powered by Motorsport.com
  • 26.02.2008 · 16:02

  • von Britta Weddige

Villa/Pantano: Tuchfühlung mit neuem Auto

Die Racing-Engineering-Piloten Javier Villa und Giorgio Pantano haben einen ersten Blick auf den neuen GP2-Boliden werfen können

(Motorsport-Total.com) - Bisher haben die GP2-Teams mit dem Vorjahreswagen gearbeitet, doch jetzt haben sie endlich den neuen Dallara-GP2 bekommen, mit dem im Sommer in der Hauptserie gefahren wird. Die Racing-Engineering-Piloten Javier Villa und Giorgio Pantano haben am Teamsitz im spanischen Sanlucar de Barrameda ihr neues Arbeitsgerät erstmals in Augenschein nehmen können.

Javier Villa, Giorgio Pantano

Javier Villa und Giorgio Pantano bereiten sich in Spanien auf die Saison vor

In ihrer vierten Saison bekommt die GP2-Serie neue Boliden. In allen Bereichen wurde enorm nachgebessert. Vom Gesamtkonzept her sind die neuen Fahrzeuge näher an der Formel 1 angesiedelt als das bisherige Modell. Deshalb beginnt jetzt für die Teams die intensive Arbeit mit dem neuen Auto. Bei Racing Engineering machten sich die Piloten und die Ingenieure daran, den neuen Dallara genau kennenzulernen. Die ersten Testfahrten stehen am 28. und 29. Februar in Paul Ricard an.#w1#

Für Teamchef Alfonso D'Orleans Borbón ist das Ziel für dieses Jahr klar: Racing Engineering soll den Fahrer- und den Teamtitel holen. "Ich denke, dass wir in diesem Jahr das beste Technikteam haben", sagte der Spanier." Und es besteht kein Zweifel, dass wir mit diesen beiden Piloten um beide Titel fahren. Wir haben in den letzten Tagen intensiv und produktiv mit Javi und Giorgio gearbeitet. Wir haben nicht nur viel Zeit am Teamsitz miteinander verbracht, sondern haben auch in der Freizeit viel zusammen erlebt."

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Motorsport-Total.com auf Twitter

Anzeige

Folgen Sie uns!