Startseite Menü

Will Power für "Stinkefinger" bestraft

Zwei ausgestreckte Mittelfinger direkt in die TV-Kameras kosten Will Power saftige 30.000 US-Dollar und eine Bewährungsstrafe

(Motorsport-Total.com) - Das chaotische Rennende von Loudon hat für Will Power ein Nachspiel. Weil der Penske-Pilot nach seinem Ausscheiden beim ominösen letzten Restart vor laufenden Kameras wutentbrannt beide Mittelfinger in Richtung Rennleitung zeigte, wurde der Penske-Pilot am Donnerstag bestraft. Power muss 30.000 US-Dollar bezahlen und fährt bis Saisonende auf Bewährung.

Will Power

Eiegntlich ist Will Power ein recht fröhlicher Zeitgenosse, aber ab und zu... Zoom

"Natürlich waren die äußeren Umstände alles andere als normal", erklärte IndyCar-Rennchef Brian Barnhart. "Aber dies rechtfertigt noch lange nicht die Art seines Verhaltens. Speziell nicht in einem familienfreundlichen Umfeld. In unserem Sport wird es immer Emotionen geben und diese Aktionen waren nicht beispielhaft für Wills normales Verhalten."


Fotos: IndyCars in Loudon


Power war beim letzten Restart in die Mauer gekracht, als er der sich drehenden Danica Patrick auszuweichen versuchte. Im Glauben, viele Meisterschaftspunkte verloren zu haben, verlor er danach seine Beherrschung. Eigentlich völlig umsonst, denn wenig später beschloss die Rennleitung, die Reihenfolge vor dem Restart als endgültiges Resultat einzubuchen.

Damit bekam Power seinen fünften Platz zurück, was er in den Sekunden direkt nach seinem Ausfall natürlich noch nicht wissen konnte. Der Australier hat nun die Möglichkeit, gegen dieses Urteil Einspruch einzulegen. Sollte der Penske-Pilot in den kommenden Wochen einige zusätzliche PR-Auftritte für die IndyCar-Serie einlegen, wird das Strafmaß gesenkt.

Motorsport bei Sport1

Sport1
ADAC Sport Gala
21.12. 00:00
ADAC Sport Gala
25.12. 14:00

Aktuelle Bildergalerien

Roborace präsentiert neues Auto
Roborace präsentiert neues Auto

Die Schumachers in der Formel 3
Die Schumachers in der Formel 3

Die 11 neuen Formel-E-Autos beim Test in Valencia
Die 11 neuen Formel-E-Autos beim Test in Valencia

So hat Mick Schumacher seinen Formel-3-Titel gefeiert
So hat Mick Schumacher seinen Formel-3-Titel gefeiert

Mick Schumacher in der Formel-3-EM 2018
Mick Schumacher in der Formel-3-EM 2018

Finale der Formel-3-EM 2018 in Hockenheim
Finale der Formel-3-EM 2018 in Hockenheim

MotorsportJobs.com

ANZEIGE
Fahrzeugtechniker (M/W)
Fahrzeugtechniker (M/W)

IHRE AUFGABEN- Als Fahrzeugtechniker wirken Sie an innovativen Entwicklungsprojekten, z.B. für Hybrid- und Elektrofahrzeuge, Fahrwerk, Fahrerassistenzsysteme oder ...

Motorsport-Total.com auf Twitter