powered by Motorsport.com

Vorläufiger Formel-1-Kalender 2020: 22 Rennen, Hockenheim raus

Keine Überraschungen beim Formel-1-Kalender für die Saison 2020: Erstmals wird es 22 Rennen geben, Deutschland ist für das kommende Jahr endgültig raus

(Motorsport-Total.com) - Die Formel 1 hat am Donnerstag den vorläufigen Kalender für die Saison 2020 präsentiert. Überraschungen gibt es nicht. Wie erwartet werden im kommenden Jahr erstmals in der Geschichte der Königsklasse 22 Rennen ausgetragen - allerdings keins davon in Deutschland. Während die Rennen in Vietnam und den Niederlanden neu dazukommen, ist Hockenheim raus.

Max Verstappen, Lewis Hamilton, Valtteri Bottas

Die Formel 1 wird 2020 erstmals 22 Rennstrecken besuchen Zoom

Der neue Grand Prix in Hanoi sortiert sich zwischen Bahrain und China als drittes Saisonrennen ein, Zandvoort folgt nach China und bildet damit den neuen Europaauftakt. Dafür wandert Baku vom April in den Juni. Die Organisatoren erhoffen sich besseres Wetter und bessere Zuschauerzahlen.

Weitere Kleinigkeiten: Die direkt aufeinanderfolgenden Rennen in den USA und Mexiko tauschen ihre Plätze. Wird in diesem Jahr noch zuerst in Mexiko-Stadt und eine Woche später in Austin gefahren, ist es 2020 umgekehrt. Der Große Preis von Kanada (14. Juni) wird sich währenddessen mit den 24 Stunden von Le Mans überschneiden.


Übersicht: Der Formel-1-Kalender 2020

Mit 22 Rennen erwartet uns 2020 die längste Formel-1-Saison aller Zeiten - allerdings ohne einen Grand Prix in Deutschland. Wir liefern einen Überblic Weitere Formel-1-Videos

Insgesamt wird es im kommenden Jahr sieben "Back-to-Back-Rennen" geben. Die Saison beginnt am 15. März in Melbourne und endet am 29. November in Abu Dhabi. Auch die obligatorische Sommerpause im August nach dem Großen Preis von Ungarn gibt es wieder. Ein "Triple Header" wie 2018 ist nicht dabei.

Zwar handelt es sich lediglich um einen vorläufigen Kalender, weil der Motorsport-Weltrat (WMSC) am 4. Oktober noch zustimmen muss. Das darf jedoch als Formsache betrachtet werden. Im Normalfall wird es in diesem Entwurf also keine Änderungen mehr geben.

Das einzige Rennen, das aktuell noch unter Vorbehalt geführt wird, ist der Große Preis von Italien in Monza. Doch auch dort dürfte die Vertragsverlängerung nur noch eine Formalität sein.

Der vorläufige Formel-1-Kalender 2020:
15. März: Großer Preis von Australien (Melbourne)
22. März: Großer Preis von Bahrain (Sachir)
5. April: Großer Preis von Vietnam (Hanoi)
19. April: Großer Preis von China (Schanghai)
3. Mai: Großer Preis der Niederlande (Zandvoort)
10. Mai: Großer Preis von Spanien (Barcelona)
24. Mai: Großer Preis von Monaco (Monaco)
7. Juni: Großer Preis von Aserbaidschan (Baku)
14. Juni: Großer Preis von Kanada (Montreal)
28. Juni: Großer Preis von Frankreich (Le Castellet)
5. Juli: Großer Preis von Österreich (Spielberg)
19. Juli: Großer Preis von Großbritannien (Silverstone)
2. August: Großer Preis von Ungarn (Budapest)
30. August: Großer Preis von Belgien (Spa)
6. September: Großer Preis von Italien* (Monza)
20. September: Großer Preis von Singapur (Singapur)
27. September: Großer Preis von Russland (Sotschi)
11. Oktober: Großer Preis von Japan (Suzuka)
25. Oktober: Großer Preis der USA (Austin)
1. November: Großer Preis von Mexiko (Mexiko-Stadt)
15. November: Großer Preis von Brasilien (Sao Paulo)
29. November: Großer Preis von Abu Dhabi (Abu Dhabi)

*Vertragsunterschrift steht noch aus

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Folgen Sie uns!

Anzeige

Formel-1-Tickets

ANZEIGE