powered by Motorsport.com

MotoGP Le Mans: Yamaha im Warm-up vorn, Valentino Rossi nicht in den Top 10

Franco Morbidelli holt sich die Bestzeit im Warm-up - Maverick Vinales stürzt zeitig und meldet sich mit der zweitschnellsten Zeit zurück - Valentino Rossi nur Zwölfter

(Motorsport-Total.com) - Petronas-Yamaha-Pilot Franco Morbidelli hat sich im Warm-up zum Frankreich-Grand-Prix in Le Mans die Bestzeit gesichert (zum Ergebnis). Bei herbstlichen Bedingungen schob sich Morbidelli mit seiner Yamaha M1 mit einer 1:32.869er-Zeit an die Spitze der 20-minütigen Session.

Franco Morbidelli

Yamaha-Pilot Franco Morbidelli war am Sonntagvormittag der Schnellste Zoom

Yamaha-Markenkollege Maverick Vinales landete bereits nach zwei Minuten im Kiesbett. Der Yamaha-Werkspilot wurde ein Opfer der niedrigen Temperaturen. Lediglich 11°C wurden sowohl in der Luft als auch auf dem Asphalt gemessen. Zwei Minuten später erwischte es Aprilia-Pilot Bradley Smith. Der Brite stürzte in Kurve 8.

Für Vinales war das Warm-up nach dem Abflug noch nicht vorbei. Der Spanier sprintete zurück an die Yamaha-Box und fuhr mit der zweiten Maschine 13 Minuten vor dem Ablaufen der Uhr wieder auf die Strecke. Und auch Bradley Smith konnte mit der Ersatzmaschine noch einige Runden drehen.

Der weiche Reifen ist die Antwort auf die niedrigen Temperaturen

Zu Beginn des Warm-ups war Honda-Pilot Takaaki Nakagami der schnellste Fahrer mit einer 1:33.724er-Runde. Auf den Positionen zwei und drei folgten Honda-Pilot Valentino Rossi und Ducati-Pilot Andrea Dovizioso. Bis auf Brad Binder verwendeten alle Fahrer vorne und hinten den weichen Reifen.

Die Reihenfolge wurde im Laufe der 20-minütigen Session noch kräftig durcheinander gewürfelt. Am Ende lag Franco Morbidelli vorn. Der Italiener schraubte bei seinem finalen Umlauf die Bestzeit auf 1:32.869 Minuten herunter. Damit war der Italiener der einzige Fahrer, der unter 1:33 Minuten fahren konnte.

Maverick Vinales schob sich nach dem Sturz noch auf die zweite Position und verdeutlichte damit, dass der Abflug zu Beginn des Warm-ups keinen bleibenden Eindruck hinterlassen hat. Honda-Pilot Cal Crutchlow komplettierte die Top 3, Danilo Petrucci (Ducati) folgte auf Position vier und Pol Espargaro (KTM) wurde Fünfter.

Alex Marquez stürzt in der Schlussphase

Honda-Werkspilot Alex Marquez beendete das Warm-up auf Position sechs. Der Spanier stürzte in seiner zehnten Runde in Kurve 12. In dieser Runde hatte Marquez im ersten Sektor die absolute Bestzeit aufgestellt.


Fotos: MotoGP in Le Mans


Die Lokalmatadoren Johann Zarco (Avintia-Ducati) und Fabio Quartararo (Petronas-Yamaha) beendeten das Warm-up auf den Positionen sieben und acht. Takaaki Nakagami rutschte nach der zwischenzeitlichen Führung auf die neunte Position zurück. Ducati-Pilot Andrea Dovizioso komplettierte die Top 10. Valentino Rossi wurde Zwölfter.

Stefan Bradl (Honda) hatte im Warm-up 1,911 Sekunden Rückstand. Damit landete der Deutsche auf der letzten Position.

Das MotoGP-Rennen wird um 13:00 Uhr gestartet.

Neueste Kommentare

Motorsport-Total.com auf Twitter

Anzeige

Neueste Diskussions-Themen

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt