Startseite Menü

Qualifying Buenos Aires: Sam Bird Erster, Buemi Letzter

Die Pole-Position beim Formel-E-Rennen in Argentinien geht an Sam Bird - WM-Leader Sebastien Buemi muss nach einem Dreher von ganz hinten starten

(Motorsport-Total.com) - Sam Bird hat sich beim Qualifying zum ePrix von Buenos Aires seine erste Pole-Position in der Formel E gesichert. Der DS-Virgin-Pilot war in der Super-Pole mit 1:09.420 Minuten der schnellste Mann und verwies Nicolas Prost (Renault e.dams/+0,331 Sekunden) und Antonio Felix da Costa (Aguri/+0,341) auf die Ränge zwei und drei.

Sam Bird

Sam Bird hat im Rennen die beste Ausgangslage Zoom

Dahinter klassierten sich die beiden Venturi von Stephane Sarrazin, der zuvor in der regulären Qualifikation die schnellste Runde gefahren war, und Mike Conway, der als Ersatz von Jacques Villeneuve seinen ersten Einsatz überhaupt hat. Dafür verpassten die beiden Abt-Piloten den Einzug in die Super-Pole, an der die fünf schnellsten Piloten des Qualifyings teilnehmen dürfen. Lucas di Grassi steht hinter Andretti-Pilot Robin Frijns auf Rang sieben, Teamkollege Daniel Abt wird das Rennen von Platz acht aus angehen.

Die Top 10 runden Meister Nelson Piquet jun. (9./NextEV) und Jerome D'Ambrosio (10./Dragon) ab, die sich Startreihe fünf teilen werden. Die jeweiligen Teamkollegen Oliver Turvey (11.) sowie Loic Duval (12.) starten genau dahinter aus der sechsten Reihe. Nick Heidfeld, der nach seiner Handverletzung wieder zurück im Mahindra-Cockpit ist, landete im Klassement auf Rang 13 vor der Schweizerin Simona de Silvestro (Andretti).

Am Ende des Feldes klassierten sich die Pechvögel des heutigen Tages. Jean-Eric Vergne (DS Virgin) wurde nur 15., nachdem er zuvor wegen einer Lebensmittelvergiftung im Training aussetzen musste. Zwar hatte sein Team ursprünglich verkündet, dass der Franzose nicht fahren könne, doch zum Qualifying meldete sich Vergne wieder fit. Ein Einsatz von WTCC-Weltmeister Jose Maria Lopez stand angeblich nicht auf dem Plan, wäre Vergne ausgefallen.


Formel E in Buenos Aires

Bruno Senna (Mahindra) wird den ePrix von Rang 16 aus angehen, nachdem er seinen Boliden auf der entscheidenden Runde in die Mauer setzte, das gleiche Missgeschick passierte Comebacker Salvador Duran (Aguri), der sich die letzte Startreihe mit Sebastien Buemi (Renault e.dams) teilt. Der Meisterschaftsführende steht vor einer schwierigen Aufgabe, weil er nach einem Dreher keine konkurrenzfähige Zeit setzen konnte.

Der vierte Saisonlauf der Formel E 2015/2016 in Buenos Aires startet um 20 Uhr MEZ. Eurosport überträgt das Rennen im Free-TV.

Anzeige

Motorsport bei Sport1

Sport1
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
11.01. 20:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
25.01. 21:15

Aktuelle Bildergalerien

Fahrzeugpräsentation FIA Formel 3 2019
Fahrzeugpräsentation FIA Formel 3 2019

Reaktionen auf den Horrorcrash von Sophia Flörsch
Reaktionen auf den Horrorcrash von Sophia Flörsch

Horrorcrash von Sophia Flörsch in Macau
Horrorcrash von Sophia Flörsch in Macau

Formel-3-Weltcup 2018 in Macau
Formel-3-Weltcup 2018 in Macau

Roborace präsentiert neues Auto
Roborace präsentiert neues Auto

Die Schumachers in der Formel 3
Die Schumachers in der Formel 3

Neueste Diskussions-Themen

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden! Hinweis: Auch auf Google+ sind wir natürlich präsent!

Formelsport-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formelsport-Newsletter von Motorsport-Total.com!