powered by Motorsport.com
Startseite Menü

MotoGP live

MotoGP Live-Ticker Katar: Das war der erste Trainingstag der Saison 2019

Der MotoGP-Saisonauftakt in Katar im Live-Ticker +++ Marquez fährt neuen Rundenrekord +++ Rossi weit zurück +++ Startzeit am Sonntag wird nicht geändert ++

17:27 Uhr

Moto2 FT2: Lecuona fährt

Entwarnung bei Iker Lecuona. Der Spanier ist in seine Box zurückgekehrt und hat auch schon einige Runden gedreht.


17:25 Uhr

Moto2 FT2: Lowes verdrängt Schrötter von P1

Sam Lowes fährt mit 1:59.123 Minuten neue Bestzeit und verdrängt Schrötter um 0,027 Sekunden auf den zweiten Platz.

Wie geht es den anderen beiden Deutschen? Lukas Tulovic hat 1,6 Sekunden Rückstand und ist 21. Und Philipp Öttl hält mit 2,3 Sekunden Rückstand Position 28.

Bester Schweizer ist Tom Lüthi als Elfter. Jesko Raffin kommt mit dem NTS-Chassis immer besser zurecht und schiebt sich auf Platz 15. Dominique Aegerter muss mit dem Forward-Team noch viel an der MV Agusta arbeiten. Momentan hat er 2,3 Sekunden Rückstand und ist nur 26.


17:20 Uhr

Moto2 FT2: Wieder enge Zeitabstände

In der "neuen" Moto2 mit Triumph geht es weiter spannend zu, das Feld hat sich nicht auseinandergezogen. 19 Fahrer befinden sich momentan innerhalb einer Sekunde.


17:16 Uhr

Moto2 FT2: Schon schnellere Zeiten

Mit Ausnahme von Lecuona sind alle in den ersten Minuten auf der Strecke. Lecuona hat sich zwar keine Knochen gebrochen, aber er lässt dieses Training aus.

Schnell unterwegs ist wieder Schrötter, der nach vier gefahrenen Runden mit 1:59.150 Minuten die Bestzeit hält. Das ist bereits schneller als in FT1. Hinter dem Deutschen folgen Jorge Navarro, Sam Lowes, Lorenzo Baldassarri und Remy Gardner.


17:04 Uhr

Moto2 FT2: Bestätigt IntactGP die Form?

Auch für die Moto2-Klasse erwarten wir schnellere Rundenzeiten als am Nachmittag. Marcel Schrötter war in FT1 mit 1:59.591 Minuten der Schnellste. Und auch sein IntactGP-Teamkollege Tom Lüthi mischte im Spitzenfeld mit. Dafür war von KTM nicht viel zu sehen, denn Brad Binder – der zum Kreis der Titelanwärter zählt – war nur Zwölfter.


17:01 Uhr

Moto3 FT2: Ergebnis

Alle Fahrer waren im zweiten Training schneller als in FT1.

- Link zum kompletten Moto3-Ergebnis FT2


16:56 Uhr

Moto3 FT2: Bestzeit Aron Canet

In den finalen Minuten geht es auf der Strecke ziemlich chaotisch zu. Deshalb gelingt keinem Fahrer mehr eine Topzeit. Somit ist Aron Canet (KTM) der Schnellste am Freitag. Er fährt für das Team von Max Biaggi und Peter Öttl. Canets Taktik mit dem frühen Angriff war richtig, denn er ist mit 2:04.561 Minuten der einzige Fahrer unter 2:05 Minuten.

Romano Fenati (Honda) muss sich mit Platz zwei zufriedengeben. Vor allem der Rückstand von 0,595 Sekunden wird den Rückkehrer ärgern. Dritter ist Niccolo Antonelli (Honda), Vierter Andrea Migno (KTM) und Fünfer Gabriel Rodrigo (Honda). Die Schlüsselbeinoperation vor nicht einmal einer Woche bremst Rodrigo nicht ein.

Da es im morgigen dritten Freien Training deutlich heißer sein wird, sollte das Ergebnis von FT2 den Ausschlag über die Einteilung für Q1 und Q2 geben. Die 14 schnellsten Fahrer sind direkt für Q2 qualifiziert.


16:49 Uhr

Moto3 FT2: Inklusive Berührungen!

24 Fahrer preschen in einer Gruppe rund um die Strecke. Es geht eng zu und zwischen Marcos Ramirez und Ayumu Sasaki kommt es in der Bremsphase von Kurve 1 sogar zu einer Berührung der Räder! Aber beide können weiterfahren. Auf der anderen Seite stürzt Tatsuki Suzuki in der Zielkurve von seiner Honda.


16:47 Uhr

Moto3 FT2: Große Gruppen wie im Qualifying

Der Windschatten spielt auf der einen Kilometer langen Geraden eine entscheidende Rolle. Deswegen bilden sich auf der Strecke große Gruppe. Jeder versucht eine gute Position zu erwischen und es geht zu, wie sonst immer in den finalen Minuten vom Qualifying!


16:44 Uhr

Moto3 FT2: Entwicklungen bei Honda und KTM

KTM hat über den Winter prinzipiell versucht, mit dem Chassis und der Dämpfung mehr Kurvenspeed zu erzielen. Auf der anderen Seite hat Honda am Motor gearbeitet, um besser beschleunigen zu können und eine höheren Topspeed zu haben.

Wir erinnern uns, wie im Vorjahr Weltmeister Jorge Martin mit der Honda auf der Geraden oft chancenlos auf der Geraden war. Umgekehrt hatten die KTM-Fahrer in den Kurven beim Handling Schwierigkeiten und spielten ihre Vorteile bei der Beschleunigung aus.


16:41 Uhr

Moto3 FT2: Weiche Reifen

Einige Fahrer sind schon im zweiten Versuch mit dem weichen Hinterreifen ausgerückt. So zum Beispiel Canet. Für die letzten zehn Minuten wählen jetzt die meisten diesen Pneu von Dunlop, um noch eine fliegende Runde in Angriff zu nehmen.

Momentan führt Aron Canet das Klassement mit 2:04.561 Minuten sieben Zehntelsekunden vor Antonelli und Fenati an.


16:34 Uhr

Moto3 FT2: Antonelli verdrängt Fenati

Im ersten Training ist Antonelli noch gecrasht, jetzt fährt der Moto3-Veteran mit 2:05.278 Minuten neue Bestzeit. Die Zeitenjagd läuft, denn viele Fahrer werden in ihrem zweiten Versuch schneller. Hinter der italienischen Doppelspitze Antonelli und Fenati folgt mit Lorenzo Dalla Porta der nächste Italiener. Und Can Öncü zeigt als Vierter sein Talent. Mit Tony Arbolino ist auch auf Position fünf ein Italiener zu finden.


16:29 Uhr

Moto3 FT2: Neue Bestzeit Fenati

Der Italiener fährt in allen vier Sektoren neue Bestzeit und setzt sich mit 2:05.375 Minuten an die Spitze. Da die Rundenzeiten insgesamt deutlich schneller sind als am wärmeren Nachmittag, werden wohl in diesem Training die wichtigen Rundenzeiten für den direkten Q2-Einzug gesetzt werden.


16:24 Uhr

Moto3 FT2: Gute Rundenzeiten im ersten Run

Aron Canet (KTM) führt nun die Rangliste mit 2:05.676 Minuten vor Kaito Toba (Honda), Niccolo Antonelli (Honda), Andrea Migno (KTM) und Romano Fenati (Honda) an. Fenati hat momentan noch 0,6 Sekunden Rückstand auf Canet. Viele kommen nach vier bis fünf gefahrenen Runden zurück an die Box.


16:21 Uhr

Moto3 FT2: Alle auf der Strecke

Die Nachwuchsfahrer nutzen die Zeit und sind auf der Strecke. In seiner vierten Runde setzt sich setzt Vicente Perez vom Avintia-Team an die Spitze. Er ist aber nur um 0,018 Sekunden schneller als Aron Canet. Somit haben wir vorne zwei KTM-Fahrer. Die Bestzeit von 2:05.6 Minuten ist auch schon um drei Zehntel schneller als die Fenati-Zeit in FT1.


16:09 Uhr

Moto3 FT2: Die Abendtrainings beginnen

Weiter geht es mit dem zweiten Freien Training der Moto3-Klasse. Bisher bestätigte Romano Fenati seine starke Form. Jetzt am kühleren Abend und auf sauberer Strecke sollten die Rundenzeiten insgesamt besser werden.

Nicht vergessen, die Freien Trainings sind jetzt auch für die Qualifikation wichtig. Jetzt könnten schon die schnellsten Rundenzeiten gefahren werden, die für die Einteilung in Q2 und Q1 entscheidend werden. Hier noch einmal die Erklärung zum neuen Qualifying-Format der kleinen Klassen.

Anzeige

Aktuelle Bildergalerien

MotoGP in Le Mans, Rennen
MotoGP in Le Mans, Rennen

MotoGP in Le Mans, Girls
MotoGP in Le Mans, Girls

MotoGP in Le Mans, Qualifying
MotoGP in Le Mans, Qualifying

MotoGP in Le Mans, Training
MotoGP in Le Mans, Training

MotoGP in Le Mans, Pre-Events
MotoGP in Le Mans, Pre-Events

Marc Marquez besucht RB Leipzig
Marc Marquez besucht RB Leipzig

MotoGP-Tickets

ANZEIGE

Superbike-Tickets

ANZEIGE

Neueste Diskussions-Themen