Startseite Menü

Arden holt Kral und Palmer

GP2-Team Arden hat sich für 2011 die Dienste von Josef Kral und Jolyon Palmer gesichert - Beide sollen mit dem Team und an ihren Aufgaben wachsen

(Motorsport-Total.com) - Josef Kral und Jolyon Palmer bilden in diesem Jahr das GP2-Aufgebot des Arden-Teams. Der 20-jährige Tscheche und der 20-jährige Brite konnten in den vergangenen Saisons auf sich aufmerksam machen und gerieten so in den Fokus des Rennstalls, für den auch schon Red-Bull-Junioren wie Sebastien Buemi ins Lenkrad griffen. Mit Kral und Palmer will Arden wieder nach vorne fahren.

Javier Villa

Die rot-weißen Arden-Boliden werden von Josef Kral und Jolyon Palmer gefahren Zoom

"Schön, dass Josef und Jolyon in der GP2-Asia und in der GP2-Hauptserie für unser Team antreten", sagt Formel-1-Teamchef Christian Horner. "Beide Piloten sind jung und talentiert. Das wird sich im Saisonverlauf zeigen. Wir freuen uns auf ein erfolgreiches Jahr." Arden-Teammanager Richard Dent ist ebenfalls gespannt auf 2011 und kündigt an: "Mit diesem Fahrerduo wollen wir Druck machen."

"Josef beobachteten wir schon seit geraumer Zeit und unser Vertrauen in ihn wuchs, als wir ihn 2010 testen ließen. Er legte ein gutes technisches Feedback und eine solide Geschwindigkeit an den Tag. Diese beiden Fähigkeiten werden uns helfen. Jolyon hat im vergangenen Jahr nicht für uns getestet, doch wir haben seine Laufbahn mit Interesse verfolgt. Und was wir sahen, beeindruckte uns sehr."

"Mit diesem Fahrerduo wollen wir Druck machen." Richard Dent

Während Kral zuletzt in der GP2 unterwegs war und dort bereits einschlägige Erfahrungen sammeln konnte, ging Palmer bis zuletzt in der Formel 2 an den Start. Dort sicherte er sich im vergangenen Jahr den zweiten Platz hinter Dean Stoneman. Kral wusste 2010 durch Einzelergebnisse zu überzeugen, konnte aufgrund eines Unfalls und einer Verletzungspause aber nicht alle Läufe bestreiten.

"Ich freue mich sehr darüber, zum Arden-Team zu stoßen", meint der Tscheche. "Ich kann es kaum erwarten, mit der Zusammenarbeit zu beginnen. Ich habe eine sehr schwierige Saison hinter mir, denn aufgrund meiner Verletzung verpasste ich einige Rennen. Ich hoffe, ich kann 2011 für Wiedergutmachung sorgen. Beim Test in Abu Dhabi zeigten wir, dass wir vorne mit dabei sein können."

"Ich fühle, die richtige Entscheidung getroffen zu haben." Josef Kral

"Ich fühle, die richtige Entscheidung getroffen zu haben", hält Kral fest und fügt hinzu: "Die Erfahrung von Arden wird sehr hilfreich sein bei der Entwicklung des neuen Autos. Ich werde mein Bestes geben, um ihnen zu zeigen, dass sie den Richtigen unter Vertrag genommen haben." Palmer, der Sohn des früheren Formel-1-Rennfahrers Jonathan Palmer, zeigt sich ähnlich zuversichtlich.

"Es ist klasse, dem Arden-Team beizutreten. Ich sehne den Saisonstart regelrecht herbei. Die beiden Jahre in der Formel 2 haben mir ein gutes Rüstzeug mit auf den Weg gegeben und ich freue mich auf diese neue Herausforderung. Arden hat eine große Erfahrung und war in der Vergangenheit sehr erfolgreich. Ich möchte das in mich gesetzte Vertrauen durch meine Leistung rechtfertigen."

Motorsport bei Sport1

Sport1
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
11.01. 20:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
25.01. 21:15

Aktuelle Bildergalerien

Fahrzeugpräsentation FIA Formel 3 2019
Fahrzeugpräsentation FIA Formel 3 2019

Reaktionen auf den Horrorcrash von Sophia Flörsch
Reaktionen auf den Horrorcrash von Sophia Flörsch

Horrorcrash von Sophia Flörsch in Macau
Horrorcrash von Sophia Flörsch in Macau

Formel-3-Weltcup 2018 in Macau
Formel-3-Weltcup 2018 in Macau

Roborace präsentiert neues Auto
Roborace präsentiert neues Auto

Die Schumachers in der Formel 3
Die Schumachers in der Formel 3

Motorsport-Total.com auf Twitter

Anzeige

Formelsport-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formelsport-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Aktuelle Formelsport-Videos

Formel E: So funktioniert der neue
Formel E: So funktioniert der neue "Attack Mode"

Crash von Sophia Flörsch aus allen Perspektiven
Crash von Sophia Flörsch aus allen Perspektiven

Interview: Castroneves über Patrick und W-Series
Interview: Castroneves über Patrick und W-Series

Helio Castroneves in ungewohnter Mission
Helio Castroneves in ungewohnter Mission

IndyCar Sonoma 2018: Das Rennen in 30 Minuten
IndyCar Sonoma 2018: Das Rennen in 30 Minuten