powered by Motorsport.com

Moto2 in Katar (1): Lowes auf Pole, Schrötter in Reihe fünf

Sam Lowes startet mit einer Pole-Position in die neue Moto2-Saison - Hinter ihm lauert ein Rookie in Reihe eins - Marcel Schrötter verpasst die Top 10

(Motorsport-Total.com) - Die erste Moto2-Pole der Saison 2021 gehört Sam Lowes. Im Qualifying von Katar markierte der Kalex-Pilot mit 1:58.726 Minuten die Bestzeit vor Rookie Raul Fernandez (Kalex) und Bo Bendsneyder (beide ebenfalls Kalex).

Sam Lowes

Sam Lowes stellte sein starkes Tempo auch im Qualifying unter Beweis Zoom

Das Qualifying unter Flutlicht begann in Q1 mit einem Highsider von Simone Corsi, der in Kurve 16 die Kontrolle über seine MV Agusta verlor und die Fahrt danach nicht mehr aufnehmen konnte. Kurz darauf flog auch Marcos Ramirez (Kalex) ab. Ihn erwischte es in Kurve 14. Beide kamen danach ins Medical Centre.

Auf der Strecke setzte sich nach den ersten 15 Quali-Minuten Fabio Di Giannantonio (Kalex) als Sessionschnellster durch. Mit ihm zogen Celestino Vietti, Somkiat Chantra und Lorenzo Dalla Porta (alle Kalex) nachträglich in Q2 ein. Ai Ogura scheiterte als Fünfter knapp am Weiterkommen, für ihn bedeutet das Startplatz 19.

Die Moto2-Rookies Cameron Beaubier, fünffacher MotoAmerica-Champion, und Albert Arenas, amtierender Moto3-Weltmeister, beendeten ihr erstes Qualifying auf den Plätzen 22 und 23. Sie werden folglich aus Reihe acht ins Rennen gehen.

Wer den Platz an der Sonne ergattern würde, entschied sich in Q2. Lowes gab hier früh den Ton an. In seinem zweiten Umlauf setzte er sich mit 1:58.798 Minuten an und schliff davon bis zur karierten Flagge weitere Hundertstel ab. Damit war dem WM-Dritten des Vorjahres der Spitzenplatz nicht mehr zu nehmen.

Fernandez kam zum Schluss noch bis auf 0,140 Sekunden heran und sicherte sich damit Rang zwei. Bendsneyder verbesserte sich auf seiner letzten fliegenden Runde noch auf Platz drei. Die zweite Startreihe gehört Marco Bezzecchi, Joe Roberts und Remy Gardner (alle Kalex), der seinen letzten Versuch vorzeitig abbrechen musste.

Schuld war ein später Sturz von Xavi Vierge, die in Kurve 10 zu Boden ging und für gelbe Flaggen sorgte. Der Kalex-Pilot aus dem Petronas-Team blieb infolgedessen auf Platz 15 hängen. Besser lief es für Teamkollege Jake Dixon, der Siebter wurde.

Er führt die dritte Startreihe vor Di Giannantonio (8.) und Jorge Navarro (Boscoscuro/9.) an. Vietti schließt die Top 10 als Zehnter ab. Marcel Schrötter (Kalex) kam im Qualifying nicht über Platz 13 hinaus. Auf die Pole-Zeit fehlten ihm am Ende 0,761 Sekunden. Mehr als eine Sekunde Rückstand hatte Tom Lüthi (Kalex) auf Rang 17.

Neueste Kommentare