Startseite Menü

Formel-E-Einstieg 2018: Mercedes sichert sich Startrecht!

Mercedes hat sich für die fünfte Formel-E-Saison ein Startrecht gesichert: Würde man sich zum Einstieg entscheiden, wäre man als eines von zwei neuen Teams gesetzt

(Motorsport-Total.com) - Nach Audi und BMW kommt möglicherweise bald der dritte deutsche Hersteller in die Formel E. Mercedes hat mit der Elektrorennserie eine Vereinbarung unterzeichnet, die den Silberpfeilen einen Einstieg in die Serie ab der fünften Saison garantieren würde, wenn man die Option zieht. Weil ab der Formel-E-Saison 2018/2019 zwölf Teams an den Start gehen sollen, wären zwei zusätzliche Startplätze vorhanden.

Toto Wolff und Alejandro Agag

Handschlag: Toto Wolff und Alejandro Agag sind sich einig Zoom

Die Formel E plant nämlich mit dem neuen Batterienhersteller McLaren, dass der bislang obligatorische Autowechsel während des Rennens wegfallen soll. Damit hätte man Platz für zwei weitere Teams, von denen eines Mercedes sein könnte. Es wird erwartet, dass die zehn derzeit in der Formel E aktiven Teams auch in der fünften Saison und darüber hinaus teilnehmen werden - entweder in ihrer derzeitigen Form oder in Verbindung mit anderen Herstellern.

"Wir haben das Wachstum der Formel E mit großem Interesse verfolgt", erklärt Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff. "Derzeit sehen wir uns alle verfügbaren Optionen für die Zukunft des Motorsports an. Umso glücklicher sind wir, dass uns diese Vereinbarung die Möglichkeit sichert, ab der fünften Saison an der Serie teilzunehmen."

"Elektrifizierung wird eine wichtige Rolle in der Zukunft der Automobilindustrie spielen. Der Rennsport war schon immer eine Forschungs- und Entwicklungsplattform für die Industrie, wodurch die Formel E in der Zukunft sehr an Bedeutung gewinnen wird", erklärt der Österreicher, warum sich Mercedes zu diesem Schritt entschlossen hat. Auch BMW will möglicherweise ab 2018 ein eigenes Werksteam an den Start bringen, hat aber bereits eine Partnerschaft mit Andretti geschlossen.


Formel E: Der Sound der dritten Saison

Die Formel-E-Rennserie geht im Herbst 2016 in die dritte Saison. Eine erste Hörprobe zur Einstimmung auf die bevorstehenden Rennen Weitere Formelsport-Videos

Auch Formel-E-Boss Alejandro Agag freut sich über diese Ankündigung: "Wir sind hocherfreut, bestätigen zu dürfen, dass wir einen unserer beiden Plätze für Neueinsteiger ab der fünften Saison für Mercedes reserviert haben", so der Spanier. "Die Formel E möchte sich zu der Plattform entwickeln, auf der die Automobilhersteller neue Technologien testen und entwickeln, bevor sie sie in ihren Straßenfahrzeugen einführen. Die Chance, in Zukunft eine Marke wie Mercedes in unserer Meisterschaft zu sehen, ist ein riesiger Schub auf dem Weg zu diesem Ziel."

Mercedes würde den nächsten großen Namen für die Serie bedeuten: "Die Formel E entwickelt sich zu einer spannenden Mischung aus etablierten Herstellern wie Renault, Citroen-DS, Audi, Mahindra oder Jaguar sowie neuen futuristischen Marken wie Faraday Future, NextEV oder großen Komponentenherstellern wie Schaeffler und ZF", so Agag. "Mercedes wäre eine prima Erweiterung dieses wachsenden Starterfelds."

Anzeige

Motorsport bei Sport1

Sport1
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
25.01. 21:15

Aktuelle Bildergalerien

Fahrzeugpräsentation FIA Formel 3 2019
Fahrzeugpräsentation FIA Formel 3 2019

Reaktionen auf den Horrorcrash von Sophia Flörsch
Reaktionen auf den Horrorcrash von Sophia Flörsch

Horrorcrash von Sophia Flörsch in Macau
Horrorcrash von Sophia Flörsch in Macau

Formel-3-Weltcup 2018 in Macau
Formel-3-Weltcup 2018 in Macau

Roborace präsentiert neues Auto
Roborace präsentiert neues Auto

Die Schumachers in der Formel 3
Die Schumachers in der Formel 3

Motorsport-Total.com auf Twitter

MotorsportJobs.com

ANZEIGE
CAD - Konstrukteure/Entwickler (m/w) Front-/Heckendmodule
CAD - Konstrukteure/Entwickler (m/w) Front-/Heckendmodule

Ihre Aufgaben: - Ihre Hauptaufgabe besteht in der Konstruktion von Einzelteilen und Baugruppen der Stoßfänger und den Front-/Heckendmodulen für künftige Fahrzeuggenerationen ...