powered by Motorsport.com

IntactGP 2016 mit Jonas Folger und Sandro Cortese

Wenn IntactGP den zweiten Startplatz bestätigt bekommt, wird Jonas Folger 2016 der Teamkollege von Sandro Cortese sein - Schlagkräftiges deutsches Team geformt

(Motorsport-Total.com) - Wie berichtet will das IntactGP-Team im nächsten Jahr mit zwei Fahrern in der Moto2-Klasse antreten. Der Plan lautet, dass Jonas Folger künftig Teamkollege von Sandro Cortese sein wird. "Es ist mit Jonas soweit alles unter Dach und Fach", bestätigt Teamchef und Technikdirektor Jürgen Lingg bei 'Eurosport'. Bis Silverstone musste IntactGP den Businessplan für den zweiten Startplatz bei der Teamvereinigung einreichen. An diesem Wochenende wird entschieden, ob der Antrag angenommen wird.

Sandro Cortese, Jonas Folger

Sandro Cortese (li.) und Jonas Folger (re.) sind im nächsten Jahr Teamkollegen Zoom

Da IntactGP finanziell auf gesunden Beinen steht und Folger zu den Spitzenfahrern zählt, sollte die Genehmigung des zweiten Startplatz nur eine Formsache sein. Außerdem bevorzugt Promoter Dorna Zwei-Mann-Teams. "Jetzt müssen wir nur noch die Application abwarten, weil wir momentan nur das Anrecht auf einen Fahrer haben", so Lingg weiter. "Wir sind uns mit Jonas einig. Sobald wir den zweiten Startplatz genehmigt bekommen haben, wird Jonas im nächsten Jahr für uns fahren. Das ist eine super Sache."

Seit der Saison 2013 geht Intact mit Cortese in der Moto2 an den Start. Bisher konnte das Team die gesteckten Ziele nicht erreichen. Ein Podestplatz in zweieinhalb Jahren war nicht das, was sich Teamchef Lingg und Mitbesitzer Stefan Keckeisen vor Corteses Moto2-Debütsaison erhofft hatten. Folger fuhr seit 2014 für das spanische AGR-Team. Mit zwei Siegen war der 22-Jährige bisher erfolgreicher als Cortese.

Motorsport-Total Business Club

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige