powered by Motorsport.com

Vettel: "Der Sound ist scheiße"

Wenn es nach Sebastian Vettel ginge, würden in den aktuellen Formel-1-Boliden noch immer V12-Motoren donnern

(Motorsport-Total.com/SID) - Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel hat in der Debatte um die neuen, leiseren Hybridmotoren in der Formel 1 mit deutlichen Worten nachgelegt. "Ich denke, der Sound ist scheiße", sagt der Heppenheimer mit einem Lächeln auf den Lippen vor dem Großen Preis von Malaysia (Sonntag ab 10.00 Uhr online im Live-Ticker). "Leider mache ich die Regeln nicht, sonst hätten wir einen schönen V12 im Heck und die Batterien wären im Handy, da wo sie hingehören."

Sebastian Vettel

Sebastian Vettel ist kein Fan der modernen Soundkulisse der Formel 1 Zoom

Geht es nach dem Red-Bull-Piloten, muss sich der Sound wieder ändern. Die Formel 1 sei für die Fans, müsse laut sein, der Boden müsse beben: "Es ist schade, dass wir das zur Zeit nicht mehr haben." Die Ära der 12-Zylinder-Motoren ist allerdings bereits fast 20 Jahre her. 1995 fuhr zuletzt Ferrari mit einem solchen Aggregat. Es folgte eine" Rückentwicklung" über V10 und V8 zum V6-Turbo-Motor der aktuellen Saison 2014.

Nach seinem Ausfall in Melbourne stand Vettel während des Rennens an der Boxenmauer, man habe sich besser unterhalten können als in einer Bar. "Die Formel 1 muss spektakulär sein, da ist der Sound einer der wichtigsten Faktoren." So denkt der 26-Jährige an seine ersten Erfahrungen im Motorsport zurück: "Als ich noch ein kleiner Junge war, sind wir mal zum Freien Training in Deutschland gefahren, um die Autos live zu sehen. Woran ich mich erinnere, das ist der Sound - wie laut diese Autos tatsächlich waren. Du hast die durch den Boden verspürt, alles hat vibriert."

"Wir sind ja hier nicht auf dem ADAC-Übungsplatz." Sebastian Vettel

"Ich finde, das hört sich nach nix an", legt der Red-Bull-Pilot nacht. "Für die Zuschauer ist es schön, wenn man den Motor hört und nicht das Quietschen der Reifen - wir sind ja hier nicht auf dem ADAC-Übungsplatz..Ich weiß nicht, ob jetzt ernsthaft darüber nachgedacht wird, etwas zu ändern. Wie viel man da machen kann, ist schwer abzuschätzen, aber es wäre natürlich schön, wenn wieder ein bisschen mehr Leben ins Auto kommt."


Fotostrecke: GP Malaysia, Highlights 2013

Seit dem Saisonauftakt in Australien hatte es zahlreiche kritische Stimmen gegeben, die neuen vom Weltverband FIA eingeführten V6-Motoren mit Turbolader und Hybridtechnik seien für die Formel 1 zu leise. "Wenn du Erdbeermarmelade kaufst und Erdnussbutter bekommst, bist du verärgert", spottete auch Formel-1-Boss Bernie Ecclestone. Vettel verglich das Kreischen an der Strecke zudem bereits mit dem Geräusch eines "Staubsaugers im Hintergrund".

Formel-1-Paddock-Tickets

ANZEIGE
Anzeige

Motorsport-Total.com auf Twitter

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!