powered by Motorsport.com

Marini: Warum Ducati im Qualifying so stark ist - und Honda nicht

Honda-Neuling Luca Marini vergleicht die Performance von Ducati und Honda auf einer schnellen Runde und erklärt, woran Honda noch arbeiten muss

(Motorsport-Total.com) - Dass Ducati auch für die MotoGP-Saison 2024 ein konkurrenzfähiges Paket geschnürt hat, war zu erwarten. Beim jüngsten Test in Sepang dominierte der italienische Hersteller die Zeitentabelle. Gleich vier Ducati-Piloten blieben unter 1:57 Minuten - mit Weltmeister Francesco Bagnaia an der Spitze.

Titel-Bild zur News: Luca Marini

Luca Marini will die Honda nicht in eine Ducati transformieren Zoom

Insbesondere in der Zeitattacke war Ducati der Konkurrenz bereits im vergangenen Jahr überlegen. Mit nur zwei Ausnahmen beanspruchte die Marke fast alle Polepositions für sich. Zwei davon - in Indonesien und Katar - gingen damals an Luca Marini.

In diesem Jahr pilotiert er allerdings keine Ducati mehr, sondern eine Honda. Beim Sepang-Test fehlten ihm 1,3 Sekunden auf die Fabelzeit von Ex-Markenkollege Bagnaia.

Auf die Stärke der Ducati im Quali-Modus angesprochen, sagt Marini: "Es war immer sehr einfach, einen Zeitangriff zu starten. Man musste nur auf der Bremse mehr pushen und das Bike verlangsamte besser - dank des neuen Hinterreifens. Denn die Ducati konnte den Hinterreifen besser nutzen als Honda."

"In diesem Bereich müssen wir uns verbessern. Mit neuen Reifen will man eigentlich etwas später bremsen können, aber das ist schwierig. Ich habe Probleme, das Motorrad abzubremsen. Das ist der schwierigste Teil", räumt der Honda-Neuzugang ein.

"Im letzten Teil des Kurveneingangs fehlt es uns an Turning. In diesem Punkt müssen wir an meinem Setting arbeiten. Ich denke, Joan ist schneller und stärker in diesem Bereich."


MotoGP 2024: Vorsaisontest in Malaysia

Dafür fährt Teamkollege Joan Mir die Honda aber auch schon ein Jahr länger als Marini. Mithilfe seines Inputs und seiner Ducati-Erfahrung will das Team einen Weg aus der Formkrise finden. Einfach Kopieren helfe da aber nicht, sagt Marini.

"Jedes Motorrad hat seine eigene DNA und seine eigenen Stärken. Ich denke, auch die Honda hat sehr gute Punkte, an denen wir weiter feilen werden, anstatt zu versuchen, sie in eine Ducati zu verwandeln. Das wäre nicht der richtige Weg."

Neueste Kommentare

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige

Folge uns auf Twitter