powered by Motorsport.com
Startseite Menü

MotoGP live

MotoGP Live-Ticker Katar: Das war der erste Trainingstag der Saison 2019

Der MotoGP-Saisonauftakt in Katar im Live-Ticker +++ Marquez fährt neuen Rundenrekord +++ Rossi weit zurück +++ Startzeit am Sonntag wird nicht geändert ++

20:44 Uhr

Gute Nacht!

Damit beenden wir den Live-Ticker mit dem Hinweis für die Zeiten am Samstag. Gespannt sind wir vor allem auf das neue Qualifying-Format für die beiden kleinen Klassen. Bis morgen!

Der Zeitplan für Samstag (in MEZ):
11:25 - 12:05 Uhr: Moto3 FT3
12:20 - 13:00 Uhr: Moto2 FT3
13:15 - 14:00 Uhr: MotoGP FT3

15:30 - 15:45 Uhr: Moto3 Q1
15:55 - 16:10 Uhr: Moto3 Q2

16:25 - 16:40 Uhr: Moto2 Q1
16:50 - 17:05 Uhr: Moto2 Q2

17:20 - 17:50 Uhr: MotoGP FP4
18:00 - 18:15 Uhr: MotoGP Q1
18:25 - 18:40 Uhr: MotoGP Q2


20:28 Uhr

Startzeit bleibt am Sonntag unverändert

Am Abend fand das Treffen der Sicherheitskommission statt. Obwohl sich der Großteil der Fahrer für eine Vorverlegung der Startzeit auf 19:00 Uhr Ortszeit aussprach, bleibt es wie gehabt bei 20:00 Uhr Ortszeit - also 18:00 Uhr deutscher Zeit. Allerdings soll den Fahrern von der Dorna zugesichert worden sein, dass man die Startzeit im kommenden Jahr um eine Stunde nach vorziehen will.


19:46 Uhr

Die Topspeed-Wertungen von FT2

Marquez ist seine Bestzeit im Windschatten von Vinales gefahren, also sind diese Werte nicht ganz korrekt. Außerdem wissen wir nicht genau, ob ein anderer Fahrer vielleicht etwas Windschatten hatte.

Trotzdem zeigen die Werte den Trend, dass Honda beim Topspeed tatsächlich Fortschritte gelungen sind und man zu Ducati aufgeschlossen hat. Dafür sind die Werte der Yamaha-Fahrer ziemlich schwach.

Marc Marquez (Honda) – 351,7 km/h
Jack Miller (Ducati) – 351,6 km/h
Cal Crutchlow (Honda) – 350,7 km/h
Andrea Dovizioso (Ducati) – 349,1 km/h
Takaaki Nakagami (2018er-Honda) – 347,3 km/h
Tito Rabat (2018er-Ducati) – 347,2 km/h
Aleix Espargaro (Aprilia) – 346,9 km/h
Joan Mir (Suzuki) -346,1 km/h
Bradley Smith (Aprilia) – 345,6 km/h
Miguel Oliveira (KTM) – 345,0 km/h
Pol Espargaro (KTM) – 344,7 km/h
Danilo Petrucci (Ducati) – 343,8 km/h
Francesco Bagnaia (2018er-Ducati) – 343,2 km/h
Franco Morbidelli (Yamaha) – 343,1 km/h
Andrea Iannone (Aprilia) – 343,1 km/h
Valentino Rossi (Yamaha) – 343,0 km/h
Jorge Lorenzo (Honda) – 342,9 km/h
Karel Abraham (2018er-Ducati) – 342,0 km/h
Johann Zarco (KTM) – 341,4 km/h
Alex Rins (Suzuki) – 341,2 km/h
Hafizh Syahrin (KTM) – 337,8 km/h
Fabio Quartararo (Yamaha) – 337,3 km/h
Maverick Vinales (Yamaha) – 337,1 km/h


19:07 Uhr

MotoGP FT2: Ergebnis

- Link zum kompletten MotoGP-Ergebnis FT2

Valentino Rossi ist der einzige Fahrer, der seine Zeit vom ersten Training nicht verbessert hat.


