powered by Motorsport.com
Startseite Menü

MotoGP-Newsticker

MotoGP im Live-Ticker: So lief der Trainingsauftakt in Brünn

Die MotoGP in der Ticker-Nachlese: +++ Überraschende Folger-Rückkehr +++ Quartararo am Freitag vor Marquez +++ Rossi erklärt Motorenproblem +++

19:10 Uhr

Das Wetter für Samstag...

...verheißt nichts Gutes. Denn es sollen Regenschauer über Brünn ziehen, sodass die dritten Freien Trainings auf nasser Strecke stattfinden könnten, wenn man den Prognosen Glauben schenkt. Damit stünden jene Kandidaten, die direkt in Q2 einziehen, mit der Reihenfolge von heute bereits fest.

Bemerkenswert: Im Moment wären alle vier Yamahas eine Runde weiter, ebenso beide Ducati-Werksfahrer sowie Markenkollege Jack Miller. Außerdem hätten Marc Marquez, Alex Rins und Cal Crutchlow einen Q2-Platz sicher. Allerdings ist das alles nur Theorie. Sollte der Regen ausbleiben, kann alles ganz anders kommen. Es lohnt sich also, morgen wieder dabei zu sein. Wir sind es auf jeden Fall und melden uns pünktlich zum ersten Training mit einer neuen Ausgabe unseres Tickers zurück.

Der Zeitplan für Samstag:
09:00 - 09:40 Uhr: Moto3 FT3
09:55 - 10:40 Uhr: MotoGP FT3
10:55 - 11:35 Uhr: Moto2 FT3

12:35 - 12:50 Uhr: Moto3 Q1
13:00 - 13:15 Uhr: Moto3 Q2

13:30 - 14:00 Uhr: MotoGP FT4
14:10 - 14:25 Uhr: MotoGP Q1
14:35 - 14:50 Uhr: MotoGP Q2

15:05 - 15:20 Uhr: Moto2 Q1
15:30 - 15:45 Uhr: Moto2 Q2


Fotos: MotoGP in Brünn



19:01 Uhr

Folger mit guten Erinnerungen an Brünn

"Ich kam nach Brünn, um vom Fahrerlager aus zuzusehen und nicht zu fahren, aber jetzt bin ich wieder an der Reihe", freut sich Folger über seinen erneuten Einsatz. "Es tut mir sehr leid für Pawi, weil er eine schwere Zeit durchmacht, um sich zu erholen. Aber auf der anderen Seite bin ich auch begeistert, die Möglichkeit zu haben, mit einem Team, das ich kenne, einige Runden auf dem Motorrad zu fahren."

"Es ist ein bisschen spät mit nur zwei Tagen auf dem Motorrad, aber ich freue mich auf den Start. Ich habe viele gute Erinnerungen aus Brünn und freue mich darauf, morgen zu fahren." 2016 gelang Folger in Brünn sein bisher letzter Sieg in der Motorrad-WM. Damals war er in der Moto2 ebenfalls mit einer Kalex unterwegs.

Jonas Folger Petronas Petronas Sprinta Racing Moto2 ~Jonas Folger ~

18:57 Uhr

Überraschung in Brünn: Folger ab morgen dabei

In Brünn wollte das Moto2-Team von Petronas eigentlich wieder mit dem lange verletzten Khairul Idham Pawi an den Start gehen. Doch nach den ersten beiden Trainings zieht man die Reißleine: Weil die Schmerzen des Malayen auf dem Motorrad doch noch zu stark sind, kommt für den Rest des Wochenendes erneut Jonas Folger zum Zug. Er ersetzte Pawi bereits bei den vergangenen drei Rennen.


18:46 Uhr

Schrötter mit Platz vier zufrieden

Mit 1,5 Sekunden Rückstand und P22 war Marcel Schrötter am Morgen eher mäßig in den Trainingsfreitag gestartet. Am Nachmittag konnte sich der Moto2-Pilot deutlich steigern. Das lag zuvorderst an der Reifenwahl.

"Wir hatten uns am Morgen auf den harten Reifen geeinigt. Dass dann fast alle anderen auf der weichen Option unterwegs waren, hätten wir nicht erwartet. Natürlich steht man dann in dem Moment mit Platz 22 nicht so gut da, aber es war alles unter Kontrolle", erklärt der Deutsche den Rückstand.

"Wir sind später im FT2 mit dem weichen Reifen rausgefahren und schon in der ersten fliegenden Runde war ich 1,8 Sekunden schneller als meine schnellste Zeit vom Vormittag. Wir waren voll dabei. Zum Schluss haben sich ein paar andere Fahrer vor mich gesetzt, aber wir sind trotzdem auf dem vierten Platz und das ist in Ordnung. Ich fühle mich ziemlich wohl."

 ~~

18:38 Uhr

Marquez schätzt "Dovi" am stärksten ein

WM-Leader Marc Marquez musste sich heute nur MotoGP-Rookie Fabio Quartararo geschlagen geben. Als härtesten Konkurrenten schätzt der Spanier in Brünn aber jemand anderen ein, nämlich Vorjahressieger Andrea Dovizioso. Der habe mit seiner Ducati auf die Distanz gesehen aktuell die beste Pace, ist Marquez überzeugt.


18:27 Uhr

Bradl zieht erstes Zwischenfazit

Lorenzo-Ersatz Stefan Bradl beendete die Trainings an Position 14 mit fast einer Sekunde Rückstand auf die Spitze. Der Deutsche erklärt: "In Suzuka bin ich geschätzte 300 Runden mit dem Superbike gefahren. Es hat jetzt etwas gedauert, um sich wieder an das MotoGP-Bike zu gewöhnen."

