Startseite Menü

MotoGP 2017: KTM engagiert Pol Espargaro als zweiten Fahrer

Die KTM-Fahrer für den MotoGP-Einstieg 2017 sind komplett: Neben Bradley Smith wurde mit Pol Espargaro auch der zweite aktuelle Fahrer von Tech 3 engagiert

(Motorsport-Total.com) - Das KTM-Werksteam hat die Fahrerpaarung für den MotoGP-Einstieg zur Saison 2017 komplett. Neben Bradley Smith wird Pol Espargaro die RC16 fahren. Pikanterweise hat sich die österreichische Marke für die Tech-3-Fahrerpaarung der vergangenen Jahre entschieden. Damit setzt KTM auf die beiden besten Kundenfahrer der vergangenen beiden Jahre. Espargaro beendete 2014 die WM als Sechster, Smith belegte im Vorjahr diesen Platz.

Pol Espargaro

Pol Espargaro wurde von KTM als zweiter Werksfahrer für die MotoGP engagiert Zoom

"Ich freue mich, bekanntgeben zu dürfen, dass ich bei KTM einen Zweijahresvertrag unterschrieben habe", erklärt Espargaro. "Ich werde mit ihnen und einem neuen Team und einem neuen Motorrad ein neues Abenteuer starten. Ich hatte die Möglichkeit zu dieser Alternative und denke, dass es sehr anspruchsvoll sein wird, mit KTM zusammenzuarbeiten. Ich bin bereit."

"Wir sind mehr als glücklich, dass wir mit Pol Espargaro einen jungen und erfahrenen Piloten für dieses Projekt begeistern konnten", bemerkt KTM-Motorsportdirektor Pit Beirer, der mit der Fahrerpaarung für 2017 sehr zufrieden ist: "Pol und Bradley eignen sich aus Sicht von KTM perfekt. Zudem haben wir mit Mika Kallio einen extrem motivierten und fachkundigen Testfahrer im Team. Wir können zusammen wachsen und die Entwicklung in allen Aspekten vorantreiben."


Fotos: KTM testet die RC16 in Misano


KTM absolviert derzeit ein intensives Testprogramm mit dem neuen MotoGP-Prototypen. Smith und Espargaro werden die RC16 zum ersten Mal beim Wintertest im Anschluss an das Saisonfinale in Valencia testen. Espargaro fährt seit 2006 in der Weltmeisterschaft. Sein größter Erfolg war der Gewinn der Moto2-Weltmeisterschaft im Jahr 2013. In der MotoGP wartet der 24-Jährige noch auf seinen ersten Podestplatz.

Mit der Verpflichtung von Espargaro ist auch für die Testfahrer klar, dass sie nicht für KTM in der MotoGP fahren werden. Haupttestfahrer ist Mika Kallio. Dazu testeten auch Randy de Puniet und Karel Abraham. Testfahrten mit Moto2-Fahrer Tom Lüthi sollen geplant sein. TV-Experte Alex Hofmann absolvierte im vergangenen Herbst das erste Rollout, saß bei den bisherigen größeren Tests in Valencia, Brünn und Misano aber nicht auf dem Motorrad.

Aktuelle Bildergalerien

MotoGP in Valencia, Training
MotoGP in Valencia, Training

Motorrad-Grand-Prix in Macau 2018
Motorrad-Grand-Prix in Macau 2018

MotoGP in Valencia, Pre-Events
MotoGP in Valencia, Pre-Events

Top 10: Die schnellsten MotoGP-Strecken
Top 10: Die schnellsten MotoGP-Strecken

Level7: Marc Marquez feiert in Cervera
Level7: Marc Marquez feiert in Cervera

Top 10: Vorsprung des MotoGP-Weltmeisters
Top 10: Vorsprung des MotoGP-Weltmeisters

Das neueste von Motor1.com

Alle BMW M-Modelle im Überblick
Alle BMW M-Modelle im Überblick

Skoda Karoq mit H&R-Sportfedern
Skoda Karoq mit H&R-Sportfedern

Lamborghini SC18: Die erste Einzelanfertigung von Squadra Corse
Lamborghini SC18: Die erste Einzelanfertigung von Squadra Corse

Rendering: Ein Subaru-Sportler mit Mittelmotor
Rendering: Ein Subaru-Sportler mit Mittelmotor

Japan-Tuner Damd macht Suzuki Jimny zur G-Klasse
Japan-Tuner Damd macht Suzuki Jimny zur G-Klasse

Schicker Land Rover Defender Pick-up von Kahn
Schicker Land Rover Defender Pick-up von Kahn

Motorsport-Total.com auf Twitter

Anzeige

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!