powered by Motorsport.com

Kelvin van der Linde ersetzt verletzten Robin Frijns bei Abt

DTM-Pilot Kelvin van der Linde wird als Ersatz für den verletzten Robin Frijns bei den Formel-E-Rennen in Diriyah für Abt an den Start gehen

(Motorsport-Total.com) - Das Abt Team ist auf der Suche nach einem Ersatz für den an der Hand verletzten Robin Frijns fündig geworden. Für den Niederländer wird Kelvin van der Linde bei den Rennen am 27. und 28. Januar 2023 im saudi-arabischen Diriyah an den Start gehen. Das gab das Abt-Team am Donnerstag bekannt.

Kelvin van der Linde

Kelvin van der Linde gibt in Diriyah sein Formel-E-Debüt Zoom

"Kelvin gehört schon seit Jahren in den verschiedensten Rollen zur Abt-Familie. Er war seit Beginn unseres Comeback-Projekts eingebunden und immer als Reservefahrer vorgesehen, deshalb war für uns sofort klar, dass er Robins Cockpit übernehmen wird", sagt Teamchef Thomas Biermaier.

Der 26-jährige Südafrikaner ist bislang als GT-Spezialist bekannt und startete in den vergangenen beiden Jahren für Abt in der DTM. Der Einsatz beim Double-Header wird für ihn das erste Mal im Cockpit des Gen3-Autos der Formel E sein. Bislang beschränkt sich seine Erfahrung auf der Rennstrecke auf den Rookie-Test 2020 in Marakesch, damals allerdings im Gen2-Auto, das sich deutlich vom aktuellen Gen3-Fahrzeug unterscheidet.

"Die Aufgabe und Herausforderung für ihn, ohne jeden Test in einem WM-Lauf zu starten, ist natürlich gigantisch", weiß Teamchef Biermaier. "Aber Kelvin ist hoch motiviert, arbeitet hart und das ganze Team wird ihn ohne jeden Druck unterstützen."

Seit dem vergangenen Wochenende bereitet sich van der Linde am Teamsitz in Kempten unter anderem im Simulator auf seinen Einsatz vor. "In der Formel E zu starten ist ein Traum von mir - aber natürlich habe ich mir die Umstände meines Debüts anders vorgestellt. Es tut mir sehr leid für Robin und ich hoffe, dass er schnell wieder fit wird", sagt van der Linde.

"Ich freue mich über das Vertrauen und die Herausforderung. Jetzt habe ich noch ein paar lange Tage vor mir und dann werde ich mein Bestes geben, Robin so gut wie möglich zu vertreten", so van der Linde.

Frijns hatte sich am vergangenen Samstag beim E-Prix von Mexiko-Stadt bei einer Kollision in der Startrunde das linke Handgelenk gebrochen und war noch am Abend fünf Stunden lang operiert worden. Inzwischen hat der Niederländer das Krankenhaus in Mexiko-Stadt verlassen und die Heimreise angetreten.

"Wir sind in ständigem Kontakt mit Robin und wünschen ihm weiter gute Besserung. Auch wenn jeder im Team ihn sehr vermisst, geben wir ihm alle Zeit, um die Verletzung vollständig auszukurieren - das hat absolute Priorität", sagt Teamchef Biermaier.

Formel E powered by Ran.de

Formel-E-Livestream

Nächstes Event

Mexiko-Stadt

14. Januar

Qualifying Sa. 04:25 Uhr
Rennen Sa. 08:25 Uhr live auf ran.de
Anzeige

Folgen Sie uns!

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt