powered by Motorsport.com

MotoGP live

MotoGP Live-Ticker Katar: Das war der erste Trainingstag der Saison 2019

Der MotoGP-Saisonauftakt in Katar im Live-Ticker +++ Marquez fährt neuen Rundenrekord +++ Rossi weit zurück +++ Startzeit am Sonntag wird nicht geändert ++

13:51 Uhr

MotoGP FT1: Bestzeit Marquez vor Lorenzo

Nach den ersten vier gefahrenen Runden führt der Weltmeister das Klassement an. Mit 1:55.497 Minuten hat Marc Marquez eine knappe halbe Sekunde Vorsprung auf seinen neuen Teamkollegen Jorge Lorenzo, der überraschend auf Platz zwei liegt.

Aber Lorenzo ist nicht lange Zweiter, denn nun übernimmt Danilo Petrucci mit der Ducati den zweiten Platz. Auf den Plätzen vier und fünf folgen mit Franco Morbidelli und Maverick Vinales die ersten Yamaha-Fahrer. Valentino Rossi ist nach seinem ersten Run Elfter.


13:49 Uhr

MotoGP FT1: Erster Sturz...

… und es betrifft Hafizh Syahrin in der Zielkurve. Ihm ist das Vorderrad eingeklappt. Bisher hatte der Fahrer aus Malaysia noch große Schwierigkeiten mit der Umstellung von der Yamaha auf die KTM. Bei den Tests war Syahrin regelmäßig auf den letzten Plätzen zu finden.


13:47 Uhr

MotoGP FT1: Mehr als 40 Grad Asphalttemperatur

Es ist noch heiß in der Wüste, während es am Abend deutlich abkühlen wird. Bei so heißen Asphalttemperaturen wie jetzt wurde beim Test überhaupt nicht gefahren. Für die Reifen und das Set-up werden die Fahrer in diesem Training so gut wie nichts lernen können. Trotzdem ist es wichtig, einige Runden zu fahren und in den Rhythmus des ersten Wochenendes zu kommen. Alle Fahrer waren schon auf der Strecke, mit Bradley Smith ist diesmal auch ein Testfahrer dabei.


13:42 Uhr

MotoGP FT1: Es wird laut!

Nun sind die großen Bikes auf der Strecke! Nach der langen, langen Winterpause sehen wir jetzt zum ersten Mal die MotoGP-Stars in Aktion. Alle fahren auch gleich zu Beginn des Trainings auf die Strecke. 45 Minuten stehen jetzt zur Verfügung. Und es ist immer noch taghell – deswegen müssen wir die Rückschlüsse dieses Trainings mit Vorsicht genießen.


13:37 Uhr

Moto2 FT1: Ergebnis

Abgesehen von Schrötter und Lüthi sind die Ergebnisse der weiteren Deutschen und Schweizer nicht berühmt.

Kiefer-Pilot Lukas Tulovic hat 1,9 Sekunden Rückstand und landet an der 25. Stelle. 27. ist Tech-3-Rookie Philipp Öttl. Beide fahren mit einer KTM.

Dominique Aegerter fehlen mit der MV Agusta 1,371 Sekunden auf die Spitze. Das bedeutet Rang 21. Und Jesko Raffin klassiert sich mit der NTS als 19.

- Link zum kompletten Moto2-Ergebnis FT1


13:31 Uhr

Moto2 FT1: KTM hat Rückstand

Mit zwei Ausnahmen gehen die ersten elf Plätze an Kalex-Fahrer. Die beiden Ausnahmen sind Bo Bendsneyder (NTS) als Dritter und Jorge Navarro (Speed Up) als Siebter. Der beste KTM-Fahrer ist Brad Binder. Allerdings hat der Südafrikaner 0,643 Sekunden Rückstand. Das bedeutet im engen Moto2-Feld nur Platz zwölf. Insgesamt sind 18 Fahrer in einer Sekunde.


13:29 Uhr

Moto2 FT1: Bestzeit von Marcel Schrötter hält!

Die karierte Flagge wird geschwenkt und das Training geht mit einem erfreulichen Ergebnis aus deutscher Sicht zu Ende. Jene 1:59.591 Minuten von Marcel Schrötter (Kalex) halten bis zum Schluss. Damit startet der Deutsche mit der Bestzeit in die neue Saison.

Sein ehemaliger Teamkollege Xavi Vierge, der nun bei Marc VDS eine Kalex fährt, folgt mit 0,193 Sekunden Rückstand als Zweiter.

Und Bo Bendsneyder zeigt mit dem NTS-Chassis als Dritter eine tolle Vorstellung. Tom Lüthi (Kalex) fällt mit seiner frühen persönlichen Bestzeit noch auf den vierten Platz zurück. Die Top 5 komplettiert Andrea Locatelli (Kalex).


13:25 Uhr

Moto2 FT1: Bestzeit Schrötter!

Der Deutsche übernimmt mit 1:59.591 Minuten die Spitze! Die letzte Minute des Trainings läuft.


13:23 Uhr

Moto2 FT1: Einige Fahrer greifen an

Bei mehreren Fahrern leuchten rote Sektorzeiten auf, auch bei Marcel Schrötter. Der Deutsche verbessert sich auf den dritten Platz. Die Spitze hält weiterhin Lüthi, aber nur noch 28 Tausendstelsekunden vor Locatelli. Die finalen Minuten laufen und wir könnten noch einige schnelle Rundenzeiten sehen.


13:19 Uhr

Moto2 FT1: Technisches Problem bei Gresini

Die neuen Moto2-Bikes sind technisch anspruchsvoller und komplexer geworden. Pech hat Sam Lowes, dessen Kalex ausrollt. Der Brite hatte den letzten Wintertest dominiert und zählt zu den Mitfavoriten für den Sieg.

Lowes wird von Manuel Poggiali auf einem Moped zurück an die Box gebracht. Ex-Weltmeister Poggiali ist neuer Riding-Coach im Gresini-Team.


13:17 Uhr

Moto2 FT1: Wieder viel Fahrbetrieb

Der Sound der Triumph-Motoren ist auch ganz anders. Freut euch auf euren ersten Besuch an der Rennstrecke!! Momentan ist wieder viel los, wobei sich kaum etwas an den Rundenzeiten ändert.

Schrötter ist auf Platz sechs zurückgefallen, während Tulovic 21. ist und Öttl 28.

Lüthi ist weiterhin Schnellster, während auch seine Landsleute weit hinten sind. Aegerter ist 19. und Raffin 22.


13:09 Uhr

Moto2 FT1: Ölflagge in Kurve 3

Fast alle Fahrer sind in der Box, denn in Kurve 3, wo Lecuona gestürzt ist, schwenken die Streckenposten die Ölflagge.

Das Klassement führt weiterhin Lüthi mit 1:59.933 Minuten an. Er ist der einzige Fahrer unter 2:00 Minuten. Schrötter ist mit 0,339 Sekunden Rückstand Zweiter. Dahinter folgen Alex Marquez, Luca Marini und Xavi Vierge.

Kalex belegt die ersten fünf Plätze. Navarro ist mit der Speed Up Sechster. Schnellster KTM-Fahrer ist Brad Binder auf Rang neun.

 ~~

13:04 Uhr

Moto2 FT1: Heftiger Crash Lecuona

Der Spanier Iker Lecuona (KTM) fliegt in Kurve 3 per Highsider ab und muss dann auf einer Trage abtransportiert werden. Momente später erwischt es auch Jorge Navarro, der in diesem Jahr eine Speed Up fährt. Das zeigt, dass die Strecke noch etwas schmutzig beziehungsweise sandig ist.


12:55 Uhr

Moto2 FT1: IntactGP-Duo an der Spitze

Nach den ersten Minuten führen Tom Lüthi und Marcel Schrötter das Klassement an. Dahinter folgen Luca Marini, Xavi Vierge und Andrea Locatelli.

Einen brenzligen Moment erlebt Jake Dixon. Der Brite wird in Kurve 1 heftig per Highsider von seiner KTM geworfen. Zunächst kniet Dixon auf dem Boden, kann dann aber aufstehen. Da hat er noch einmal Glück gehabt.


12:48 Uhr

Moto2 FT1: Drei Deutsche dabei

Marcel Schrötter war bei den Testfahrten im Spitzenfeld dabei, während Lukas Tulovic und Philipp Öttl noch Schwierigkeiten hatten und weit hinten zu finden waren.

Vom Schweizer-Trio war Tom Lüthi wieder stark unterwegs. Dominique Aegerter ist mit der neuen MV Agusta noch nicht konkurrenzfähig. Und Jesko Raffin springt an diesem Wochenende bei NTS für Steven Odendaal ein, der erst vor wenigen Tagen an einem Fuß operiert worden war.

