powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Wie ernst gemeint ist der Barrichello-Test?

Der IndyCar-Test von Rubens Barrichello ist nun auch offiziell bestätigt, aber wie ernst gemeint ist dieses erste Beschnuppern? Ist ein IndyCar-Wechsel vorstellbar?

(Motorsport-Total.com) - Die Nachricht kam am Mittwochabend überraschend: Rubens Barrichello wird am kommenden Montag und Dienstag auf dem Sebring International Raceway einen Dallara DW12 von KV Racing testen. Handelte es sich zunächst nur - wie fast immer - um eine Information auf der Basis von "nicht näher genannten Quellen aus dem direkten Umfeld", so wurde dieser Test nun auch offiziell von einem der Beteiligten bestätigt.

Rubens Barrichello

Verabschiedet sich Rubens Barrichello in Richtung IndyCars? Zoom

Barrichello-Kumpel Tony Kanaan twitterte: "Nachdem wir dieses Geheimnis nicht mehr geheim halten können: Rubens Barrichello wird für uns testen. Ich bin sehr stolz, dass er KV Racing und mir durch sein Feedback weiterhelfen kann." Dem Vernehmen nach war es Kanaan, der diesen Test initiierte. Gleichzeitig wurde via 'Twitter' ein Foto veröffentlicht, dass den Formel-1-Routinier bei der Sitzanpassung im KV-Shop in Indianapolis zeigt.

Über die Aktualität dieses Fotos gibt es übrigens Stimmen aus Brasilien, die der Meinung sind, diese Aufnahme sei bereits vor zwei Wochen gemacht worden. Tatsache ist: Barrichello hielt sich vergangene Woche in Florida auf. Ist seine IndyCar-Premiere von Sebring also nur eine Gefälligkeit für einen alten Freund? Oder trägt sich das Formel-1-Urgestein tatsächlich mit Wechselgelüsten herum?

Nur eine Gefälligkeit?

Tony Kanaan und Rubens Barrichello

Tony Kanaan und Rubens Barrichello sind alte Freunde Zoom

Ebenfalls via 'Twitter' versuchte Anderson Marsili, der Pressesprecher der Agentur, die Kanaan und Barrichello betreut, die Ernsthaftigkeit des Tests herunterzuspielen: "Es handelt sich um eine alte Einladung", so Marsili. "Jetzt, wo Rubens keinen Vertrag für 2012 besitzt, hat er diese akzeptiert, um seinem Freund eine Hilfe und eine Meinung zu geben. Mehr ist es nicht."

Auch Kanaan gab sich humorvoll: "Schaut euch den Kerl in meinem Büro an", kommentierte er das Barrichello-Foto bei der Sitzanpassung im KV-Dallara und bat ihn: "Nachdem du fertig gespielt hast, gibst du mir mein Spielzeug aber zurück." Bei KV Racing wurde bisher kein Pilot offiziell für die neue IndyCar-Saison bestätigt, obwohl Kanaan und Ernesto Viso als gesetzt gelten. Beide testeten den neuen DW12 bereits.

Doch KV-Mitbesitzer Jimmy Vasser macht kein Geheimnis daraus, dass er 2012 noch ein drittes Team an den Start bringen möchte. Seine Vision ist eine komplett lateinamerikanische Mannschaft, in der der IndyLights-Vizemeister Esteban Guerreri aus Argentinien gute Chancen auf Cockpit Nummer drei besaß. Auch Vitor Meira wurden Außenseiterchancen zugestanden. Bis der Barrichello-Test durchsickerte.

Was ist mit den Ovalen?

Sebastien Bourdais

Sebastien Bourdais fuhr 2011 kein einziges Oval-Renen Zoom

Und: Sollte hinter dieser Aktion tatsächlich eine gewisse Ernsthaftigkeit stecken, so bleibt die Frage nach den vier IndyCar-Ovalen offen, die 2012 im Kalender stehen. Würde sich Barrichello tatsächlich auf Rennen in Indianapolis, Iowa, Texas und Fontana einlassen? Wo mit Milwaukee vermutlich sogar noch ein fünftes IndyCar-Oval hinzukommt?

Sebastien Bourdais hat es im Vorjahr vorgemacht: Der Franzose fuhr bei Dale Coyne Racing alle Straßen- und Rundkursrennen, ließ sich aber auf den Ovalen (auch beim Indy500!) vom Briten Alex Lloyd ersetzen. Würden sich Kevin Kalkhoven und Jimmy Vasser im Falle eines Barrichello-Interesses auf einen ähnlichen Deal einlassen? Angesichts der Chance auf einen hoch prominenten Neuzugang ist dies zumindest nicht völlig abwegig.

So ist es logisch, dass in Brasilien nun viele Stimmen darauf hoffen, dass Kanaan und Barrichello bei KV Racing und den IndyCars gemeinsame Sache machen. Wo natürlich noch ein dritter prominenter Brasilianer mitmischt: Auch Penske-Pilot Helio Castroneves ließ es sich nicht nehmen, Barrichello bei den IndyCars zu begrüßen: "Willkommen Rubens!", twitterte der 'Spiderman'. Ob er vielleicht schon mehr weiß?

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup, Magazin
20.07. 13:00
Motorsport - DTM
26.07. 18:00

Aktuelle Bildergalerien

W-Series Zolder 2019
W-Series Zolder 2019

Formel 2 2019: Barcelona
Formel 2 2019: Barcelona

W-Series in Hockenheim 2019
W-Series in Hockenheim 2019

Die Formel E 2018/19: Acht Rennen, acht verschiedene Sieger!
Die Formel E 2018/19: Acht Rennen, acht verschiedene Sieger!

Formel 2 2019: Baku
Formel 2 2019: Baku

W-Series 2019: Die 18 Pilotinnen und ihre Startnummern
W-Series 2019: Die 18 Pilotinnen und ihre Startnummern
Anzeige

Folgen Sie uns!

Neueste Diskussions-Themen