powered by Motorsport.com
  • 12.05.2011 · 10:34

Stuck-Brüder wollen an Erfolg anknüpfen

Nach dem Sieg in Oschersleben starten Ferdinand und Johannes Stuck an diesem Wochenende im ADAC-GT-Masters am Sachsenring

(Motorsport-Total.com) - Am kommenden Wochenende starten Ferdinand und Johannes Stuck in die Läufe drei und vier des ADAC-GT-Masters. Die Sportwagenserie ist auf dem Sachsenring zu Gast. Nach dem siegreichen Auftakt in Oschersleben haben die Brüder den nächsten Erfolg im Visier.

Ferdinand und Johannes Stuck wollen auch in Sachsen vorn ankommen

Besser hätte die Debüt-Saison für Ferdinand und Johannes Stuck nicht beginnen können. Bereits an ihrem ersten Rennwochenende mit dem Lamborghini Gallardo jubelten sie über den ersten Sieg. Umso motivierter blicken die beiden Söhne von Hans-Joachim Stuck nun auf die nächste Herausforderung am Sachsenring.

Der 3,645 Kilometer lange Kurs bei Chemnitz ist die zweite Station des ADAC-GT-Masters. Um erneut um den Sieg zu kämpfen, müssen sich Ferdinand und Johannes gegen 39 Konkurrenten durchsetzen. Aufgrund ihres Erfolgs in Oschersleben haben sie nun 30 Kilogramm Zusatzgewicht an Bord ihres Rennwagens. Während Ferdinand bereits Erfahrung auf dem Sachsenring sammeln konnte, ist die Strecke für Johannes Neuland.

Die Fans der beiden Stuck-Brüder sind optimistisch. Auf der Facebook-Seite des Teams Stuck³ trauen die meisten User dem Duo einen weiteren Podiumsplatz zu.

"Wir wollen an unseren Erfolg in Oschersleben anknüpfen. Unser Ziel ist es, Punkte zu sammeln", sagt Ferdinand Stuck. "Auf den Sachsenring freue ich mich besonders. Diese Strecke lag mir schon zu Zeiten, in denen ich noch ADAC-Formel-Masters gefahren bin."

Sein Bruder Johannes ergänzt: "Die Strecke kommt dem Auto entgegen. Es hat sich in der Vergangenheit schon oft gezeigt, dass Autos mit Mittelmotor-Konzept sehr erfolgreich auf dem Sachsenring waren. Die 30 Kilogramm Zusatzgewicht sind natürlich ein Handicap. Aber der Erfolg in Oschersleben hat uns mental gestärkt. Wir nehmen das Rennen mit etwas weniger Druck in Angriff. Ich hoffe, wir werden den Erwartungen unserer Fans auf Facebook gerecht."

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Langstrecken-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Langstrecken-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Folgen Sie uns!

Anzeige

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!