18:59 Uhr

MotoGP FT2: Lorenzo 11., Rossi 17.

Somit sind einige große Namen vorerst nicht direkt für Q2 qualifiziert. Das ist Honda-Neuzugang Jorge Lorenzo als Elfter, aber auch das LCR-Duo Takaaki Nakagami und Cal Crutchlow sind als Zwölfter und 13. nicht in den Top 10 dabei.

Bester KTM-Vertreter ist Pol Espargaro als 16. Dem Spanier fehlten 1,673 Sekunden auf die Spitze sowie sieben Zehntelsekunden auf die Top 10. KTM-Neuling Johann Zarco hat zwei Sekunden Rückstand und belegt Rang 18.

Und auch Valentino Rossi muss sich etwas überlegen, denn er ist mit Abstand der langsamste Yamaha-Fahrer mit den weichen Reifen. 1,757 Sekunden fehlen dem 40-Jährigen auf die Spitze. Das bedeutet Position 17.

Yamaha Yamaha MotoGP ~Valentino Rossi (Yamaha)~

18:55 Uhr

MotoGP FT2: Beide Suzuki in den Top 10

An der sechsten Stelle folgt schließlich Vizeweltmeister Andrea Dovizioso (Ducati). Franco Morbidelli rundet als Siebter den starken Einstand vom neuen Yamaha-Partnerteam Petronas ab.

Die Suzuki-Fahrer Alex Rins und Joan Mir sind als Achter und Zehnter ebenfalls in den Top 10. Und Aleix Espargaro hat es mit der Aprilia auf Platz neun geschafft.

Joan Mir  ~Joan Mir (Suzuki) ~

18:53 Uhr

MotoGP FT2: Karierte Flagge

Das Training geht zu Ende und an der Spitze ändert sich nichts mehr. Marc Marquez (Honda) ist mit 1:53.380 Minuten die schnellste Runde gefahren, die jemals in Katar gedreht wurde. Mit 0,474 Sekunden Rückstand reiht sich Maverick Vinales (Yamaha) an der zweiten Stelle ein.

Dahinter folgen die beiden Ducati-Fahrer Jack Miller und Danilo Petrucci auf den Plätzen drei und vier.

Die vielleicht größte Überraschung ist Rookie Fabio Quartararo an der fünften Stelle!


18:50 Uhr

MotoGP FT2: Rossi wird mit weichen Reifen nicht schneller

Er kann seine Zeit zwar um eine Zehntelsekunde verbessern, aber er bleibt an der 16. Stelle. Und auch die Zwischenzeiten für seine letzte fliegende Runden beginnen nicht gut...


18:49 Uhr

MotoGP FT2: Rossi nicht in den Top 10

Der Altmeister muss etwas zeigen, wenn er es ins Q2 schaffen will. In seiner ersten fliegenden Runde verbessert sich Rossi auf Platz 16. Es fehlen 1,8 Sekunden auf die Zeit von Marquez!


18:48 Uhr

MotoGP FT2: Deutliche Bestzeit Marquez

Weltmeister Marquez wird mit 1:53.380 Minuten gestoppt. Damit übernimmt er die Spitze und hat gewaltige 0,474 Sekunden Vorsprung auf Vinales, der sich als Zweiter einreiht.

Marquez hat im letzten Sektor auch noch Windschatten von Vinales. Das ist zum Teil die Erklärung für den großen Vorsprung.


18:46 Uhr

MotoGP FT2: Dovizioso greift an

Vizeweltmeister Dovizioso fährt mit 1:54.256 Minuten neue Bestzeit, aber bei vielen Fahrern leuchten jetzt rote Sektorzeiten auf – auch bei Marquezu und Vinales!


18:45 Uhr

MotoGP FT2: Bestzeit Morbidelli!

Nach seinem Crash greift der Italiener mit seinem Ersatzmotorrad an. Zunächst verbessert er sich auf Platz sieben und in der nächsten Runde fährt Morbidelli mit 1:54.275 Minuten. Das beweist, dass die Yamaha hier für eine schnelle Runde sehr schnell ist. Was zeigen noch Vinales und Rossi?


18:42 Uhr

MotoGP FT2: Einige große Namen nicht in den Top 10

Da man morgen in FT3 die Zeiten vermutlich nicht verbessern kann, wird das heutige Ergebnis zählen. Und mit Dovizioso, Lorenzo und Rossi sind derzeit mehrere große Namen nicht in den Top 10. Die letzten zehn Trainingsminuten werfen noch spannend!


18:40 Uhr

MotoGP FT2: Bestzeit Miller

Mehr und mehr Fahrer greifen jetzt mit weichen Reifen an. Zunächst schiebt sich Crutchlow hinter Mir auf Platz zwei. Rins reiht sich als Dritter ein, aber dann wird das Klassement wieder über den Haufen geworfen.

Ducati-Pilot Jack Miller übernimmt mit 1:54.394 Minuten die Spitze. Hinter "Jackass" folgen Mir, Crutchlow, Rins und Marquez auf den Plätzen zwei bis fünf.


18:37 Uhr

MotoGP FT2: Bestzeit für Rookie Mir!

Dovizioso ist in den ersten beiden Sektoren Schnellster, aber dann verliert der Vizeweltmeister am Ende der Runde Zeit. Dafür greift ein Suzuki-Pilot an: Joan Mir fährt vorne und hinten schon mit frischen weichen Reifen und setzt das perfekt um. Mit Bestzeiten in allen vier Sektoren fährt Mir 1:54.433 Minuten. Das ist neue Bestzeit für den MotoGP-Rookie.


18:33 Uhr

MotoGP FT2: Testarbeit wird fortgesetzt

Nach einem Boxenstopp sind die Fahrer wieder unterwegs, aber momentan sehen wir keine schnelleren Rundenzeiten. Alle fahren mit den gebrauchten Reifen weiter und tüfteln am Set-up. Morbidelli muss sich nach seinem Crash eine neue Lederkombi anziehen.


18:31 Uhr

MotoGP FT2: Die Top 10

01. Marquez
02. Petrucci
03. Vinales
04. Quartararo
05. Dovizioso
06. Morbidelli
07. Aleix Espargaro
08. Lorenzo
09. Crutchlow
10. Nakagami


18:29 Uhr

MotoGP FT2: Crash Morbidelli

In Kurve 1 stürzt der Italiener von seiner Yamaha, aber ihm ist zum Glück nichts passiert. Morbidelli war noch ziemlich schnell unterwegs, als er beim Umlegen gestürzt ist. Offenbar brennt seine Yamaha auch im Kiesbett, denn die Streckenposten rücken mit dem Feuerlöscher an und sprühen das Motorrad ein. Genau ist das nicht zu sehen.

Aber Morbidelli ist nichts passiert, denn er läuft davon und will so schnell wie möglich in die Petronas-Box zurückkehren, um auf das zweite Bike zu steigen.


18:24 Uhr

MotoGP FT2: Vinales schiebt sich auf Rang drei

Vinales bleibt etwas länger draußen als die Konkurrenz und verbessert sich in seiner siebten Runde auf den dritten Rang. Ähnlich wie bei den Tests ist Yamaha bei einzelnen schnellen Runden stark – doch wie sieht es mit der Renndistanz aus? Das werden wir vermutlich erst am Sonntag erfahren.


18:21 Uhr

MotoGP FT2: Marquez macht das Tempo

Wenn Marquez jetzt die Rennpace getestet haben sollte, dann wäre er zumindest in der Anfangsphase der Beste. Die beiden Ducati-Fahrer biegen nach fünf Runden an die Box ab.

