Startseite Menü

Buenos Aires: Weiterer Formel-E-Stadtkurs zeigt sein Gesicht

Beim fünften Lauf der ersten Formel-E-Saison der Geschichte flitzen die Elektrorenner über einen abwechslungsreichen Kurs im Stadtzentrum von Buenos Aires

(Motorsport-Total.com) - Für die Formel-E-Rennen in Peking, Putrajaya, Punta del Este und Long Beach ist die jeweilige Streckenführung bereits bekannt. Nun haben die Formel-E-Organisatoren rund um Promoter Alejandro Agag das Geheimnis um ein weiteres Streckenlayout gelüftet.

Stadtkurs für die Formel E in Buenos Aires

Ein Ausschnitt des Stadtkurses für die Formel E in Buenos Aires Zoom

Es handelt sich um die Strecke in der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires, auf der am 10. Januar 2015 der vierte von zehn Läufen der mit Spannung erwarteten Formel-E-Premierensaison über die Bühne gehen wird. Beim Buenos Aires ePrix flitzen die Elektrorenner über einen 2,44 Kilometer langen Stadtkurs im Viertel Puerto Madero.

Die temporäre Rennstrecke verfügt über zwölf Kurven, wobei es schnelle Ecken (Kurven 3 und 11/12), Haarnadeln (Kurven 1 und 5) und auch eine Schikane (Kurven 8/9) gibt. "Wenn ich mir das Layout so ansehe, dann erkenne ich eine gute Mischung. Es gibt eine Schikane, einige Highspeed-Passagen mit Richtungswechseln und auch langsame Kurven", sagt Mahindra-Pilot Bruno Senna.

Senna rechnet mit "interessantem Rennen"

Buenos Aires

Im Zentrum der argentinischen Hauptstadt gastiert die Formel E am 10. Januar 2015 Zoom

Aus den Plänen geht hervor, dass man in Buenos Aires gegen den Uhrzeigersinn fahren wird. Ein anderer wichtiger Aspekt wird sich den Piloten aber erst im Januar offenbaren. "Anhand der Streckenskizze ist es unmöglich zu sagen, wie wellig der Kurs sein wird", bemerkt Senna, der ungeachtet dessen schon jetzt mit einem "interessanten Rennen" rechnet.

Als beste Überholstelle macht der Neffe von Formel-1-Legende Ayrton Senna "die Anfahrt zur ersten Kurve aus, aber vielleicht geht es auch in den Kurven 4 oder sogar 5. Auch in Kurve 7 könnte es klappen", will sich der Brasilianer noch nicht festlegen. Formel-E-Promoter Agag rechnet im Hinblick auf den Buenos Aires ePrix mit einem "fantastischen Spektakel für die Einwohner von Buenos Aires und die Formel-E-Fans auf der ganzen Welt".


Fotostrecke: Die Strecken der Formel E 2015/2016

Für Mauricio Macri, den Bürgermeister der argentinischen Hauptstadt, unterstreicht die Aufnahme in den Formel-E-Rennkalender neben Metropolen wie Peking, London oder Miami "das Engagement unserer Stadt im Hinblick auf neue Technologien und den Respekt vor der Umwelt".

Damit ist die Hälfte der in der ersten Formel-E-Saison befahrenen Stadtkurse bekannt. Saisonauftakt ist am 13. September rund um das "Vogelnest" in Peking. Für die Rennen in Miami, Monte Carlo, Berlin, das Saisonfinale im Battersea Park in London sowie für den noch nicht benannten fünften Saisonlauf wollen die Formel-E-Verantwortlichen die jeweilige Streckenskizze "rund sechs Monate vor dem Renntermin" veröffentlichen (Rennkalender der Formel-E-Saison 2014).

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - FIA World Rallycross Championship
25.11. 23:00
ADAC Sport Gala
21.12. 00:00
ADAC Sport Gala
25.12. 14:00

Aktuelle Bildergalerien

Roborace präsentiert neues Auto
Roborace präsentiert neues Auto

Die Schumachers in der Formel 3
Die Schumachers in der Formel 3

Die 11 neuen Formel-E-Autos beim Test in Valencia
Die 11 neuen Formel-E-Autos beim Test in Valencia

So hat Mick Schumacher seinen Formel-3-Titel gefeiert
So hat Mick Schumacher seinen Formel-3-Titel gefeiert

Mick Schumacher in der Formel-3-EM 2018
Mick Schumacher in der Formel-3-EM 2018

Finale der Formel-3-EM 2018 in Hockenheim
Finale der Formel-3-EM 2018 in Hockenheim

Folgen Sie uns!

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Twitter

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden! Hinweis: Auch auf Google+ sind wir natürlich präsent!