powered by Motorsport.com
  • 26.03.2010 · 07:34

  • von Fabian Hust

Zwei "Strafzettel" nach 1. Freien Training

(Motorsport-Total.com) - Die Rennleitung hat nach den ersten 90 Trainingsminuten zum Großen Preis von Australien zwei Geldstrafen ausgesprochen.

Vitaly Petrov fuhr um 12:31 Uhr in der Boxengasse von Melbourne mit seinem Renault mit 94,6 km/h, war damit um satte 34,6 km/h zu schnell, nachdem die Rennleitung aus Sicherheitsgründen das Speedlimit auf 60km/h reduziert hatte. Der Russe muss dafür 7.000 Euro an die Rennleitung überweisen.

Auch Formel-1-Neuling Bruno Senna verstieß 22 Minuten später gegen Artikel 30.12 des Sportlichen Reglements der Formel 1. Der Pilot des HRT-Teams war jedoch lediglich um 7,7 km/h zu schnell, was die Rennleitung mit einer Geldstrafe von 1.600 Euro bestraft.