powered by Motorsport.com
  • 11.04.2002 · 20:29

Verona Feldbusch im Interview

TV- und Werbestar Verona Feldbusch über ihre Leidenschaft zur Königsklasse des Motorsports

(Motorsport-Total.com) - Frage: "Verona als Stadtführerin - was erwartet uns da?"
Verona Feldbusch: "Bisher ist es immer so gewesen, dass ich als Touristin in irgendeiner Stadt instinktiv die richtige Straße hochgelaufen bin. So bin ich tatsächlich einmal am Grab von Marilyn Monroe gelandet, obwohl das nie ein Plan von mir war. Aber genau das sind die Dinge, die Großstädte zu bieten haben. In diesem Sinne will ich für Formel Exclusiv auf Entdeckungstour gehen."

Verona Feldbusch

Verona Feldbusch hält sich für einen großen Formel-1-Fan

Frage: "Gehört das Nightlife dazu?"
Feldbusch: "Unbedingt! Ich muss zugeben, dass ich schon länger nicht mehr im Nachtleben unterwegs war, und dass ich mich deshalb darauf freue. Wenn ich erst einmal Musik höre und Leute treffe, bin ich eigentlich kaum zu bremsen. Ich kann mir schon vorstellen, dass ich einige Nächte auf den Tischen tanzen werde, nette Leute treffen und dabei viel Spaß haben werde."

Frage: "Vor kurzem gab es Schlagzeilen um Sie, weil angeblich Ihre Fernsehkarriere vorbei sei..."
Feldbusch: "Es ist schade, dass einige Journalisten nicht richtig recherchieren und mich abschreiben wollten. Hätten sie ihren Job gemacht, wüssten sie, dass ich bereits einen Vertrag bei RTL unterschrieben hatte. "

Frage: "Verona und die Formel 1- war das Liebe auf den ersten Blick?"
Feldbusch: "Früher habe ich gedacht: So ein Quatsch, die fahren alle im Kreis herum. Keine Gesichter, keine Emotionen, dafür superlaut. Das ist kein Sport für mich. Aber dann hat mir Niki Lauda sehr vieles erklärt. Und je mehr man darüber weiß, umso spannender wird ein Rennen."

Frage: "Haben Sie sich bei den Nachtrennen schon einmal den Wecker für die Formel 1 gestellt?"
Feldbusch: "Ja, ich lebe ja mit Franjo zusammen, und der verpasst kein Rennen. Und damit auch ich nicht. Andere Sportarten wie Boxen fesseln mich aber auch an den Fernseher. Wenn man einen Favoriten hat und sich da hinein steigert, macht man das automatisch und gerne."

Frage: "Verona, Franjo und die Formel 1 - fing damit nicht alles an?"
Feldbusch: "Ja, unsere Liebesgeschichte begann in Silverstone. Ich hatte ein ganz normales Rennen erwartet und dann in der Mercedes-Box Franjo kennen gelernt. Meine Freundin, Franjo und ich hatten über zwei Tage viel Spaß, und so hat sich das entwickelt. Für Franjo war es sogar Liebe auf den ersten Blick, wie er mir später verriet!"

Frage: "Wer ist für Sie der beste Fahrer?"
Feldbusch: "Michael Schumacher. Er ist ein Ausnahmefahrer, weil er es immer wieder schafft nach vorne zu kommen, auch wenn er mal unglücklich zurück fällt."

Frage: "Wer ist der Sympathischste?"
Feldbusch: "Schwierig zusagen, da alle sehr diplomatisch rüberkommen! Ich suche noch den Sympathischsten und hoffe, dass die Fahrer in Zukunft mehr Emotionen zeigen."

Frage: "Und der Erotischste?"
Feldbusch: "Sie sehen alle gut aus und sind nett, aber für mich ist das Rennen das Erotischste. Die Fahrer sind ja auch fast alle verheiratet oder vergeben. Meine Antwort deshalb: Alle auf einem Gruppenfoto."