powered by Motorsport.com

Austin-Debüt 2013 wohl im Frühjahr

(Motorsport-Total.com) - Der erste Auftritt der MotoGP-WM auf dem Circuit of the Americas vor den Toren der texanischen Hauptstadt Austin wird aller Voraussicht nach nicht "in einem Aufwasch" mit den beiden anderen Grands Prix im "Land der unbegrenzten Möglichkeiten" stattfinden. Die Rennen in Laguna Seca und Indianapolis finden traditionell im Juli beziehungsweise August statt und sind laut dem vorläufigen Kalender auch für die Saison 2012 zu dieser Zeit vorgesehen.

Dass das Rennen in Austin im darauffolgenden Jahr auch in die Sommermonate fallen wird, ist laut Streckenchef Tavo Hellmund so gut wie ausgeschlossen. "Wir können davon ausgehen, dass die MotoGP bei uns nicht im Sommer gastieren wird", so Hellmund gegenüber 'The Statesman'. Der US-Amerikaner hat bereits für die Formel-1-Premiere auf dem Circuit of the Americas im kommenden Jahr eine Verschiebung vom ursprünglichen Juni-Termin auf den 18. November bewirkt. Für die MotoGP-Premiere im Jahr 2013 schwebt ihm ein Termin im Frühjahr vor. Grund ist in beiden Fällen die nahezu unerträgliche Hitze im US-Bundesstaat Texas in den Sommermonaten.

Aufgrund seiner guten Beziehungen zu Dorna-Chef Carmelo Ezpeleta sowie Ex-Weltmeister Kevin Schwantz, der beim Entwurf der Streckenführung in Austin federführend involviert war, ist Hellmund optimistisch, dass sein Wunsch im MotoGP-Kalender 2013 Berücksichtigung findet.

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Neueste Diskussions-Themen

Folgen Sie uns!

Motorrad-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Motorrad-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Anzeige

Motorsport-Total.com auf Twitter