powered by Motorsport.com

Yamamoto dritter Fahrer bei Marussia-Virgin

Sakon Yamamoto wird bei Marussia-Virgin Ersatzfahrer von Timo Glock, allerdings zunächst nur für die ersten drei Rennwochenenden

(Motorsport-Total.com) - Zwei Tage vor dem Trainingsauftakt in Melbourne hat nun auch Marussia-Virgin einen dritten Fahrer nominiert. Neben Timo Glock und Jerome D'Ambrosio wird Sakon Yamamoto dem Kader des Teams angehören. Der Japaner wurde für Melbourne, Sepang und Schanghai nominiert, kommt aber voraussichtlich zu keinen Trainingseinsätzen.

Sakon Yamamoto

Sakon Yamamoto hat sich wieder einmal einen Formel-1-Job erkauft

"Wir sind erfreut, Sakon Yamamoto für die ersten drei Rennwochenenden als Ersatzfahrer bei Marussia-Virgin willkommen heißen zu dürfen", erklärt Teamchef John Booth anlässlich der Verpflichtung. "Sakon wird das Wochenende damit verbringen, die Rennfahrer zu beobachten und alle Ingenieursmeetings zu besuchen, um sicherzustellen, dass er voll auf der Höhe ist, falls sein Einsatz wirklich notwendig werden sollte."

Auch Yamamoto selbst freut sich: "Ich schätze es sehr, dass sie mir die Chance geben, hier zu sein. Das Team hat dieses Jahr einen großen Schritt nach vorne gemacht und ich glaube, dass ich durch meine Erfahrung zur Entwicklung des Autos beitragen kann", so der 28-Jährige. "Wie jedem ist auch mir die schwierige Lage in Japan bewusst - da wären gute Nachrichten wünschenswert. Ich hoffe, dass sich die Menschen über meine neue Rolle in der Formel 1 freuen."

Marussia-Virgin hat vor, dieses Jahr mehrere Ersatzfahrer zu nominieren, jeweils nur für einige Grands Prix. Dies hat einerseits den Vorteil, dass man die Qualitäten mehrerer Kandidaten für 2011 evaluieren kann, vor allem aber ermöglicht dies, den Platz des dritten Piloten nicht nur einmal, sondern mehrfach zu verkaufen. Yamamoto hatte sich zuletzt im vergangenen Jahr bei HRT eingekauft.