powered by Motorsport.com
Startseite Menü

IndyCar-Rookie-Titel 2019 geht an Felix Rosenqvist

Felix Rosenqvist hat sich den Rookie-Titel in der IndyCar-Serie 2019 geholt - Der ehemalige DTM-Fahrer besiegte im Finale Colton Herta und Santino Ferucci

(Motorsport-Total.com) - Beim Saisonfinale der IndyCar-Serie 2019 in Laguna Seca hat sich Felix Rosenqvist den Rookie-Titel der amerikanischen Formelserie gesichert. Der Schwede kam im letzten Saisonrennen auf Platz fünf ins Ziel, während Colton Herta das Rennen gewann und Santino Ferucci vorzeitig ausfiel. Am Ende entschieden fünf Punkte! Die Saison 2019 schloss Rosenqvist auf einem soliden sechsten Platz ab.

Felix Rosenqvist

Felix Rosenqvist ist der beste Rookie in der Saison 2019 Zoom

Sechsmal kam Rosenqvist im Jahr 2019 in den Top 5 ins Ziel. Zweimal wurde er Zweiter, ein Sieg blieb dem erfahrenen Rennfahrer hingegen verwehrt. Ob Rosenqvist in der Saison 2020 wieder für Chip Ganassi an den Start gehen wird, steht noch nicht fest. Noch während seiner IndyCar-Debüt-Saison hat der 27-Jährige von der schwersten Herausforderung in seiner Karriere gesprochen.

"Ich bin schon auf der ganzen Welt Rennen gefahren, aber IndyCar ist das Biest, bei dem ich mir bislang am schwersten tue, es zu zähmen", so Rosenqvist. Insbesondere den Kampf um den Rookie-Titel bezeichnet der Schwede als herausfordernd: "Die Rookies haben in diesem Jahr mächtig Eindruck hinterlassen!" Ferucci landete letztendlich klar hinter Rosenqvist auf Platz 13, Herta wurde Siebter.


IndyCar Laguna Seca 2019: Das Finale in 30 Minuten

Die 30-minütige Zusammenfassung vom IndyCar-Finale 2019 auf dem Laguna Seca Raceway mit der Meisterschaftsentscheidung Weitere Formelsport-Videos

Beim Finale in Laguna Seca haderte der Rookie-Meister mit den Entscheidungen seitens der Offiziellen. Er glaubt, dass die Regelhüter etwas gegen ihn haben. Im Qualifying wurden ihm seine zwei schnellsten Runden gestrichen, weshalb er von hinten starten musste. Dennoch kämpfte er sich im Rennen auf Platz fünf vor.

"Ich weiß nicht, was sie sich dabei gedacht haben", so Rosenqvist gegenüber 'NBCSN'. "Die Runde hat niemanden etwas bedeutet. Ich habe mich gedreht und sie sagen, ich hätte dabei jemanden geblockt. Es war aber die zweite Runde auf den schwarzen Reifen, weshalb sie egal war. Wir hatten die schnellste Zeit und haben drei Tage dafür gearbeitet. Es ist sehr unfair, dem Team diesen Lohn einfach wegzunehmen. Das ist die dümmste Entscheidung, die ich je erlebt habe."

Rosenqvist glaubt, dass die Offiziellen gerne Herta als Rookie-Champ gesehen hätten und deshalb zu der harten Bestrafung kamen. Auf Twitter schreibt er: "Ich bin schockiert und enttäuscht von IndyCar, weil sie meine zwei besten Runden gestrichen haben. Es war eine Periode im Qualifying, wo niemand auf roten Reifen unterwegs war. Jemand muss mich da oben wirklich hassen."

Motorsport-Total Business Club

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - DTM
18.10. 19:30
Motorsport - Porsche GT Magazin
19.10. 14:30
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
19.10. 15:30
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
19.10. 16:30
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
19.10. 17:30

Aktuelle Bildergalerien

Formel 2 2019: Sotschi
Formel 2 2019: Sotschi

Präsentation des Mercedes-Formel-E-Teams
Präsentation des Mercedes-Formel-E-Teams

Formel 2 2019: Monza
Formel 2 2019: Monza

Gedenkminute für Anthoine Hubert
Gedenkminute für Anthoine Hubert

Formel 2 2019: Spa-Francorchamps
Formel 2 2019: Spa-Francorchamps

Formel E 2019/20: Präsentation des Porsche 99X Electric
Formel E 2019/20: Präsentation des Porsche 99X Electric

Motorsport-Total.com auf Twitter

Anzeige