powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Carroll: GP2-Comeback mit FMS!

Adam Carroll fährt in Istanbul und Monte Carlo wieder für Fisichella - Möglich durch Überraschungswechsel von Adrian Valles zu BCN

(Motorsport-Total.com) - Adam Carroll hatte ein baldiges Comeback in der GP2 schon abgehakt und wollte sich ganz auf die A1GP-Serie konzentrieren. Doch jetzt ging alles schneller als erwartet: Schon am kommenden Wochenende in Istanbul wird Carroll wieder in den GP2 an den Start gehen - der Ire wird dabei wieder im Cockpit von FMS sitzen. Vorerst haben sich Carroll und das Team auf zwei Einsätze in Istanbul und Monaco geeinigt.

Adam Carroll

Adam Carroll gibt am Wochenende sein Comeback in der GP2 Zoom

Möglich wurde das schnelle Comeback dadurch, dass das Fahrerfeld schon nach dem ersten Saisonrennen in Barcelona wieder kräftig durcheinander gewürfelt wurde. BCN-Pilot Paolo Nocera hatte sich in Absprache mit dem Team darauf geeinigt, nicht mehr zu fahren. Sein Cockpit bekam FMS-Pilot Adrian Valles. Damit ging alles ganz schnell: Das Fisichella-Team klopfte bei Carroll an und der musste mit seiner Zusage nicht lange zögern.#w1#

"Das ist eine fantastische Gelegenheit, für die ich mich beim Team bedanken möchte", sagte der 25-jährige Ire. Das kam alles völlig überraschend - das Team hat mich angerufen und gesagt, dass sie einen Fahrer brauchen. Es war keine schwere Entscheidung, ja zu sagen. Es wird klasse, das neue Auto zu fahren. Und Istanbul und Monaco sind zwei Strecken, die ich liebe - deshalb freue ich mich riesig."

Carroll war nach seinem Ausflug in die DTM im Sommer 2007 in die GP2 zurückgekehrt. Zwei Siege holte er in der vergangenen Saison für FMS, insgesamt hat er damit fünf GP2-Siege in seiner Biografie stehen. Im Winter fuhr er für das A1GP-Team Irland, für das er zahlreiche Podiumsplätze und in Mexiko den ersten Sieg holte. Auf die GP2 oder sogar ein Formel-1-Cockpit hatte sich Carroll keine Hoffnungen mehr gemacht, weil ihm das nötige Geld fehlt.

"Ich freue mich sehr, Adam wieder in der FMS-Familie begrüßen zu können. Ich bin sicher, dass er und Roldan Rodriguez ein fantastisches Team bilden und sehr gut zusammenarbeiten werden", sagte Teamchef Paolo Coloni. "Wir kennen Adam vom letzten Jahr her sehr gut. Er ist ein sehr talentierter und professioneller Pilot. Jetzt haben wir das Potenzial, gute Ergebnisse zu holen. Ich freue mich schon sehr darauf, wieder mit ihm zusammenzuarbeiten."

Vielleicht kann sich Carroll bei seinen beiden Auftritten für eine längerfristige Verpflichtung empfehlen. FMS will nach dem Paul-Ricard-Test im Juni seine endgültige Fahrerpaarung für den Rest der Saison 2008 bekanntgeben. Das Team hatte schon wenige Tage vor dem Saisonstart in Barcelona für Schlagzeilen gesorgt, als Andy Soucek kurzfristig vor die Tür gesetzt wurde und Roldan Rodriguez sein Cockpit bekam.

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup, Magazin
01.06. 19:30
Motorsport - Porsche GT Magazin
02.06. 23:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
07.06. 21:00
Motorsport Live - ADAC GT4 Germany
08.06. 11:45
Motorsport Live - ADAC Formel 4
08.06. 13:10

Aktuelle Bildergalerien

W-Series Zolder 2019
W-Series Zolder 2019

Formel 2 2019: Barcelona
Formel 2 2019: Barcelona

W-Series in Hockenheim 2019
W-Series in Hockenheim 2019

Die Formel E 2018/19: Acht Rennen, acht verschiedene Sieger!
Die Formel E 2018/19: Acht Rennen, acht verschiedene Sieger!

Formel 2 2019: Baku
Formel 2 2019: Baku

W-Series 2019: Die 18 Pilotinnen und ihre Startnummern
W-Series 2019: Die 18 Pilotinnen und ihre Startnummern

Aktuelle Formelsport-Videos

McLaren reflektiert die Indy-500-Woche
McLaren reflektiert die Indy-500-Woche

Vorschau Indy 500: Alonsos Scheitern
Vorschau Indy 500: Alonsos Scheitern

Warum Alonso und McLaren in Indy versagt haben
Warum Alonso und McLaren in Indy versagt haben

Stock-Block-Motor von Mercedes beim Indy 500
Stock-Block-Motor von Mercedes beim Indy 500

Indy 500 2019: Highlights Shootouts
Indy 500 2019: Highlights Shootouts
Anzeige

Motorsport-Total.com auf Twitter

Folgen Sie uns!