Startseite Menü

Filippi fährt auch in Ungarn für Coloni

Luca Filippi konnte Teamchef Paolo Coloni mit seinem Sieg am Nürburgring überzeugen und wird auch am kommenden Wochenende in Budapest für die Italiener antreten

(Motorsport-Total.com) - Aus dem einmaligen Gastspiel wird mehr: Luca Filippi wird auch am kommenden GP2-Wochenende auf dem Hungaroring für das Coloni-Team an den Start gehen. Eigentlich sollte der Italiener nur am Nürburgring bei der Mannschaft einspringen. Doch er konnte Coloni mit seinem beeindruckenden Sieg im Hauptrennen überzeugen und bestreitet nun ein weiteres Wochenende mit dem Team. Insgesamt konnte sich Filippi am Nürburgring vom 16. auf den achten Platz der Gesamtwertung verbessern.

Luca Filippi

Luca Filippi wird auch in Ungarn für Coloni an den Start gehen Zoom

"Nach dem großartigen Wochenende, das wir zusammen am Nürburgring hatten, wäre es wirklich schade gewesen, sich wieder von Luca zu trennen", sagt Teamchef Paolo Coloni. "Deshalb haben wir sofort ja gesagt, als sich gezeigt hat, dass es auch möglich wäre, ihn in Budapest an Bord zu haben. Es hat immer schon zu unserer Philosophie gehört, italienische Talente zu fördern. Und bei dem, was er in Deutschland geleistet hat, hat er unserer Meinung nach die Chance verdient, in Ungarn erneut zu glänzen."

Filippi verpasst wegen seines Ungarn-Einsatzes das AutoGP-Rennen in Oschersleben. In dieser Serie ist er als Gesamtführender auf Titelkurs. Er wird dort in Valencia wieder ins Geschehen eingreifen. "Ich freue mich, auch in Budapest in der GP2 zu fahren, und habe große Erwartungen. Denn das Auto war in Deutschland sehr schnell, und ich mag den Hungaroring sehr", sagt der Italiener.

"Auf der anderen Seite bin ich ein bisschen traurig, dass es sich mit dem AutoGP-Lauf in Oschersleben überschneidet. Und ich muss meinen dortigen Team Super Nova danken, denn sie wissen, wie wichtig diese Chance für meine Karriere sein kann", so Filippi weiter. "Ab Valencia werde ich in der AutoGP wieder um den Titel fahren, das ist weiter eines meiner wichtigen Ziele in der Saison 2011. Da ich dort 18 Punkte auf meinen ärgsten Verfolger habe, bin ich sicher, dass ich auch nach diesem Wochenende noch gut im Rennen bin."

Motorsport bei Sport1

Sport1
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
25.01. 21:15

Aktuelle Bildergalerien

Fahrzeugpräsentation FIA Formel 3 2019
Fahrzeugpräsentation FIA Formel 3 2019

Reaktionen auf den Horrorcrash von Sophia Flörsch
Reaktionen auf den Horrorcrash von Sophia Flörsch

Horrorcrash von Sophia Flörsch in Macau
Horrorcrash von Sophia Flörsch in Macau

Formel-3-Weltcup 2018 in Macau
Formel-3-Weltcup 2018 in Macau

Roborace präsentiert neues Auto
Roborace präsentiert neues Auto

Die Schumachers in der Formel 3
Die Schumachers in der Formel 3

Folgen Sie uns!

Aktuelle Formelsport-Videos

Formel E Riad 2018: Die Erkenntnisse aus Rennen 1
Formel E Riad 2018: Die Erkenntnisse aus Rennen 1

Formel E Riad 2018: Eine neue Ära beginnt
Formel E Riad 2018: Eine neue Ära beginnt

Formel E Riad 2018: Regen in der Wüste!
Formel E Riad 2018: Regen in der Wüste!

Fahrer und Teams der Formel E 2018/19
Fahrer und Teams der Formel E 2018/19

Formel E: So funktioniert der neue
Formel E: So funktioniert der neue "Attack Mode"
Anzeige

Das neueste von Motor1.com

Kode 0: Supersportler auf Lamborghini-Basis zu verkaufen
Kode 0: Supersportler auf Lamborghini-Basis zu verkaufen

Vergessene Studien: Porsches Top 5 Geheime Prototypen
Vergessene Studien: Porsches Top 5 Geheime Prototypen

Fahrverbote in Deutschland und Europa
Fahrverbote in Deutschland und Europa

Mercedes CLA Shooting Brake (2019) aus der Nähe erwischt
Mercedes CLA Shooting Brake (2019) aus der Nähe erwischt

Neuer Porsche 718 Boxster T und Cayman T: Ein Hauch Purismus
Neuer Porsche 718 Boxster T und Cayman T: Ein Hauch Purismus

Opel Combo Life (2018) im Test
Opel Combo Life (2018) im Test