 ~Lukas Tulovic, Philipp Öttl und Marcel Schrötter ~

12:45 Uhr

Moto2 FT1: Beginn einer neuen Ära!

Mit den neuen Triumph-Motoren und der Elektronik von Magneti Marelli gibt es für die Moto2 einen Neustart. 2010 begann hier die Ära der neuen mittleren Klasse mit dem Einheitsmotor von Honda. Nun gibt es die erste große technische Veränderung.

Die Testfahrten haben gezeigt, dass die Rundenzeiten schneller geworden sind. Auch der Fahrstil hat sich etwas verändert und insgesamt sollte die Moto2 näher an die MotoGP gerückt sein. Wir sind gespannt, wie sich das erste Rennwochenende entwickeln wird.


12:42 Uhr

Moto3 FT1: Ergebnis

- Link zum kompletten Moto3 Ergebnis FT1


12:35 Uhr

Moto3 FT1: Bestzeit Romano Fenati

Das erste Training in diesem Jahr geht zu Ende und Romano Fenati (Honda) stellt noch eine deutliche Bestzeit auf. Der Italiener wird mit 2:05.917 Minuten gestoppt und hat 0,3 Sekunden Vorsprung auf Jakub Kornfeil (KTM). Fenati ist der einzige Fahrer unter 2:06 Minuten.

Als Dritter folgt Lorenzo Dalla Porta (Honda), der schon eine knappe halbe Sekunde Rückstand hat. Die Top 5 komplettieren Denis Foggia (KTM) und Ayumo Sasaki (Honda). Insgesamt befinden sich nur neun Fahrer in einer Sekunde.

 ~~

12:28 Uhr

Moto3 FT1: Weitere Stürze

Die Fahrer geben in der Schlussphase Gas und das zeigt sich in weiteren Stürzen. Jaume Masia geht zu Boden und hält sich einen Fuß. Beim Jerez-Test hatte der Spanier zwar die Bestzeit aufgestellt, sich dann aber bei einem Crash drei Zehen gebrochen. Er kann aber aufstehen und weggehen. Momente später stürzt Yamanaka in Kurve 4. Auch er kann zunächst weiterfahren.


12:24 Uhr

Moto3 FT1: Neue Bestzeit Lopez

Die letzten zehn Minuten des Trainings laufen und Alonso Lopez (Honda) fährt mit 2:06.810 Minuten neue Bestzeit. Damit fehlt aber immer noch viel auf die Testbestzeit von 2:05,2 Minuten. Fast alle Fahrer sind für die letzten Minuten auf der Strecke und es kann noch einige Verschiebungen im Klassement geben.


12:22 Uhr

Moto3 FT1: Keine Topzeiten von Can Öncü

Wir erinnern uns noch alle an das Saisonfinale in Valencia, als Can Öncü bei seinem ersten Start auch gleich den Sieg holte. Mit 15 Jahren (für Rookies-Cup-Champions gibt es diese Ausnahme) wird er wohl für lange Zeit der jüngste Grand-Prix-Sieger bleiben.

Allerdings konnte sich der Türke seit seinem Sieg nicht mehr in Szene setzen. Bei den Wintertests zeigte Öncü keine Topzeiten. Und auch jetzt ist er mit fast eineinhalb Sekunden Rückstand nur an der 23. Stelle zu finden.


12:15 Uhr

Moto3 FT1: Der nächste Crash

Nun erwischt es Routinier Jakub Kornfeil in Kurve 6. Das ist eine knifflige Haarnadel mit einem harten Bremspunkt. Der Tscheche kann aber weiterfahren. Ob das deutsche Prüstel-Team an die Erfolge des Vorjahres anknüpfen kann? Neben Kornfeil hat man Rookie Filip Salac verpflichtet.


12:12 Uhr

Moto3 FT1: Halbzeit

Bei Halbzeit des Trainings führt Romano Fenati (Honda) das Klassement vor Andrea Migno (KTM), Aron Canet (KTM), Niccolo Antonelli (Honda) und Augusto Fernandez (KTM) an. Momentan ist es also ausgeglichen zwischen den beiden Marken.

Beim Test hatte sich gezeigt, dass Honda einen stärkeren Motor hat, besser beschleunigen kann und somit auf der Geraden schneller geworden ist. So eindeutig haben wir das heute noch nicht gesehen.


12:07 Uhr

Moto3 FT1: Rundenzeiten noch langsam

Das Moto3-Feld umfasst insgesamt 29 Fahrer. Beim Test hatte sich Honda stärker präsentiert als KTM. Noch sind die Rundenzeiten aber mehr als eineinhalb Sekunden langsamer und somit noch nicht aussagekräftig. Trotzdem liegt schon wieder Fenati an der Spitze der Zeitenliste. Auch dank seiner Routine zählt der Italiener zu einem heißen WM-Anwärter in diesem Jahr.


12:02 Uhr

Moto3 FT1: Der erste Crash des Jahres von...

… Niccolo Antonelli! Der Italiener geht in Kurve 9 zu Boden und stapft davon. Das ist kein guter Beginn für Antonelli, der schon in den vergangenen Jahren den Ruf als "Sturzkind" hatte. Ansonsten ist es ein ruhiger Beginn, die restlichen Fahrern drehen ihre ersten Runden und schießen sich ein. Teilweise ist es windig und die Strecke auch noch sandig. Man muss aufpassen, wie der Crash von Antonelli gezeigt hat!


11:54 Uhr

Moto3 FT1: Kein Deutscher dabei

In der kleinsten Klasse sind in diesem Jahr keine Fahrer aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz dabei. Das ist bezeichnend für die Nachwuchssituation in den deutschsprachigen Ländern.

Im Estrella-Galicia-Team ist an diesem Wochenende übrigens nicht Sergio Garcia dabei, weil er noch zu jung ist. Er wird von Ryusei Yamanaka vertreten. Aber Garcia feiert vor Argentinien seinen 16. Geburtstag und sollte dann beim zweiten Saisonrennen seine WM-Karriere starten.


11:50 Uhr

Moto3 FT1: Das erste Training beginnt

Die Ampel am Ende der Boxengasse springt auf grün um und die erste Session des Tages beginnt. 40 Minuten haben die Moto3-Fahrer nun zur Verfügung. Beim Test am vergangenen Wochenende war Moto3-Rückkehrer Romano Fenati der Schnellste. Der "Skandalpilot" darf in diesem Jahr doch wieder dabei sein – allerdings in der kleinsten Klasse. Übrigens ist es momentan in Katar noch taghell. Erst die zweiten Trainings werden bei Dunkelheit gefahren werden.


11:31 Uhr

Der Podcast zum Saisonauftakt

Zur Einstimmung auf das erste Rennen kannst Du dir auch unseren Podcast anhören, den wir in Kooperation mit meinsportpodcast.de produzieren. Andreas Thies, Ruben Zimmermann und Gerald Dirnbeck analysieren die letzten Testfahrten und werfen einen Blick in die Kristallkugel, wer wohl die besten Chancen beim ersten Rennen haben wird. Hier findest du den Link zur Audiodatei:


11:16 Uhr

Moto3-Update: Rodrigo für fit erklärt

Beim Test brach sich Gabriel Rodrigo am vergangenen Samstag das rechte Schlüsselbein. Es war sein erster Sturz in diesem Jahr! Anschließend wurde der neue Fahrer vom Gresini-Team nach Barcelona geflogen und dort von Doktor Xavier Mir operiert. Heute Morgen musste sich Rodrigo dem Check der Streckenärzte stellen und er erhielt tatsächlich die Freigabe für das Training!

 ~Moto3 Klassenfoto 2019~

11:12 Uhr

Es geht wieder los!

Hallo und willkommen beim MotoGP-Live-Ticker, denn heute geht es endlich mit der neuen Saison los! Die Wartezeit hat ein Ende und die ersten Freien Trainings stehen uns heute ins Haus. In allen drei Klassen erwarten uns viele neue Dinge. An den Tasten sind für euch Gerald Dirnbeck, Sebastian Fränzschky, Mario Fritzsche und Juliane Ziegengeist. Wir begleiten die Geschehnisse durch den Tag und halten euch mit allen wichtigen Neuigkeiten auf dem Laufenden!

Der Zeitplan für Freitag (MEZ):
11:50 - 12:30 Uhr: Moto3 FT1
12:45 - 13:25 Uhr: Moto2 FT1
13:40 - 14:25 Uhr: MotoGP FT1

16:10 - 16:50 Uhr: Moto3 FT2
17:05 - 17:45 Uhr: Moto2 FT2
18:00 - 18:45 Uhr: MotoGP FT2

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Folgen Sie uns!

Motorsport-Total.com auf Twitter

Anzeige

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!