Startseite Menü

Zahlen und Fakten rund um das Indy-500-Feld

Helio Castroneves führt fast alle Statistiken rund um das Indy 500 an, aber Jean Alesi konnte einen neuen absoluten Rekord aufstellen - US-Boys in der Überzahl

(Motorsport-Total.com) - Drei ehemalige Indy-500-Sieger und acht Rookies stehen im Feld zum diesjährigen Indy 500. Helio Castroneves (2001, 2002, 2009), Scott Dixon (2008) und Dario Franchitti (2007, 2010) teilen sich dabei sechs Erfolge. Jean Alesi, Rubens Barrichello, Bryan Clauson, Wade Cunningham, James Jakes, Katherine Legge, Josef Newgarden und Simon Pagenaud gehen zum ersten Mal in ein Indy 500.

Helio Castroneves

Kann Helio Castroneves seinen vierten Indy-500-Erfolg feiern? Zoom

Der erfahrenste Pilot im Feld ist "Spiderman" Castroneves, der bereits zum zwölften Mal ein Indy 500 beginnen wird. Den Allzeit-Rekord wird der Penske-Pilot aus Brasilien aber nicht mehr brechen können: A.J. Foyt startete zwischen 1958 und 1992 nicht weniger als 35 Mal in ein Indy 500.

Dabei weist Castroneves trotz seiner drei Siege nicht die meisten Führungsrunden auf. Diese Statistik geht an Dario Franchitti (306) vor seinem Ganassi-Teamkollegen Scott Dixon (293). Castroneves (231) ist Dritter vor Tony Kanaan (214). Insgesamt lagen 13 der 33 Piloten in einem Indy 500 bereits einmal in Führung.

Kann Castroneves am 27. Mai sein viertes Indy 500 gewinnen, würde er in einen absolut elitären Kreis von Piloten aufsteigen. Nur A.J. Foyt (1961, 1964 1967 und 1977), Al Unser (1970, 1971, 1978, 1987) und Rick Mears (1979, 1984, 1988, 1991) gelangen vier Indy-Siege. Neben Castroneves gewannen Louis Meyer, Wilbur Shaw, Mauri Rose, Johnny Rutherford und Bobby Unser je dreimal.

Alesi mit neuem Rookie-Rekord

Jean Alesi

Neuer absoluter Rekord: Jean Alesi ist der älteste Rookie im Indy 500 Zoom

Der älteste Starter im Feld ist Jean Alesi (47), der jüngste ist Josef Newgarden (21). Damit ist der Franzose auch der älteste Rookie, der sich jemals in einem Indy 500 versuchte. Alesi löst Jack Hewitt ab, der bei seinem Indy-Debüt 1998 nur 46 Jahre und 320 Tage alt war. Zusätzlich zu den acht Rookies standen im Vorjahr Sebastien Bourdais, Mike Conway, Michel Jourdain Jr. und Sebastian Saavedra nicht im Feld.

Noch ein Hinweis für alle Barrichello- und Alesi-Fans: Castroneves' erster Indy-Sieg im Jahr 2001 war zugleich auch der bislang letzte Indy-Erfolg eines Rookies. Zuvor glückte dies Juan Pablo Montoya (2000) und davor Graham Hill im Jahr 1966. Insgesamt gab es erst acht Rookie-Siege, darunter natürlich Ray Harroun 1911 im ersten Indy 500 überhaupt.

Insgesamt sind im diesjährigen Indy 500 13 Nationen vertreten: Die USA stellt mit neun Piloten dabei den Löwenanteil vor Großbritannien (fünf), Brasilien (vier) und Frankreich (drei). Australien, Kanada und Neuseeland schicken jeweils zwei Fahrer ins Rennen. Venezuela, Japan, Mexiko, Kolumbien, Spanien und die Schweiz stellen Einzelkämpfer.

Mit Barrichello, Bourdais, Alesi, Takuma Sato und Justin Wilson stehen insgesamt fünf ehemalige Formel-1-Piloten im Feld - so viele wie schon lange nicht mehr. Durch die beiden F1-Schwergewichte Barrichello und Alesi dürfte die Formel-1-Erfahrung im diesjährigen Indy 500 mit insgesamt 664 Formel-1-Rennen noch nie so hoch gewesen sein wie in diesem Jahr.

Motorsport bei Sport1

Sport1
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
11.01. 20:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
25.01. 21:15

Aktuelle Bildergalerien

Fahrzeugpräsentation FIA Formel 3 2019
Fahrzeugpräsentation FIA Formel 3 2019

Reaktionen auf den Horrorcrash von Sophia Flörsch
Reaktionen auf den Horrorcrash von Sophia Flörsch

Horrorcrash von Sophia Flörsch in Macau
Horrorcrash von Sophia Flörsch in Macau

Formel-3-Weltcup 2018 in Macau
Formel-3-Weltcup 2018 in Macau

Roborace präsentiert neues Auto
Roborace präsentiert neues Auto

Die Schumachers in der Formel 3
Die Schumachers in der Formel 3

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden! Hinweis: Auch auf Google+ sind wir natürlich präsent!

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Twitter

Folgen Sie uns!