Am vergangenen Sonntag fuhr er mit dem Honda-Werksteam beim 8-Stunden-Rennen von Suzuka noch aufs Podest. Doch der Sprung vom Superbike zurück auf die MotoGP-Maschine gestaltet sich alles andere als leicht. Hier erklärt Bradl die Unterschiede.


18:14 Uhr

Rossi erklärt Motorenproblem im FT2

Valentino Rossi kann am Freitag in Brünn gleich in zweierlei Hinsicht aufatmen. Nicht nur, dass sich der Yamaha-Pilot als Neunter vorläufig für den direkten Q2-Einzug empfohlen hat. Auch sein Defekt im zweiten Freien Training sah schlimmer aus als vermutet. Wir erinnern uns: Aus seiner M1 stiegen am Nachmittag plötzlich Rauchschwaden empor.

Ein Motorendefekt, wie Rossi bestätigt. Doch er gibt Entwarnung: "Es handelte sich dabei um einen alten Motor, der schon recht viele Kilometer drauf hat. Zum Glück hatte ich die Kupplung gezogen, bevor mir der Motor um die Ohren flog."

Die ganze Story liest Du hier.


16:11 Uhr

Moto3-Update

Gabriel Rodrigo fällt für den Rest des Rennwochenendes aus. Bei seinem Sturz im zweiten Freien Training hat er sich Frakturen im Schlüsselbein und Becken zugezogen, weshalb der Honda-Pilot noch heute nach Barcelona fliegt, um sich genauer untersuchen zu lassen.


16:03 Uhr

Moto2 FT2: Ergebnis

- Link zum kompletten FT2-Ergebnis Moto2


16:02 Uhr

Moto2 FT2: Tulovic und Öttl weit hinten

Die beiden deutschen Rookies Lukas Tulovic und Philipp Öttl beenden die Nachmittagssession auf den Plätzen 27 und 29. Zwar konnte sich Ersterer im Vergleich zum Morgen steigern und den Rückstand auf 1,719 Sekunden verkürzen. Ein deutlicher Sprung nach vorn gelang ihm im Ranking damit jedoch nicht. Öttl gelang es wiederum nicht, sich zu verbessern. Ihm fehlen mehr als zweieinhalb Sekunden.


15:56 Uhr

Moto2 FT2: Zwei Rookies vorn

Fabio DiGiannantonio bleibt Erster, doch Nicolo Bulega kommt noch bis auf 0,035 Sekunden an ihn heran. Damit führen zwei Moto2-Rookies im Klassement. Tetsuta Nagashima beendet die Session als Dritter vor Marcel Schrötter. Sein Rückstand beläuft sich auf 0,190 Sekunden.

Die Top 5 beschließt Augusto Fernandez, dahinter ordnen sich Tom Lüthi, Alex Marquez, Jorge Navarro, Sam Lowes und Luca Marini ein. Brad Binder verbessert sich auf seiner KTM im letzten Umlauf noch auf P11. Der gestürzte Mattia Pasini wäre nach jetzigem Stand trotzdem direkt in Q2.


15:47 Uhr

Moto2 FT2: DiGiannantonio neuer Schnellster

Jetzt mischt Speed-up-Pilot Fabio DiGiannantonio das Klassement auf. Mit einer Zeit von 2:01.695 Minuten ist er neuer Spitzenreiter. Tetsuta Nagashima hat sich auf P2 nach vorn geschoben, damit fällt Marcel Schrötter auf Rang drei zurück. Es folgen Augusto Fernandez, Tom Lüthi und Alex Marquez. KTM werkelt indes weiter am Set-up seiner Maschinen, ob da noch eine Verbesserung kommt?


15:44 Uhr

Moto2 FT2: Highsider bei Odendaal

Für Steven Odendaal läuft es in diesem Training einfach nicht. Nach dem Vorfall mit Mattia Pasini stürzt der NTS-Pilot erneut, und das auch noch per Highsider. Er hält sich die Hand... Bleibt zu hoffen, dass es nichts Schlimmeres ist. Für ihn ist die Session jedenfalls vorbei.


15:41 Uhr

Moto2 FT2: Enges Spitzenfeld

Augusto Fernandez pirscht sich bis auf eine Tausendstelsekunde an die Bestzeit von Marcel Schrötter heran. Enger geht es kaum. In den letzten zehn Minuten könnte sich allerdings noch einiges ändern. Die Mehrheit der Fahrer geht jetzt wieder nach draußen, um eine Schlussattacke zu setzen. Tom Lüthi legt vor und kämpft sich von P17 auf die dritte Position.


15:33 Uhr

Moto2 FT2: KTM mit Rückstand

Von KTM ist in diesem Training bisher noch nicht viel gekommen. Brad Binder rangiert zur Halbzeit auf dem 14. Platz mit einer Sekunde Rückstand. Die nächste KTM ist in Form von Iker Lecuona auf Rang 20 zu finden.

Schlechte Nachrichten gibt es indes auch von Ekky Patrama, der den Rest des Rennwochenendes in der Box verbringen muss. Er hat noch immer mit den Folgen seines Sturzes in Assen zu kämpfen und wurde deshalb für unfit erklärt.


15:28 Uhr

Moto2 FT2: Boxenstopp

Tetsuta Nagashima war am Morgen schnellster Mann auf der Strecke und meldet sich nun auf Platz drei im Spitzenfeld zurück, während Marcel Schrötter das Klassement vor Alex Marquez noch immer anführt. Trotz seines Sturzes hält Mattia Pasini weiterhin Rang vier. Viele Zeitenverbesserungen sehen wir aktuell nicht, da eine Reihe von Fahrern an der Box ist. Ungefähr die Hälfte des Feldes konnte sich im Vergleich zum ersten Training noch nicht steigern.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

MotoGP-Tickets

ANZEIGE