powered by Motorsport.com
  • 28.06.2016 · 11:44

  • von Roman Wittemeier

Williams voller Optimismus: Spielberg als Paradestrecke

Williams geht mit großer Zuversicht in das Formel-1-Wochenende 2016 in Österreich: Zurückliegende Erfolge machen Mut für den kommenden Grand Prix

(Motorsport-Total.com) - Williams möchte sich beim kommenden Formel-1-Grand-Prix in Österreich in der WM-Wertung wieder näher an Red Bull heranarbeiten. Die Briten sind zuversichtlich, weil der Red-Bull-Ring in Spielberg genau das bietet, was der Williams-Mercedes braucht: lange Geraden und nur wenige Kurven. Die Erfolge aus den vergangenen zwei Jahren geben der Mannschaft aus Grove noch mehr Zuversicht. Williams kann es in Spielberg immer besonders gut - so die Annahme.

Felipe Massa

In Österreich immer gut unterwegs: Felipe Massa erreichte 2015 den dritten Rang Zoom

"Wir sind jetzt mitten in einer Phase mit vielen Highspeed-Strecken, und Österreich ist diesbezüglich typisch. Sie sollte gut zu den Eigenheiten unseres FW38 und dem Mercedes-Antrieb passen", sagt Technikchef Pat Symonds vor dem neunten Formel-1-Rennen des Jahres 2016. "Wir hatten schon viele Erfolge auf dieser Strecke. Wir haben allen Grund zu der Annahme, dass sich dies wiederholen lässt."

Aus Sicht des erfahrenen Briten werden zwei Faktoren ganz besondere Bedeutung haben. "Erstens das Wetter", so Symonds. "Die Vorhersage zeigt Mischverhältnisse am Freitag und Samstag, einzig der Sonntag könnte durchweg trocken werden. Noch wichtiger ist aber wohl, dass der Kurs komplett neu asphaltiert wurde." Die Teams der Formel 3, die im Rahmen der DTM bereits auf dem neuen Geläuf gefahren sind, berichteten von einem erhöhten Reifenabbau.

"Dadurch wird es noch schwieriger, wenn es nach nassen Sessions an den Trainingstagen dann am Sonntag in ein trockenes Rennen geht. Wir erwarten aufgrund der Reifenwahl ein Zweistopp-Rennen", erklärt Pat Symonds. Pirelli bringt die in diesem Jahr neu eingeführte Ultrasoft-Mischung mit in die Steiermark. Diese wird von vielen Teams und Fahrern sehnsüchtig erwartet. Mit den weichen Pneus dürften in Spielberg neue Rundenrekorde zu erwarten sein.

"In Österreich habe ich meinen ersten Formel-1-Podestplatz einfahren können, daher komme ich immer gern dorthin zurück", so Valtteri Bottas. "Die Strecke sollte unserem Auto liegen. Es wird bestimmt ein interessantes Wochenende." Felipe Massa fügt an: "Ein kleiner, aber netter Kurs. In den vergangenen zwei Jahren lief es dort immer gut für mich. Die Ergebnisse unterstreichen, dass unser Auto dort immer gut funktioniert. Normalerweise sind wir in Österreich gut dabei."

Motorsport-Total.com auf Twitter

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!
Anzeige