappt sich die Pole?

Raul Fernandez ist natürlich ein heißer Kandidat, aber der Windschatten wird wie immer eine Rolle spielen. Die Teamkollegen Toba und Fernandez arbeiten deshalb gemeinsam. Gleich werden wir die ersten Rundenzeiten erhalten.


13:33 Uhr

Moto3 Q1: Antonelli draußen

Zum Schluss fahren die Top 5 noch persönliche Bestzeiten und die Positionen verschieben sich. Filip Salac sichert sich mit 1:57.551 Minuten die Bestzeit. Der Tscheche ist damit um fast vier Zehntelsekunden schneller als Stefano Nepa.

Kaito Toba und Gabriel Rodrigo ziehen als Dritter und Vierter ins Q2 ein. Für Niccolo Antonelli ist auf Platz fünf Feierabend. Andrea Migno ist nur in den finalen Minuten ausgerückt und schafft dann nur Platz zwölf.

Maximilian Kofler qualifiziert sich als 15. und Vorletzter.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar
Anzeige

MotoGP-Tickets

ANZEIGE

Motorsport-Total.com auf Twitter

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt