powered by Motorsport.com

Williams: Platz sieben bedeutet mehr als das zusätzliche Preisgeld

Mit Platz sieben bei den Konstrukteuren sicherte sich Williams einige willkommene Millionen mehr Preisgeld, entscheidend sei aber etwas anderes, sagt der Teamchef

(Motorsport-Total.com) - Auch wenn Williams beim Formel-1-Finale in Abu Dhabi nicht punkten konnte, reichte AlphaTauri ein achter Platz von Yuki Tsunoda nicht aus, um die Mannschaft aus Grove noch von Platz sieben der Konstrukteurswertung zu verdrängen.

Titel-Bild zur News: Alexander Albon

Williams konnte Platz sieben in der Konstrukteurswertung verteidigen Zoom

Das bedeutet für Williams zusätzliche neun Millionen Dollar Preisgeld. Doch Teamchef James Vowles betont, dass die Preisgelderhöhung zwar mehr als willkommen sei. Als noch wichtiger wertet er aber, dass das Team sein Saisonziel erreicht hat.

"Das Wichtigste ist wahrscheinlich, dass das Team damit eine Grundlage hat, auf der es aufbauen kann", sagt Vowles im Gespräch mit Motorsport.com. Das Preisgeld allein sei nicht entscheidend: "Man verliert ja auch Zeit im Windkanal und es ist nicht das finanzielle Element, um das wir uns besonders sorgen."

"Ich wollte, dass das Team sagt: Das ist der Beginn unserer Reise. Und wir werden von hier aus nicht zurückgehen. Dies ist ein neuer De-facto-Standard und ein Antrieb für uns."

Preisgeld-Bonus vor allem für Eigentümer wichtig

Während die geschätzten neun Millionen Dollar Preisgeld-Bonus für den siebten Platz für Williams kein Gamechanger sein werden, da das Team ein Vielfaches davon benötigt, um an der Spitze der Formel 1 zu kämpfen, sagt Vowles, dass es für die Teambesitzer Dorilton Capital durchaus eine größere Bedeutung habe.

"Es ist immer hilfreich, Geld auf dem Bankkonto zu haben. Ich bin stets sehr offen mit der Tatsache umgegangen, dass wir, was die Verluste angeht, Dutzende von Millionen wegschmeißen. Aber wir sind hier, um zu investieren, um wieder an die Spitze zu kommen, was immer uns das kurzfristig kostet", so Vowles.

Und da helfe das zusätzliche Preisgeld durchaus bei Diskussionen hinter den Kulissen, "wenn ich um 100 Millionen Dollar mehr bitte - und das sind die Zahlen, über die wir hier sprechen", erklärt er. "Das macht einen gewaltigen Unterschied."

¿pbfsgal_23f1abudhab5|F1: Grand Prix von Abu Dhabi (VAE) 2023 - Sonntag|https://www.motorsport-total.com/bilder/2023/231126/1701023029.jpgpb¿Das Saisonfinale in Abu Dhabi war für Williams ein nervöses Rennen, denn man war sich bewusst, dass AlphaTauri aufgrund seiner wachsenden Konkurrenzfähigkeit gute Chancen hatte, Platz sieben in der Konstrukteurswertung doch noch zu erobern.

Das bestätigte sich auch, als Tsunoda sich als Sechster qualifizierte und mit einer Einstoppstrategie das Rennen zeitweise sogar anführte. Doch obwohl es auf Messers Schneide stand, betont Vowles, dass er während des gesamten Grand Prix ruhig blieb.

Williams-Teamchef: "Das ist ein stolzer Moment"

"Seltsamerweise werde ich bei Rennen nicht wirklich nervös, auch als Netflix mich gefilmt hat", sagt er. "Ich glaube, dass meine Mimik an manchen Stellen nicht die beste sein wird, aber ich bin noch vor dem Rennen zu dem Schluss gekommen, dass ich, egal was passiert, stolz auf das bin, was wir erreicht haben."

"Wir dürfen nicht vergessen, dass wir die Entwicklung vor allen anderen abgeschlossen haben, und dann bat ich das Team, doch bitte den siebten Platz zu erreichen."

"Dass wir das geschafft haben, und zwar mit nur wenigen Punkten Vorsprung, zeigt mir, dass wir a) die richtigen Entscheidungen getroffen haben und b) dass das Team wirklich gut zusammengearbeitet hat, um dort zu stehen, wo wir jetzt sind."

"Wir können die Tatsache nicht ignorieren, dass AlphaTauri mit der von ihnen gewählten Strategie das Rennen angeführt hat und schnell war. Deshalb ist es ein stolzer Moment für mich, (in der Konstrukteurswertung) vor ihnen zu sein", so Vowles.

Neueste Kommentare

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Anzeige

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Folgen Sie uns!