powered by Motorsport.com

Zehnjahresvertrag offiziell: Formel 1 fährt ab 2022 in Miami!

Es ist offiziell: die Formel 1 fährt ab 2022 in Miami - Vertrag läuft über zehn Jahre, die Strecke verläuft rund um das Hard Rock Stadium der Miami Dolphins

(Motorsport-Total.com) - Es ist offiziell: Die Formel 1 macht ab kommendem Jahr Station in Miami und bekommt damit ihr lang ersehntes zweites Rennen in den USA. Nach jahrelangen Verhandlungen verkündete die Motorsport-Königsklasse am Sonntag die Einigung für ein Rennen in der Metropole im US-Bundesstaat Florida. Der Vertrag läuft über zehn Jahre, das genaue Datum des Rennens steht noch nicht fest.

Miami Streckengrafik Rennen

So sieht die Strecke für das neue Rennen in Miami aus Zoom

"Wir sind begeistert, dass die Formel 1 ab 2022 in Miami fahren wird", sagt Formel-1-CEO Stefano Domenicali: "Die USA sind ein wachsender Kernmarkt für uns. Wir sind glücklich über unser Wachstum in den USA, das durch dieses aufregende zweite Rennen sicher noch vorangetrieben wird."

Die nun getroffene Vereinbarung sieht einen 5,41 Kilometer langen Kurs rund um das Hard Rock Stadium vor, das vor allem als Heimstätte des Football-Teams Miami Dolphins bekannt ist.

Die Strecke soll 19 Kurven, drei Geraden und drei potenzielle DRS-Zonen beinhalten. Die Höchstgeschwindigkeit soll bei 320 km/h liegen. In der Ankündigung wird mit "Hochgeschwindigkeits-Geraden, mehreren Überholmöglichkeiten und aufregendem Racing" geworben.

Formel 1 als weiteres Top-Ereignis für Miami

"Der Hard Rock Stadium Entertainment Campus in Miami Gardens existiert, um die größten Events auszurichten, damit die gesamte Region von Miami davon profitiert. Und größer als die Formel 1 geht es nicht", wird Tom Garfinkel, Managing Partner des Formel-1-Rennens in Miami, zitiert.


Fotostrecke: Der ideale Formel-1-Kalender von Motorsport-Total.com

Es habe eine Zusammenarbeit "mit spezialisierten Designern" gegeben, "um eine Strecke zu kreieren, die nach unserer Meinung und nach Ansicht der Formel 1 und der FIA großartiges Racing ermöglichen wird und ein besonderes Fanerlebnis liefert, das die dynamische Natur Miamis widerspiegelt", sagt Garfinkel, der auch Geschäftsführer der Dolphins und des Hard Rock Stadiums ist.

Seit Übernahme der Formel 1 durch den US-Vermarkter Liberty Media im Jahr 2017 stand ein zweites Rennen in den USA ganz oben auf dem Wunschzettel der Eigentümer. Derzeit gastiert die Serie nur in der texanischen Hauptstadt Austin. Im Februar hatte Domenicali von fortgeschrittenen Verhandlungen gesprochen, wollte sich aber noch auf keinen Austragungsort festlegen.

Aufgrund der Corona-Pandemie waren die Pläne für ein Rennen in Miami noch im vergangenen Herbst zunächst auf Eis gelegt worden. Stattdessen rückte der Große Preis von Saudi-Arabien für 2021 neu in den Kalender. In diesem Jahr soll erstmals die Rekordzahl von 23 Rennen stattfinden.

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!
Anzeige

Formel-1-Tickets

ANZEIGE

Neueste Diskussions-Themen

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt