Startseite Menü

FIA bestätigt: GT1-WM mit GT3-Autos

Kuriose Situation 2012: Eine GT1-Weltmeisterschaft ohne GT1-Fahrzeuge - FIA entspricht den Wünschen von Vermarkter Stehpane Ratel

(Motorsport-Total.com) - Die GT1-Weltmeisterschaft wird im kommenden Jahr mit Fahrzeugen nach GT3-Reglement durchgeführt. Der Weltrat des Automobil-Weltverbandes FIA entsprach damit dem Wunsch des zuständigen Promoters Stephane Ratel, der auf Grundlage des bisherigen Formats kein ausreichend großes Starterfeld zusammenbekommen konnte. "Der Weltrat sieht die Notwendigkeit, dem Promoter in wirtschaftlich schwierigen Zeit zu helfen, um den Fortbestand der Meisterschaft gewährleisten zu können", heißt es.

SRO-Boss Stephane Ratel rechnet mit einem bunten Mix von GT3-Fahrzeugen Zoom

Ratel verspricht sich auf Grundlage eines GT3-Reglements ein größeres und bunteres Starterfeld mit vielen verschiedenen Herstellern. Interessant: Der Name bleibt erhalten. Die FIA bezeichnet die Serie nach wie vor als GT1-Weltmeisterschaft. Die WM wird 2012 bei den Europarennen gemeinsam mit der GT3-Europameisterschaft auf Tournee gehen. Der konkrete Rennkalender soll in der kommenden Woche veröffentlich werden.

Der GT1-WM-Kalender 2011 bestand aus insgesamt zehn Rennevents, sechs davon fanden in Europa statt. Ob man sich im kommenden Jahr erneut die teuren Ausflüge nach Abu Dhabi, China oder Argentinien leisten wird, ist noch unklar. Dies dürfte vor allem von den finanziellen Möglichkeiten der örtlichen Veranstalter sowie von den Interessen der beteiligten Hersteller abhängen.

Anzeige

Motorsport bei Sport1

Sport1
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
11.01. 20:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
25.01. 21:15

Neueste Diskussions-Themen

Das neueste von Motor1.com

BMW M850i Gran Coupé (2019) verliert an Tarnung
BMW M850i Gran Coupé (2019) verliert an Tarnung

VW will noch bis 2040 und darüber hinaus Verbrennungsmotoren bauen
VW will noch bis 2040 und darüber hinaus Verbrennungsmotoren bauen

Toyota Supra (2019) zeigt heimlich ihre finale Frontpartie
Toyota Supra (2019) zeigt heimlich ihre finale Frontpartie

Bildschön: Der Kaiser Darrin von 1954
Bildschön: Der Kaiser Darrin von 1954

So sieht die Neuauflage des VW Passat für die USA aus
So sieht die Neuauflage des VW Passat für die USA aus

Vergessene Studien: Bertone Ramarro Corvette (1984)
Vergessene Studien: Bertone Ramarro Corvette (1984)