powered by Motorsport.com
Startseite Menü
  • 06.04.2009 12:21

Zum vierten Mal halbe Punkte wegen Regens

Rennabbruch vor dem letzten Viertel der Distanz: Das gab es in der langen Geschichte der Formel 1 erst fünfmal, wegen Regens nur viermal

(Motorsport-Total.com/sid) - Das Regen-Chaos in Malaysia hat erst zum vierten Mal seit Einführung der Formel 1 dazu geführt, dass aufgrund eines vorzeitigen Rennabbruchs wegen eines Wolkenbruchs nur die halbe Punktzahl vergeben wurde. Insgesamt kam seit 1950 am Sonntag in Kuala Lumpur die Regel, dass bei Nicht-Erreichen von 75 Prozent der Renndistanz die WM-Zähler halbiert werden, erst fünfmal zur Anwendung.

Jenson Button, Timo Glock

Da ging nicht mehr viel: Jenson Button und Timo Glock im Regen von Sepang Zoom

Erster "halber" Sieger in der Königsklasse war Jochen Mass aus Bad Dürkheim. Am 27. April 1975 kam er auf dem Montjuich in Barcelona zu seinem einzigen GP-Sieg, als das Rennen nach einem Unfall des Kölners Rolf Stommelen, bei dem fünf Menschen am Streckenrand getötet wurden, nach 29 von 75 Runden gestoppt wurde.#w1#

Danach gab es "halbe" Rennen nur noch aus Witterungsgründen. Erstmals war das am 17. August 1975 auf dem Österreichring in Zeltweg der Fall. Dort war im strömenden Regen nach 29 von 54 Runden vorzeitig Schluss, der Sieger war der Italiener Vittorio Brambilla. Der Franzose Alain Prost wurde am 3. Juni 1984 im verregneten Monte Carlo nach 31 von 77 Runden zum Sieger erklärt. Bitter für den "Professor": In der knappsten WM-Entscheidung aller Zeiten fehlte ihm am Saisonende ein halber Punkt zum WM-Titel, den Niki Lauda gewann.

Am 3. November 1991 beim Saisonfinale in Adelaide/Australien wurde das Rennen beim Sieg von Ayrton Senna nach 14 von 81 Runden wegen Regens abgebrochen. Am 5. April 2009 war es jetzt Jenson Button, der in Kuala Lumpur nach 31 von 56 Runden als Sieger gewertet wurde.

Abgebrochene Rennen mit halber Punktzahl:

27. April 1975 - Großer Preis von Spanien:
Unfall (29 von 75 Runden), Sieger: Jochen Mass (Bad Dürkheim)

17. August 1975 - Großer Preis von Österreich:
Regen (29 von 54 Runden), Sieger: Vittorio Brambilla (Italien)

3. Juni 1984 - Großer Preis von Monaco:
Regen (31 von 77 Runden), Sieger: Alain Prost (Frankreich)

3. November 1991 - Großer Preis von Australien:
Regen (14 von 81 Runden), Sieger: Ayrton Senna (Brasilien)

5. April 2009 - Großer Preis von Malaysia:
Regen (31 von 56 Runden), Sieger: Jenson Button (Großbritannien)

Aktuelles Top-Video

Paddock Monaco: Lauda war
Paddock Monaco: Lauda war "ein anderer Mensch"

"Niki hatte zwei Leben", sagt Giorgio Piola: Vor dem Unfall war er ein Computer, "mehr als Schumacher - nach dem Unfall ein anderer Mensch"

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Aktuelle Bildergalerien

Grand Prix von Monaco, Pre-Events
Grand Prix von Monaco, Pre-Events

Formel-1-Technik: Detailfotos beim GP Monaco
Formel-1-Technik: Detailfotos beim GP Monaco

Grand Prix von Monaco, Technik
Grand Prix von Monaco, Technik

Grand Prix von Monaco, Pre-Events
Grand Prix von Monaco, Pre-Events

Reaktionen zum Tod von Niki Lauda
Reaktionen zum Tod von Niki Lauda

Alle Formel-1-Autos von Niki Lauda
Alle Formel-1-Autos von Niki Lauda

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Anzeige

Folgen Sie uns!

Motorsport-Total.com auf Twitter