powered by Motorsport.com
  • 21.03.2018 · 09:55

  • von Ruben Zimmermann & Oriol Puigdemont

Marc VDS in der MotoGP ab 2019 mit Yamaha-Motorrädern?

Der Abschied von Honda ist mehr als wahrscheinlich - Nun scheint sich ein Deal zwischen Marc VDS und Yamaha für die MotoGP-Saison 2019 anzubahnen

(Motorsport-Total.com) - Das Teamkarussell in der MotoGP nimmt weiter Fahrt auf. Nachdem Tech 3 bereits verkündet hat, ab der Saison 2019 von Yamaha zu KTM zu wechseln, scheint nun auch das Marc-VDS-Team einen neuen Partner für das kommende Jahr gefunden zu haben. Nach Informationen von 'Motorsport-Total.com' bahnt sich aktuell ein Deal zwischen dem belgischen Team und Yamaha an.

Franco Morbidelli

Sitzt Franco Morbidelli ab der Saison 2019 ebenfalls auf einer Yamaha? Zoom

2018 geht Marc VDS weiterhin mit Honda-Bikes an den Start, doch es ist kein Geheimnis, dass das Team von Namensgeber Marc van der Straten mit den Japanern zuletzt nicht mehr glücklich war. "Wir wünschten uns mehr Unterstützung vom Hersteller. Nun stehen Änderungen bevor - sowohl für uns als auch für sie", kündigte Teammanager Michael Bartholemy bereits im Rahmen der Präsentation für 2018 an.

Und auch aus Sicht von Yamaha würde der Deal Sinn ergeben, nachdem man mit Tech 3 das aktuell einzige Satellitenteam für 2019 verloren hat. Unterschrieben ist momentan allerdings noch nichts. Interessanter Nebenaspekt: Mit Franco Morbidelli fährt aktuell ein Schützling von Valentino Rossi für Marc VDS. Das könnte die Gespräche zwischen den beiden Seiten etwas leichter machen.


Fotos: Marc VDS, MotoGP in Doha


Eine weitere Option neben Yamaha ist Suzuki. Entsprechende Gespräche hat Bartholemy sogar bereits bestätigt. Nun scheint sich jedoch Yamaha als Favorit herauszukristallisieren. Marc VDS ist es vor allem wichtig, einen langfristigen Vertrag zu bekommen. Honda wollte den Kontrakt zuletzt allerdings nur um ein Jahr verlängern, weshalb das belgische Team aktuell noch ohne Hersteller für 2019 dasteht.

Marc VDS stieg 2015 erstmals in die MotoGP auf und fährt seitdem ohne Unterbrechung mit Honda-Motorrädern. Auf der RC213V konnte Jack Miller dem Team 2016 in Assen sogar einen Sieg bescheren. 2018 erhält das Team von Honda allerdings - im Gegensatz zum zweiten Kundenteam LCR - keine aktuellen Bikes. Ein Abschied von den Japanern 2019 gilt daher als mehr als wahrscheinlich.

Neueste Kommentare

Folge uns auf Twitter

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Folgen Sie uns!

Anzeige

Motorrad-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Motorrad-Newsletter von Motorsport-Total.com!