powered by Motorsport.com

Wenn WM-Führende ausscheiden: Das sind die 20 letzten Rennen!

Max Verstappen ist in Australien als WM-Leader ausgeschieden: Unsere Fotostrecke zeigt die letzten 20 Rennen, in denen der Spitzenreiter aufgeben musste

(Motorsport-Total.com) - Die Formel 1 lebt von Drama - und Drama gibt es vor allem immer, wenn der WM-Führende aus einem Rennen ausscheidet. So wie Max Verstappen beim jüngsten Rennen in Australien. Dort war der Red-Bull-Pilot bereits nach vier Runden aus dem Rennen, weil die Bremse an seinem RB20 in Rauch aufgegangen war.

Titel-Bild zur News: Sebastian Vettel (Ferrari) nach seinem Unfall beim Formel-1-Rennen in Hockenheim 2018

Sebastian Vettel: Bitteres Aus beim Formel-1-Rennen in Hockenheim 2018 Zoom

Für Verstappen war es der erste Ausfall in zwei Jahren, seit er in Melbourne 2022 ebenfalls aufgrund eines technischen Defekts ausgefallen war - zu dem Zeitpunkt war er aber nicht WM-Führender gewesen.

Nun sollte man meinen, dass Verstappen dieser Ausfall rückblickend betrachtet nicht so sehr schmerzen wird, außer dass damit seine Siegsträhne von neun Rennen in Folge beendet wurde. Andere Ausfälle taten hingegen deutlich mehr weh.

Da wäre zum Beispiel der Abflug von Sebastian Vettel in Hockenheim 2018. Der Ferrari-Pilot hatte sein Heimspiel relativ souverän angeführt, rutschte bei feuchter Fahrbahn aber von der Strecke und strandete im Kiesbett.

Damit war nicht nur der Heimsieg weg, sondern auch die WM-Führung. Lewis Hamilton übernahm die Tabellenspitze und gab sie bis zum Saisonende nicht mehr ab. Der WM-Traum von Vettel mit Ferrari sollte sich so nicht mehr erfüllen.

Ärgerlich aus Ferrari-Sicht waren auch die beiden unfallbedingten Ausfälle von Fernando Alonso 2012 in Belgien und Japan. Der Spanier hatte sich in der WM eine relativ komfortable Führung erarbeitet, wurde aber zwei Mal unverschuldet aus dem Rennen gerissen und verlor die WM am Ende um drei Punkte gegen Vettel.

Bitter war auch der Ausfall von Mark Webber in Südkorea 2010. Damals kämpften in der Schlussphase noch fünf Piloten um den WM-Titel, darunter Webber, der in drei Phasen der Saison die Tabelle angeführt hatte.


Fotostrecke: Die letzten 20 Rennen, in denen der WM-Führende ausgefallen ist

Auch in Monza übernahm er die Spitze und behielt sie mit zwei Podestplätzen in Singapur und Japan auch. Als WM-Leader reiste er zum drittletzten Rennen nach Yeongam, doch ein Unfall bei schwierigen Bedingungen auf der brandneuen Strecke in Südkorea sorgte für einen herben Rückschlag im Titelkampf.

Es sollte das letzte Mal sein, dass der Australier in seiner Karriere eine Formel-1-Weltmeisterschaft anführt.

In unserer Fotostrecke zeigen wir dir die letzten 20 Formel-1-Rennen, in denen der WM-Führende einen Ausfall erleiden musste.

Neueste Kommentare

Folgen Sie uns!

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!