Die Reihenfolge nach dem ersten Run lautet: Marquez, Petrucci, Quartararo, Dovizioso und Vinales.

Neben Quartararo ist auch sein Teamkollege Morbidelli als Sechster im Spitzenfeld dabei. Positiv überrascht auch Aleix Espargaro mit der Aprilia, der in seiner sechsten Runde die siebtbeste Zeit fährt.

Insgesamt sind 15 Fahrer in einer Sekunde. Rossi ist 14.


18:17 Uhr

MotoGP FT2: Kein Speed bei Rossi

Wenn jetzt das Rennen wäre, dann würden vorne Marquez und die beiden Ducati-Werksfahrer davonfahren. Fabio Quartararo ist als Vierter die größte Überraschung, während Vinales vier Zehntelsekunden pro Runde fehlen.

Rossi spielt von den Rundenzeiten momentan keine Rolle, denn er ist um rund neun Zehntelsekunden langsamer als die Spitze und befindet sich nur auf Position 14.


18:15 Uhr

MotoGP FT2: Dovizioso Zweiter

Knapp zwei Zehntelsekunden hinter Marquez reihen sich die beiden Ducati-Pilot Dovizioso und Petrucci ein. Während Marquez mit dem harten Vorderreifen und dem Medium-Hinterreifen fährt, hat das Ducati-Duo vorne den mittleren und hinten den weichen Reifen aufgezogen.


18:13 Uhr

MotoGP FT2: Bestzeit Marquez mit hartem Vorderreifen

Zunächst fangen alle Fahrer etwas verhalten an, denn die Rundenzeiten sind langsamer als in FT2. Einige verwenden jetzt den weichen Hinterreifen oder den weichen Vorderreifen. Nur Marc Marquez setzt auch am Abend auf den harten Vorderreifen. Schon nach dem Test hat er gesagt, dass er mit der Honda gewungen ist, diesen Reifen zu verwenden.

In seiner dritten fliegenden Runde fährt Marquez mit 1:54.868 Minuten die schnellste Zeit des Tages.


18:07 Uhr

MotoGP FT2: Es geht los!

Mit fünf Minuten Verspätung beginnt nun ein sehr wichtiges Training. Einerseits müssen die Fahrer eine schnelle Runde für das Qualifying fahren, andererseits müssen sie sich für das Rennen am Sonntag vorbereiten, das zur gleichen Uhrzeit stattfinden wird. Momentan wird nicht gemeldet, dass sich Feuchtigkeit auf dem Asphalt bildet.


18:01 Uhr

MotoGP FT2: Trainingsstart verzögert

Die Rennleitung meldet, dass der Beginn des MotoGP-Trainings verzögert wird. Als Grund werden die "Streckenverhältnisse" genannt. In Kurve 8 gibt es einen Ölfleck, der von den Streckenposten gereinigt wird. Das ist die Stelle, wo vorhin Lüthis Motorrad über den Asphalt geschlittert ist.


17:58 Uhr

Moto2 FT2: Ergebnis

Bis auf Xavi Cardelus, der in FT2 gestürzt ist und nur den letzten Platz belegt, sind alle anderen ihre Bestzeit in FT2 gefahren.

- Link zum kompletten Moto2-Ergebnis FT2


17:47 Uhr

Moto2 FT2: Karierte Flagge

Das Training geht zu Ende und im Spitzenfeld ändert sich nichts mehr. Lorenzo Baldassarri ist mit 1:58.365 Minuten der Schnellste. Auf Platz zwei folgt der Deutsche Marcel Schrötter, dem nur 0,234 Sekunden auf "Balda"fahlen. Dahinter runden Remy Gardner, Sam Lowes und Alex Marquez die Top 5 ab. Somit hält Kalex die ersten fünf Plätze.

