powered by Motorsport.com

ADAC GT Masters Sachsenring 2022: Marciello erneut auf Pole

Zum dritten Mal in dieser Saison fährt Raffaele Marciello auf die Poleposition - Die Konkurrenz in der Tabelle ist ihm auf den Fersen - Zweimal Rot

(Motorsport-Total.com) - Wichtige Pole im Titelkampf für Raffaele Marciello: Der Tabellenführer hat sich seine dritte Poleposition in dieser Saison abgeholt und den Landgraf-Mercedes #48 (Marciello/Juncadella) an die Spitze gestellt. Damit hat er die besten Voraussetzungen, in der Meisterschaft im Rennen (ab 12:30 Uhr live auf Nitro) eine Vorentscheidung herbeizuführen. (Ergebnis Qualifying)

Die "Mamba" steht zum vierten Mal in dieser Saison ganz vorn, zum dritten Mal war es Marciello

Die "Mamba" steht zum vierten Mal in dieser Saison ganz vorn, zum dritten Mal war es Marciello Zoom

Wie erwartet sind die Mercedes-AMG GT3 tonangebend, denn Fabian Schiller brachte den ZVO-Mercedes #4 (Gounon/Schiller) ebenfalls in die erste Reihe. Die weiteren Titelkandidaten, der Joos-Porsche #91 (Engelhart/Güven; 4.) und der Emil-Frey-Lamborghini #63 (Costa/Aitken; 6.) landeten ebenfalls im Spitzenfeld, sehen aber wieder nur das Heck der "Mamba".

Marciello will das Thema Meisterschaft dennoch am liebsten gar nicht hören. "Es liegen noch so viele Punkte auf dem Tisch. Es ist schön, von ganz vorne zu starten und die drei Punkte zu holen, aber wir haben noch ein Rennen heute und den kompletten Tag morgen vor uns. Zumindest kann ich von vorne das Tempo kontrollieren und muss nicht attackieren", sagt er gegenüber 'Motorsport-Total.com'. Der Sachsenring gilt als reifenmordende Strecke.

Das Qualifying war faktisch nach 17 Minuten vorbei, weil sich danach zuerst Elias Seppänen im Landgraf-Mercedes #84 (Bird/Seppänen; 8.) und nach Wiederaufnahme der Session Joel Sturm im Allied-Porsche #22 (Müller/Sturm) jeweils in Kurve 7 drehten. Die Session wurde daraufhin abgebrochen, die Top-10-Positionen waren bereits beim ersten Abbruch bezogen.

Mitten in den Reigen der Titelkandidaten hat sich Kim-Luis Schramm im Rutronik-Audi #27 (Marschall/Schramm; 3.) gefahren, der hinter den beiden AMGs und vor dem Joos-Porsche startet. In der fünften Reihe lauern gleich zwei Emil-Frey-Lambos, denn vor Costa, der in seiner ersten fliegenden Runde einen Fehler hatte und sich auf die Zweite stützen musste, landete Mick Wishofer im Emil-Frey-Lamborghini #14 (Wishofer/Lappalainen; 5.).

Mit dem ZVO-Mercedes #8 (Dienst/Marschalkowski; 7.) und der "Junior-Mamba" starten zwei weitere AMGs aus der vierten Reihe, die Top 10 komplettieren die Herren der Ringe mit Patric Niederhauser im Rutronik-Audi #15 (Niederhauser/Engstler; 9.) und Salman Owega im Land-Audi #28 (Haase/S. Owega; 10.).

Das Land-Team wurde mit am schwersten von den Roten Flaggen getroffen, es blieben nur die Platze 15 und 19 für die anderen beiden Fahrzeuge. Der Schubert-BMW #10 (Green/Krohn) mit der für dieses Wochenende neu zusammengestellten Paarung kam auf die 13. Position.

Start zum Rennen ist wie immer um 13 Uhr. (Infos ADAC GT Masters Sachsenring 2022)

ADAC GT MASTERS

ADAC GT Masters Livestream

Nächstes Event

Hockenheimring

21. - 23. Oktober

Qualifying 1 Sa. 09:20 Uhr
Rennen 1 LIVE bei NITRO Sa. 12:30 Uhr
Qualifying 2 So. 09:20 Uhr
Rennen 2 LIVE bei NITRO So. 12:30 Uhr
Anzeige

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

GT-Masters-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen GT-Masters-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Folgen Sie uns!

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt