24h Daytona 2023: IMSA veröffentlicht erste GTP-BoP für LMDh-Autos

Für den Vortest "Roar before the 24" steht nun eine erste Balance of Performance: So sind Porsche 963, Acura ARX-06, Cadillac V-LMDh und BMW M Hybrid V8 eingestuft

(Motorsport-Total.com) - Die Balance of Performance ist immer eine schwierige Angelegenheit. Beim ersten Rennen einer neuen Klasse natürlich noch einmal umso mehr. Die IMSA (Alle Abkürzungen im Langstrecken-ABC erklärt!) muss sich bei den LMDh-Boliden dieser Herausforderung stellen. Jetzt wurde eine erste BoP veröffentlicht.

Titel-Bild zur News: Die erste BoP steht: Noch ist die IMSA äußerst konservativ

Die erste BoP steht: Noch ist die IMSA äußerst konservativ Zoom

Erwartungsgemäß wird äußerst konservativ vorgegangen. Die BoP umfasst die Parameter Gewicht, (ohne Kraftstoff und Fahrer), die maximale Drehzahl, die maximale Energie pro Stint, den maximalen Benzindurchfluss beim Nachtanken, die Kraftstoffsorte und die Drehzahlkurve.

Der einzige Wert, in dem sich die vier Modelle Acura ARX-06, BMW M Hybrid V8, Cadillac V-LMDh und Porsche 963 unterscheiden, ist die maximale Drehzahl aufgrund der Motorenkonzepte.

Neue Bemessungsgrundlage für Leistungskurve

Jedoch ist die Leistungskurve trotzdem für alle Fahrzeuge gleich, da sie nun, wie in der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) bei den Le-Mans-Hypercars (LMH) üblich, in einem Koeffizienten gemessen wird. Dieser berechnet sich aus aktueller Drehzahl geteilt durch die maximale Drehzahl.

Ein Beispiel: Der Cadillac V-LMDh darf maximal 8.800 Umdrehungen pro Minute drehen. In diesem Fall gibt der N/Nmax-Wert von 0,775 den Leistungs-Output bei 6.820 Umdrehungen pro Minute an (8.800x0,775). Beim BMW M Hybrid V8, dessen Drehzahlbegrenzer auf 8.000 Umdrehungen festgelegt ist, entspricht dies dem Wert bei 6.200 Umdrehungen pro Minute.


Fotos: Rennlackierungen Cadillac V-LMDh


Beim Vortest "Roar before the 24" werden die Boliden nun in dieser Einstufung in die ersten Sitzungen gehen. Es wäre keine Überraschung, sollte die BoP noch mehrmals überarbeitet werden.

Zwar liegen Daten von allen LMDh-Autos vom Daytona International Speedway vor, unter anderem von einem gemeinsamen Test Anfang Dezember. Doch eine wirkliche Vergleichbarkeit wird es, wenn überhaupt, wohl erst am Rennwochenende geben.

Cadillac hat zwischenzeitlich auch seine Lackierungen für die Fahrzeuge von Action Express und Chip Ganassi Racing vorgestellt. Der Ganassi-Cadillac #01 ist in Gold, die #2, die auch in der WEC zum Einsatz kommt, blau und der Action-Express-Caddy #31 ist in seinem gewohnt roten Design gehalten, jetzt allerdings mit mehr schwarzen als weißen Tönen.

IMSA-GTP-BoP Roar before the 24 2023

IMSA-GTP-BoP Roar before the 24 2023 Zoom

BoP IMSA GTP für den "Roar before the 24"

Acura ARX-06
Mindestgewicht: 1.030 Kilogramm
Max. Drehzahl: 9.512 Umdrehungen pro Minute
Max. Energie pro Stint: 920 Megajoule
Benzindurchfluss Nachtanken: 23 Megajoule pro Sekunde

BMW M Hybrid V8
Mindestgewicht: 1.030 Kilogramm
Max. Drehzahl: 8.000 Umdrehungen pro Minute
Max. Energie pro Stint: 920 Megajoule
Benzindurchfluss Nachtanken: 23 Megajoule pro Sekunde

Cadillac V-LMDh
Mindestgewicht: 1.030 Kilogramm
Max. Drehzahl: 8.800 Umdrehungen pro Minute
Max. Energie pro Stint: 920 Megajoule
Benzindurchfluss Nachtanken: 23 Megajoule pro Sekunde

Porsche 963
Mindestgewicht: 1.030 Kilogramm
Max. Drehzahl: 8.158 Umdrehungen pro Minute
Max. Energie pro Stint: 920 Megajoule
Benzindurchfluss Nachtanken: 23 Megajoule pro Sekunde

ADAC GT MASTERS LIVE

ADAC GT Masters im TV

Nächstes Event

Zandvoort

7. - 9. Juni

Qualifying 1 Sa. 09:15 Uhr
Rennen 1 Sa. 15:15 Uhr
Qualifying 2 So. 09:15 Uhr
Rennen 2 So. 15:15 Uhr

Folgen Sie uns!

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!