Gute Zeiten zeigte Jorge Navarro mit der Speed Up, der sich als Sechster einreiht. Und KTM-Speerspitze Brad Binder verbesserte sich noch auf Rang acht. Dem dreimaligen Sieger des Vorjahres fehlen vier Zehntlsekunden auf die Spitze.

Insgesamt befinden sich 15 Fahrer in einer Sekunde. Als 13. wäre momentan auch Tom Lüthi direkt für Q2 qualifiziert.

Jesko Raffin beendet das Training auf Rang 20 und Dominique Aegerter als 22. Die beiden weiteren Deutschen im Feld haben mehr als zwei Sekunden Rückstand. Lukas Tulovic belegt Platz 26 und Philipp Öttl Rang 29.


17:44 Uhr

Moto2 FT2: Schrötter Zweiter

Die Zeitenjagd geht weiter, denn nun übernimmt Baldassarri die Spitze. Und Schrötter verbessert sich auf den zweiten Platz. Die ersten vier Fahrer haben nun die Marke von 1:59 Minuten geknackt. Das sind Baldassarri, Schrötter, Gardner und Marquez.


17:40 Uhr

Moto2 FT2: Heftiger Sturz Lüthi!

Tom Lüthi wird in Kurve 7 von seiner Kalex abgeworfen. Der Schweizer prallt heftig mit der Schulter auf den Asphalt. Er und sein Bike rutschen über den Asphalt und Bo Bendsneyder kann gerade noch ausweichen.

Da hat der Schweizer Glück gehabt! Er hat sich auch nicht verletzt, denn Lüthi steht auf, läuft zu seiner Kalex und kann sie mit Hilfe der Streckenposten wieder anstarten.


17:37 Uhr

Moto2 FT2: Zehn Fahrer in einer halben Sekunde

Und in seiner nächsten fliegenden Runde setzt sich Gardner mit 1:58.899 Minuten an die Spitze. Er ist der erste und bisher einzige Fahrer unter 1:59. Hinter Gardner folgen Marquez, Locatelli, Vierge und Lowes in den Top 5.

Schrötter ist auf Platz sieben zurückgefallen, aber sein Rückstand beträgt nur 0,275 Minuten. So eng geht es in der Moto2 zu!


17:35 Uhr

Moto2 FT2: Rote Sektoren bei Gardner

Remy Gardner hat mit seinem Wechsel auf eine Kalex vom SAG-Team den richtigen Schritt gemacht. Der Sohn von Ex-500er-Weltmeister Wayne Gardner hatte schon starke Wintertestfahrten und fährt nun die zweitschnellste Zeit.


17:33 Uhr

Moto2 FT2: Mehrere Fahrer gehen auf Zeitenjagd

Die letzten 15 Minuten beginnen und mehrere Fahrer starten jetzt eine Zeitenjagd. Alex Marquez meldet sich erstmals und fährt neue Bestzeit. Die Marke steht nun bei 1:59.019 Minuten. Hinter Marquez sind Lowes, Fernandez, Schrötter und Navarro in den Top 5.

Aktuelle Bildergalerien

MotoGP in Le Mans, Rennen
MotoGP in Le Mans, Rennen

MotoGP in Le Mans, Girls
MotoGP in Le Mans, Girls

MotoGP in Le Mans, Qualifying
MotoGP in Le Mans, Qualifying

MotoGP in Le Mans, Training
MotoGP in Le Mans, Training

MotoGP in Le Mans, Pre-Events
MotoGP in Le Mans, Pre-Events

Marc Marquez besucht RB Leipzig
Marc Marquez besucht RB Leipzig

MotoGP-Tickets

ANZEIGE
Anzeige

Folgen Sie uns!

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport Live - ADAC GT Masters Rennen
19.05. 14:40
Motorsport Live - ADAC GT Masters Analyse
19.05. 15:45
Motorsport - Porsche Carrera Cup, Rennen
19.05. 23:00
Motorsport - ADAC GT Masters Magazin
19.05. 23:30
Motorsport - DTM
24.05. 19:25