Startseite Menü

Formel-3-EM: Carlin startklar, ma-con zittert noch

Carlin und ma-con bestreiten die Premierensaison der neuen Formel-3-Europameisterschaft mit Volkswagen-Motoren - ma-con wartet noch auf die Autos

(Motorsport-Total.com) - Die neue Formel-3-Europameisterschaft, deren Kalender aus zehn Saisonstationen besteht, wirft ihre Schatten voraus. Sieben Veranstaltungen wurden aus dem Rennkalender der Formel-3-Euroserie übernommen und zwei aus dem der Britischen Formel-3-Meisterschaft. Dazu gesellt sich ein eigenständiges Event am 20. Mai in Brands Hatch.

Roberto Merhi

Schafft es ma-con rechtzeitig zum Ende April anstehenden Saisonauftakt? Zoom

So wie die Mehrzahl der Rennen aus der Euroserie stammt, kommt auch der Großteil der Teams aus der in Deutschland beheimateten Rahmenserie der DTM. Zu den elf mit Mercedes-Motoren genannten Dallara gesellen sich vier von Volkswagen angetriebene Chassis des italienischen Herstellers. Zwei davon kommen von Carlin, dem amtierenden Meisterteam der Britischen Formel 3.

"Wir glauben fest daran, dass die Formel 3 für junge Piloten nach wie vor die beste Möglichkeit zum Lernen darstellt", sagt Trevor Carlin, der in diesem Jahr William Buller und Carlos Sainz jr. auf die Strecke schickt. "Als wir die Chance erhielten, in der Formel-3-Europameisterschaft anzutreten, konnten wir nicht Nein sagen. Unser Programm in der britischen Meisterschaft bleibt davon aber unangetastet", so der Carlin-Teamchef gegenüber 'Autosport'.

Marian Hamprecht, dessen Team ma-con neben Carlin das zweite ist, das in der Saison 2012 auf Dallara-Volkswagen setzt, wartet derzeit noch auf seine Boliden vom Typ F312. "Das Problem liegt nicht bei Dallara und auch nicht bei VW. Es liegt einfach daran, dass Hewland derzeit Schwierigkeiten mit der Getriebeteile-Versorgung hat und Dallara deswegen die Fahrzeuge nicht ausliefern konnte", so Hamprecht gegenüber 'Motorsport-Total.com'.

"Wir sind optimistisch und sollten die Fahrzeuge am Wochenende bekommen können, sodass wir mit viel Glück und viel Arbeit beim ersten Rennen mit zwei Fahren starten können", zeigt sich der ma-con-Teamchef hoffnungsvoll, gibt sich aber keiner Illusionen hin: "Das erste Rennen wir für uns eine Art Rollout. Da kann man natürlich noch nicht sehr viel erwarten, weil es eine sehr späte Entscheidung war."

Ursprünglich wollte ma-con den Schritt in die Formel-3-Euroserie erst zu einem späteren Zeitpunkt wagen. Der Saisonauftakt der Euroserie, der gleichzeitig Auftakt der Europameisterschaft ist, steht am 29. April in Hockenheim im Rahmenprogramm des DTM-Saisonauftakts an.

Motorsport bei Sport1

Sport1
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
11.01. 20:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
25.01. 21:15

Aktuelle Bildergalerien

Fahrzeugpräsentation FIA Formel 3 2019
Fahrzeugpräsentation FIA Formel 3 2019

Reaktionen auf den Horrorcrash von Sophia Flörsch
Reaktionen auf den Horrorcrash von Sophia Flörsch

Horrorcrash von Sophia Flörsch in Macau
Horrorcrash von Sophia Flörsch in Macau

Formel-3-Weltcup 2018 in Macau
Formel-3-Weltcup 2018 in Macau

Roborace präsentiert neues Auto
Roborace präsentiert neues Auto

Die Schumachers in der Formel 3
Die Schumachers in der Formel 3

Das neueste von Motor1.com

VW will noch bis 2040 und darüber hinaus Verbrennungsmotoren bauen
VW will noch bis 2040 und darüber hinaus Verbrennungsmotoren bauen

Toyota Supra (2019) zeigt heimlich ihre finale Frontpartie
Toyota Supra (2019) zeigt heimlich ihre finale Frontpartie

Bildschön: Der Kaiser Darrin von 1954
Bildschön: Der Kaiser Darrin von 1954

So sieht die Neuauflage des VW Passat für die USA aus
So sieht die Neuauflage des VW Passat für die USA aus

Vergessene Studien: Bertone Ramarro Corvette (1984)
Vergessene Studien: Bertone Ramarro Corvette (1984)

Offiziell: Bram Schot ist neuer Audi-Chef
Offiziell: Bram Schot ist neuer Audi-Chef

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden! Hinweis: Auch auf Google+ sind wir natürlich präsent!