Startseite Menü

Neuer IndyCar-Kalender mit 17 Rennen

Wieder nur ein halbes Jahr, dafür aber 17 Mal in sechs Monaten: Der IndyCar-Kalender 2015 ist da - zwei neue Strecken in Brasilien und New Orleans

(Motorsport-Total.com) - Insgesamt 17 Rennen, zwei neue Events und ein Finale auf einem Rundkurs. So präsentiert sich der neue IndyCar-Kalender 2015, der wieder ein vorzeitiges Ende haben wird: Wie bereits in der Saison 2014 ist auch im nächsten Jahr Ende August schon wieder Schluss: Die IndyCar-Saison 2015 beginnt am 8. März in Brasilia und endet am 30. August im kalifornischen Sonoma. Die Netto-Rennzeit beträgt somit lediglich sechs Monate.

James Hinchcliffe Indy 500 2014 Start

Start zum Indy 500: Der Saisonhöhepunkt steigt am 24. Mai 2015 Zoom

Das Autodromo Internacional Nelson Piquet (08.03.) in Brasilia ist eines von zwei neuen Events. Dazu gesellt sich der NOLA Motorsports Park nahe New Orleans (12.04.). Dazwischen fahren die IndyCars in den Straßen von St. Petersburg (29.03). Mit Long Beach (12.04.) und dem Barber Motorsports Park (26.04.) folgen zwei weitere Nicht-Ovale, bevor es im Mai 2015 nach Indianapolis geht. Dort beginnen die Festivitäten nach der erfolgreichen Auftaktveranstaltung im Vorjahr wieder mit einem Rundkursrennen (09.05.).

Die folgenden zwei Wochen stehen dann ganz im Zeichen des Indy 500. Am 16. und 17. Mai wird qualifiziert, am 24. Mai steigt das Indy 500. Direkt danach geht es am 30. und 31.05. auf die wunderschöne Belle Isle von Detroit, wo 2015 der einzige Double-Header stattfinden wird. Auch der Texas Motor Speedway (06.06.) und der vorgezogene Kanada-Abstecher in Toronto (14.06.) geschehen noch im wöchentlichen Rhythmus.

Nach der ersten Verschnaufpause seit Anfang Mai wird am 27.06. auf dem Zwei-Meilen-Oval in Fontana gefahren, das wie erwartet auch nach vorne gezogen wurde. Der Juli steht mit der Milwaukee Mile (12.07.) und dem Iowa Speedway (18.07.) ganz im Zeichen der Short-Tracks. Mid-Ohio (03.08.), das Tri-Oval von Pocono (23.08.) und eben Sonoma am 30.08. beschließen dann den Kalender 2015. Kurz gesagt: Sechsmal ins Oval, elfmal auf Rundstrecke oder Stadtkurs.


Fotostrecke: IndyCar-Champion Will Power

Wie erwartet gibt es keinen Abstecher in den Mittleren Osten, der mit Dubai einige Monate lang die Gerüchterunde machte. IndyCar-Chef Mark Miles ist mit seinem neuen Kalender zufrieden: "Dies ist für uns der nächste Schritt in unserer Wachstumsstrategie", ließ Miles verlauten. Vor allem die schwierigen TV-Zahlen gaben 2014 einen Hoffnungsschimmer mit zweistelligen Wachstumsraten. "Wir werden die dafür verantwortlichen Faktoren weiter ausbauen."

Die Gründe für die drei wichtigsten Terminverschiebungen: Pocono wollte weg vom US-amerikanischen Unabhängigkeitswochenende Anfang Juli, das kalifornische Fontana als Saisonfinale hat nicht funktioniert und Toronto wird aufgrund der Pan-American-Games in den Juni vorversetzt. Daher gibt es 2015 auch nur einen Toronto-Termin. Houston wurde wie erwartet komplett gestrichen.

Der IndyCar-Kalender 2015:

01. 08.03.: Brasilia
02. 29.03.: St. Petersburg
03. 12.04.: New Orleans
04. 19.04.: Long Beach
05. 26.04.: Barber Motorsports Park
06. 09.05.: Grand Prix of Indianapolis
07. 24.05:: Indy 500
08. 30.05.: Detroit 1
09. 31.05.: Detroit 2
10. 06.06.: Texas Motor Speedway
11. 14.06.: Toronto
12. 27.06.: Fontana
13. 12.07.: Milwaukee-Mile
14. 18.07.: Iowa Speedway
15. 02.08.: Mid-Ohio
16. 23.08.: Pocono
17. 30.08.: Sonoma

Motorsport bei Sport1

Sport1
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
11.01. 20:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
25.01. 21:15

Aktuelle Bildergalerien

Fahrzeugpräsentation FIA Formel 3 2019
Fahrzeugpräsentation FIA Formel 3 2019

Reaktionen auf den Horrorcrash von Sophia Flörsch
Reaktionen auf den Horrorcrash von Sophia Flörsch

Horrorcrash von Sophia Flörsch in Macau
Horrorcrash von Sophia Flörsch in Macau

Formel-3-Weltcup 2018 in Macau
Formel-3-Weltcup 2018 in Macau

Roborace präsentiert neues Auto
Roborace präsentiert neues Auto

Die Schumachers in der Formel 3
Die Schumachers in der Formel 3

Neueste Diskussions-Themen

Folgen Sie uns!

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Twitter