powered by Motorsport.com

Moto3 Assen FT3: Guevara mit Bestzeit im Trockenen - viele Stürze

Izan Guevara toppt das letzte Moto3-Training in Assen vor Dennis Foggia und Sergio Garcia - In der Schlussphase gehen zahlreiche Fahrer zu Boden

(Motorsport-Total.com) - Izan Guevara hat sich im dritten Freien Training der Moto3 in Assen die Bestzeit gesichert. Der GasGas-Pilot war mit 1:41.526 Minuten nur 35 Tausendstel schneller als Dennis Foggia (Honda). Sergio Garcia (GasGas) komplettierte die Top 3.

Izan Guevara

Izan Guevara meldete sich auf trockener Strecke an der Spitze zurück Zoom

Am Samstagmorgen konnte die kleinste WM-Klasse zum ersten Mal auf trockener Strecke ausrücken, nachdem gestern beide Trainings nass waren. Die Freitagszeiten wurden daher schon auf den ersten fliegenden Runden deutlich unterboten.

Für den ersten Sturz sorgte Josh Whatley (Honda) nach zehn Minuten. Er war im Pulk unterwegs und verschätzte sich in Kurve 8. Um nicht ins Heck von Daniel Holgado (KTM) zu rauschen, fuhr Whatley geradeaus und kam im Kiesbett zu Fall. Kurze Zeit später stürzte auch Adrian Fernandez (KTM). Beide blieben unverletzt.

Tatzuki Suzuki (Honda) zeigte, wie schon gestern im Nassen, erneut eine gute Pace und führte das Klassement zur Halbzeit mit 1:42.049 Minuten an. In der Schlussphase zog das Tempo aber noch einmal an. Suzukis Teamkollege Foggia knackte als Erster die 1:42.

Das gelang insgesamt vier Fahrern. Foggia musste sich am Ende noch Guevara geschlagen geben. Auch Garcia und der viertplatzierte David Munoz blieben unter 1:42 Minuten. Suzuki konnte sich im letzten Run nicht mehr steigern und fiel auf Platz fünf zurück.

Ayumu Sasaki (Husqvarna) führte die zweite Hälfte der Top 10 als Sechster an. Dahinter reihten sich Ryusei Yamanaka (KTM), Riccardo Rossi (Honda), Deniz Öncü (KTM) und Lorenzo Fellon (Honda) ein. Letzterer beendete die Session mit einem Sturz: Er flog zu Beginn der letzten zehn Minuten via Highsider ab.

Auch Andrea Migno (Honda), Elia Bartolini (KTM), Holgado und Kaito Toba (KTM) stürzten spät. Als 14. schaffte davon nur Migno den direkten Einzug in Q2. Er reihte sich hinter Jaume Masia (KTM), Joel Kelso (KTM) und John McPhee (Husqvarna) ein.

Direkt qualifiziert für Q2 sind:
Izan Guevara (GasGas)
Dennis Foggia (Honda)
Sergio Garcia (GasGas)
David Munoz (KTM)
Tatsuki Suzuki (Honda)
Ayumu Sasaki (Husqvarna)
Ryusei Yamanaka (KTM)
Riccardo Rossi (Honda)
Deniz Öncü (KTM)
Lorenzo Fellon (Honda)
Jaume Masia (KTM)
Joel Kelso (KTM)
John McPhee (Husqvarna)
Andrea Migno (Honda)

Neueste Kommentare

Folge uns auf Twitter

Anzeige

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!

Folgen Sie uns!